Frage:

Frage: nach Update auf 10.12.4 startet iMac sehr stark verzögert

nach Update auf 10.12.4 startet iMac 27 sehr stark verzögert. Das heißt, die Eröffnungsmusik kommt erst 5 bis 7 Sek nach dem Einschalten. Dieses war bisher nicht der Fall.

iMac (27-inch, Late 2013), macOS Sierra (10.12.4)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

21. Apr. 2017, 13:52 als Antwort auf vonotto Als Antwort auf vonotto

Ohne wirkliche Erfahrung mit dem Problem und so, könnt ich mir höchstens noch vorstellen, dass ein sudo purge im Terminal mit Löschen von ein paar Caches vllt was bewirken könnte. Die Effekte aufn Ram würde ich hier mal als unwichtig sehen.


http://osxdaily.com/2013/11/14/use-purge-command-os-x-mavericks/


Danach einfach mal warten, Neustarten und schauen, ob das geholfen hat. Garantie auf Erfolg kann ich hier natürlich nicht geben, ich hab es nur selber an der Maschine getestet und zumindest auch nach Neustart keine Probleme bekommen.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

17. Apr. 2017, 10:27 als Antwort auf vonotto Als Antwort auf vonotto

Das sollte auch bei der Version nicht sein, dass dort eine Verzögerung auftritt. Falls du von einer alten Version auf 10.12.4 geupdatet hast (von welcher Version war es denn?), kannst es vllt sogar sein, dass der SMC bzw. das EFI geupdated wurde.


EFI- und SMC-Firmware-Updates für Intel-basierte Mac-Computer - Apple Support

Kannst du mal deine SMC-Version und EFI-Version vergleichen? Es sollte jedenfalls EFI IM141.0118.B12 (2015-002) bzw. 2.15f2 (1.1) sein.

Sollte deine Version (Über diesen Mac -> Systembericht) älter sein, kann ein Update nicht schaden.


Sollte deine Version schon eine neuere sein oder die gleiche, dann kannst mal den SMC zurücksetzen und schauen, es dann schneller angesteuert wird.

Den System Management Controller (SMC) auf dem Mac zurücksetzen - Apple Support

17. Apr. 2017, 10:27

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

21. Apr. 2017, 13:52 als Antwort auf vonotto Als Antwort auf vonotto

Ohne wirkliche Erfahrung mit dem Problem und so, könnt ich mir höchstens noch vorstellen, dass ein sudo purge im Terminal mit Löschen von ein paar Caches vllt was bewirken könnte. Die Effekte aufn Ram würde ich hier mal als unwichtig sehen.


http://osxdaily.com/2013/11/14/use-purge-command-os-x-mavericks/


Danach einfach mal warten, Neustarten und schauen, ob das geholfen hat. Garantie auf Erfolg kann ich hier natürlich nicht geben, ich hab es nur selber an der Maschine getestet und zumindest auch nach Neustart keine Probleme bekommen.

21. Apr. 2017, 13:52

Antworten Hilfreich (1)

21. Apr. 2017, 14:04 als Antwort auf vonotto Als Antwort auf vonotto

is eigentlich recht einfach. Mit Spotlight die App "Terminal" öffnen. Dann einfach nur tippen:


sudo purge


Dann wirst nach dem Passwort gefragt. Die Anleitung, die ich verlinkt hab, die zeigt das auch recht gut bebildert. Dann noch das Benutzerpasswort eintippen und er macht. Wichtig ist nur, dass du sonst im Terminal nicht viel machst.


.Vom Benutzer hochgeladene Datei

21. Apr. 2017, 14:04

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: vonotto

Frage: nach Update auf 10.12.4 startet iMac sehr stark verzögert