Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Mac mini startet langsam

Mein Mac mini startet sehr langsam, um dies zu verbessern habe ich bisher folgendes gemacht:

  1. PRAM reset
  2. Alle Anmeldeobjekte/ Startobjekte entfernt
  3. Cache gelösch: SUDO purge
  4. Update auf OS 10.12.5

Mac mini, macOS Sierra (10.12.5)

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

07. Jun. 2017, 18:35 als Antwort auf AloesMac Als Antwort auf AloesMac

Hallo AloesMac,

danke für deine Nutzung der Apple Support Communities. Wir verstehen das dein Mac mini nur noch langsam startet und du selber schon einige wichtige Schritte gemacht hast.

Bitte prüfe auch, ob das gleiche Anliegen noch besteht wenn kein anderes Zubehör und externen Laufwerke angeschlossen sind, wie zum Beispiel USB-Laufwerke. Eine Maus&Tastatur und der Bildschirm sind natürlich in Ordnung.

Sollte es das nicht sein, bitte mache erstmal ein aktuelles Backup via TimeMaschine, wie hier beschrieben - Backup des Mac erstellen – Offizieller Apple Support und dann bitte installiere das macOS System neu. Informationen zu macOS-Wiederherstellung - Apple Support

Viel Erfolg und einen schönen Tag!

07. Jun. 2017, 18:35

Antworten Hilfreich

13. Jun. 2017, 22:37 als Antwort auf AloesMac Als Antwort auf AloesMac

Jetzt habe ich auf Empfehlung auch das OS neu installiert. Der Start aus dem Ruhezustand wurde zwar schneller, ist aber immer noch deutlich langsamer als auf meinem Macbook. Am Anfang erscheint zunächst eingrauer Bildschirm, danach wird er Bildschirm schwarz, der Mauszeiger wird angezeigt, lässt sich aber nicht bewegen. Nach einiger Zeit erscheint der Bildschirm von Sierra. Der Prompt blinkt im Fenster für die Eingabe des PW es ist aber zunächst nicht möglich eine Eingabe zu machen nach etwa 2 Minuten ist das Fenster aktiv, wenn man dann zunächst die vorher nicht quittierten Fehleingaben löscht startet der Mac mini. Danach ist alles o. K. (Selbstverständlich habe ich vorher alle anderen Geräte ausser Tatstatur und Maus entfernt)

13. Jun. 2017, 22:37

Antworten Hilfreich

14. Jun. 2017, 14:11 als Antwort auf AloesMac Als Antwort auf AloesMac

Hallo AloesMac,

danke für die Mühe mit der OSX Neuinstallation und vielen Dank ebenfalls für die weitere Nutzung der Apple Support Communities.

Wenn selbst das komplette Entfernen des OSX und die Neuinstallation keine Abhilfe bringt, wäre es am besten den Mac mini zu einem Servicepartner oder in einem Apple Store zu bringen. Dort kann man deinen Mac mini genauer untersuchen und gegebenfalls reparieren. Hier kannst du alle Servicepunkt von Apple finden. ​ Apple – Geschäfte suchen

Gruß und einen angenehmen Tag.

14. Jun. 2017, 14:11

Antworten Hilfreich

14. Jun. 2017, 15:27 als Antwort auf AloesMac Als Antwort auf AloesMac

Hallo AloesMac,

du hast den Start vom Mini mit dem MacBook verglichen. Wenn im Mini eine HDD und im MacBook eine SSD verbaut sind, weicht die Startzeit schon erheblich voneinander ab. Auch unterschiedliche OS X Versionen zeigen unterschiedlich lange Startzeiten (mein MacBook von 2006 mit 10.6 startet schneller als MacBook Pro von 2008 mit 10.11 - beide mit SSD nachgerüstet). Auch unterschiedliche RAM Größen können die Startzeit beeinflussen. Hast du nur "das Gefühl", dass der Start länger dauert, weil dich das MacBook inzwischen "verwöhnt" hat oder kannst du das objektiv vergleichen?

Gruß Thomas

14. Jun. 2017, 15:27

Antworten Hilfreich

23. Jun. 2017, 12:18 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Jetzt habe ich auf Empfehlung auch das OS neu installiert. Der Start aus dem Ruhezustand wurde zwar schneller, ist aber immer noch deutlich langsamer als auf meinem Macbook. Am Anfang erscheint zunächst eingrauer Bildschirm, danach wird er Bildschirm schwarz, der Mauszeiger wird angezeigt, lässt sich aber nicht bewegen. Nach einiger Zeit erscheint der Bildschirm von Sierra. Der Prompt blinkt im Fenster für die Eingabe des PW es ist aber zunächst nicht möglich eine Eingabe zu machen nach etwa 2 Minuten ist das Fenster aktiv, wenn man dann zunächst die vorher nicht quittierten Fehleingaben löscht startet der Mac mini. Danach ist alles o. K. D

23. Jun. 2017, 12:18

Antworten Hilfreich

23. Jun. 2017, 12:26 als Antwort auf AloesMac Als Antwort auf AloesMac

Der Hinweis mit dem SSD ist nicht wirklich hilfreich, da der Neustart einigermaßen funktioniert (Mac mini ist nur einige Sekunden langsamer) aber der Start aus dem Ruhezustand funktioniert nicht und zwar unabhängig davon, ob ich die Option "alle Fenster wieder öffnen" anklicke oder nicht und auch unabhängig davon, ob der Ruhestand aktiv ausgelöst wurde oder automatisch nach einer voreingestellten Zeit. Das seltsame ist auch, dass zunächst ein grauer Bildschirm aufgeht mit einem "gerasterten hellerem Balken", der jedoch keinerlei Veränderung zeigt. Dann erscheint der normale Bildschirm, aber ohne dass die gezeigten Eingabefenster aktiv sind z.B. lässt sich der Mauszeiger nicht bewegen bzw. PW eingeben

23. Jun. 2017, 12:26

Antworten Hilfreich

23. Jun. 2017, 14:57 als Antwort auf AloesMac Als Antwort auf AloesMac

Hallo AloesMac,

in einem anderen Posting wurde eine HDD gerade als "Dinosaurier" bezeichnet. Du kannst den Systemstart nicht mit dem Aufwecken aus den Ruhezustand vergleichen, bei letzterem müssen die Daten schnell weggeschrieben und wiedergeholt werden, der Systemstart verläuft da schon "geordneter". Wenn du selbst bastelst, empfehle ich, die Aufrüstung mit einer SSD auf alle Fälle vorzunehmen, das ist auch gar nicht so schwer, bei den Minis der ersten und zweiten Generation konnte ich größere HDD problemlos einbauen, SSD gab es damals noch nicht.

Wenn dein Mini eine schnelle Schnittstelle bietet, kannst du ja mal eine externe SSD testweise mit einem neuen OS X versehen und davon starten. Aber den "Flaschenhals" wirst du sicher bemerken.

Gruß Thomas

23. Jun. 2017, 14:57

Antworten Hilfreich

23. Jun. 2017, 15:23 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Der Hinweis mit dem SSD ist nicht wirklich hilfreich, da der Neustart einigermaßen funktioniert (Mac mini ist nur einige Sekunden langsamer) aber der Start aus dem Ruhezustand funktioniert nicht und zwar unabhängig davon, ob ich die Option "alle Fenster wieder öffnen" anklicke oder nicht und auch unabhängig davon, ob der Ruhestand aktiv ausgelöst wurde oder automatisch nach einer voreingestellten Zeit. Das seltsame ist auch, dass zunächst ein grauer Bildschirm aufgeht mit einem "gerasterten hellerem Balken", der jedoch keinerlei Veränderung zeigt. Dann erscheint der normale Bildschirm, aber ohne dass die gezeigten Eingabefenster aktiv sind z.B. lässt sich der Mauszeiger nicht bewegen bzw. PW eing

23. Jun. 2017, 15:23

Antworten Hilfreich

23. Jun. 2017, 15:26 als Antwort auf AloesMac Als Antwort auf AloesMac

Ich würde gerne verstehen, was sich beim Aufwecken aus dem Ruhezustand geändert haben kann, bevor ich mich an die Arbeit mache und die SSD einbaue. Und dann, welche Größe sollte diese denn zweckmäßigerweise haben?

23. Jun. 2017, 15:26

Antworten Hilfreich

24. Jun. 2017, 14:50 als Antwort auf AloesMac Als Antwort auf AloesMac

Das Problem scheint mit dem Powermangement im hibernation mode zusammen zu hängen. Siehe folgender Artikel:

https://www.macissues.com/2015/05/08/how-to-fix-your-mac-not-waking-from-sleep/

Ich versuche jetzt mal die erste vorgeschlagene Lösung:

sudo pmset standby 0

sudo pmset autopoweroff 0

24. Jun. 2017, 14:50

Antworten Hilfreich

15. Jul. 2017, 17:26 als Antwort auf AloesMac Als Antwort auf AloesMac

Hallo AloesMac, abhängig davon welches Mac mini Modell du verwendest kann die Startzeit unterschiedlich ausfallen, ich selber verwende einen Mac mini Mitte 2010 und hatte ähnliche Probleme bis ich selbst eine SSD eingebaut habe, du erwähntest noch das du einen PRAM Reset gemacht hast, versuche bitte auch den SMC (SystemManagementController) zu reseten, sollte dies keine Abhilfe schaffen empfehle ich den SSD Upgrade.

15. Jul. 2017, 17:26

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: AloesMac

Frage: Mac mini startet langsam