Frage:

Frage: Macbook Pro ist während der Nutzung des App Stores abgestürzt und reagiert nicht mehr

Mein Macbook Pro 2016 ist während der Nutzung des App Stores abgestürzt ubd reagiert seitdem nicht mehr. Der Bildschirm bleibt schwarz und es ist kein Geräusch zu hören.
MacBook Pro 2016


<Betreff vom Admin bearbeitet>

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

08. Mai. 2017, 13:52 als Antwort auf alange Als Antwort auf alange

Drücke lange auf den Einschaltknopf. Danach nochmal kurz und sofort cmd r gemeinsam lönger drücken. Danach Festplattendienstprogramm auswählen und Festplatte reparieren. Wieder aus- und einschalten. Es sollte alles wieder korrekt laufen.

08. Mai. 2017, 13:52

Antworten Hilfreich

09. Mai. 2017, 09:41 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Danke für die Info.

Alle Tastenkombinationen haben keine Wirkung gezeigt. Das Gerät ist jetzt in der Reparatur und die erste Diagnose lautet auf einen kompletten Defekt der Hauptplatine (35 Tage nach dem Kauf).

09. Mai. 2017, 09:41

Antworten Hilfreich

09. Mai. 2017, 17:54 als Antwort auf alange Als Antwort auf alange

Das wäre ja der Hammer. Das ist mir als Mac-User seit über 25 Jahren nicht passiert. Hat Apple den Schaden selbst festgestellt? Dann solltest du eigentlich gleich ein Ersatzgerät bekommen. Un wurde es direkt bei Apple gekauft? Oder ev. sogar als Gebrauchtgerät?

09. Mai. 2017, 17:54

Antworten Hilfreich

09. Mai. 2017, 18:53 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Da sprichst du meiner Meinung nach ein grundsätzliches Problem an.

Natürlich gibt es immer wieder "Montagsgeräte". Dies lässt sich nicht verhindern. Jedoch habe ich seit der Umstellung der MBPs auf Retina, die möglichst flach gebaut werden und der Unart alles mögliche zu verkleben und zu verlöten eine deutliche Zunahme von verschiedensten Problemen beobachten können. Diese deuten sehr häufig auf einen schluderigen Zusammenbau und/oder minderwertige Teile. Beispiele dafür sind sich lösende Displayfolien, versagende PCIe SSDs und aktuell hier im Forum zu findende Probleme mit knackenden Scharnieren. Da hat Apple meiner Meinung nach früher viel besser getestet bevor die Geräte vorgestellt wurden.

Ich war fast 20 Jahre Apple Nutzer und Verfechter, bin jetzt aber aus diesen Gründen und da ich kein richtiges "Pro-Gerät" mehr im Portfolio von Apple finden kann, privat auf die Dose umgestiegen 😢. Habe aber beruflich noch damit zu tun.


Das MBP von alange ist ja das neue (2016er) - also (fast) alles auf dem Mobo verlötet, daher auch die größte Wahrscheinlichkeit, dass dort der Fehler zu finden ist bzw. dort entsteht. Also müssen wir uns daran gewöhnen, dass immer häufiger auch bei kleineren Defekten (RAM, SSD, WiFi) das ganze Mobo getauscht werden muss. Wehe dem, der keine Garantie mehr hat.

09. Mai. 2017, 18:53

Antworten Hilfreich

10. Mai. 2017, 01:07 als Antwort auf Berlindude Als Antwort auf Berlindude

Ich habe das Macbook Pro Anfang April neu in einem Gravis Shop gekauft! Ich habe heute auch darauf hingewiesen, dass ich nach 35 Tagen eher einen Austausch, als eine Reparatur erwarte. Morgen soll die Reparatur erfolgen - Vorgabe von Apple so die Information. Ich hätte mir auch ein komplett neues Gerät gewünscht. Habe bisher auch von den Nutzern gehört, dass sie nie Probleme hatten. Ich habe jetzt schon etwas Bauchschmerzen, es ist mein erstes MacBook und dann ist halt besonders blöd. Mein Windows Laptop hält seit 8 Jahren...

10. Mai. 2017, 01:07

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: alange

Frage: Macbook Pro ist während der Nutzung des App Stores abgestürzt und reagiert nicht mehr