Ähnlicher Artikel

PDFs auf dem iPhone, iPad oder iPod touch mit Apple Books speichern und bearbeiten

Frage:

Frage: iBooks Dateien werden in der iCloud Drive nicht dargestellt

Hallo zusammen, ich bin neu hier und hätte eine Frage zur iCloud Drive. Und zwar ist auf meinem iPhone sowie auf dem iPad die iCloud aktiviert und die Synchronisation zwischen den Geräten arbeitet auch problemlos, mit Ausnahme von iBooks. Hier werden zwar auch die Dateien in der iCloud gespeichert und zwischen den Geräten korrekt synchronisiert, aber in der iCloud Drive App werden weder der iBooks Ordner noch die in iBooks hinterlegten Dateien angezeigt. Bei den Dateien handelt es sich nicht um gekaufte Bücher, sondern um Files, die ich aus dem Web hochgeladen habe. Hat jemand eine Idee, woran es liegen kann, dass z.B. Pages Dateien in der iCloud Drive App bei mir angezeigt werden und iBooks Dateien nicht, obwohl beide Applikationen über die iCloud synchronsiert werden. Für einen guten Tipp wäre ich dankbar! Best wishes! Nick

iPhone 6 Plus, iOS 10.3.2

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

17. Jun. 2017, 18:54 als Antwort auf Nick_Rice Als Antwort auf Nick_Rice

Die Dateien müssen wie eine gewöhnliche Datei bei Drive abgelegt. Z.b. in einen Ordner.


Gekaufte Bücher liegen nicht als komplette Bücher in der eigenen iCloud, diese werden bei Bedarf von den iBooks Servern auf das gewünschte Gerät geladen. Genauso wie Musik, Apps, Filme. Ansonsten wäre die eigene Cloud auch schnell voll.

17. Jun. 2017, 18:54

Antworten Hilfreich

17. Jun. 2017, 19:58 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Hallo, danke für die schnelle Antwort, auch wenn sie mir nicht so recht weiterhilft:


1. Ich habe ja ausdrücklich geschrieben, dass es sich bei meinen iBooks Dateien NICHT ⚠ um gekaufte Bücher handelt, sondern um einfache pdf files. Gekaufte iBooks würde ich auch gar nicht "bei Drive" suchen, einfache pdf files aber eigentlich schon, zumindest steht das so irgendwo in den Support-Hinweisen von Apple.


2. Soll das dann heißen, dass iBooks Dateien generell nicht "bei Drive" erscheinen, egal ob gekauft oder NICHT, egal welches Dateiformat?


3. Was heißt: "Die Dateien müssen wie eine gewöhnliche Datei bei Drive Z.b. in einen Ordner." Ich wollte ja wissen WIE!


4. Wie bekomme ich eine Datei, die NICHT ein gekauftes Buch ist, sondern eine in iBooks hinterlegte einfache pdf file in die Drive?


Trotzdem danke für die Anstrengung!

17. Jun. 2017, 19:58

Antworten Hilfreich

25. Sep. 2017, 21:33 als Antwort auf iDiot Als Antwort auf iDiot

Musste mich erst selbst schlau machen.


Die Sychronisation zwischen iPad und iPhone funktioniert, somit ist doch alles bestens. Pdfs in der Drive wäre sinnvoll, aber diese können als Email von iBooks verschickt werden, von dort in eine andere App oder andere Cloud verlagert werden, um sie dann zu bearbeiten. eBooks können grundsätzlich nicht geteilt werden, weil ein Kopierschutz drauf liegt. Gekaufte eBooks bei iTunes belegen sogar keinen Speicher in der iCloud.


Mit iCloud Drive oder iBooks auf PDF-Dateien, ePub-Dateien und Bücher zugreifen - Apple Support

25. Sep. 2017, 21:33

Antworten Hilfreich

26. Sep. 2017, 09:58 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Habe mich auch mal schlau gemacht.

Das Problem ist ja nicht die Synchronisation (die funktioniert, wenn alle Geräte iCloud Drive sowie iBooks-App aktivitiert haben).


Ich denke mal, dass viele Nutzer (wie ich) sich einige PDF per Mail schicken oder irgendwelche PDF vom Internet herunterladen und in iBooks speichern. Diese, nicht in iTunes gekaufte PDFs, werden zwar synchronisiert, sind aber in iCloud Drive nicht ersichtlich und können demnach nicht auf die Festplatte gesichert werden.


Meine angewandte Lösung:

- Mac/MacBook auch mit iCloud Drive anmelden und in der iBooks-App erscheinen dann die PDF (wie auf iPad oder Iphone).

- Wenn all in der App heruntergeladen sind, kann man alle PDFs auf den Mac ziehen und somit sichern.


Nun muss ich nur noch schauen, wie ich diese PDFs (auf dem Mac) auf das neue iPad Pro bekommen (via iTunes?etc.).

26. Sep. 2017, 09:58

Antworten Hilfreich

27. Sep. 2017, 19:37 als Antwort auf iDiot Als Antwort auf iDiot

DropBox ist der Erfinder der Cloud. iCloud Dive wurde ca. 10 Jahre später eingeführt. Der Austausch von Dokumenten und die Betrachtung mit DropBox ist nachwievor unschlagbar und super simple. iCloud ist dort praktisch, wenn Apple eigene Apps wie Pages etc. genutzt werden.

27. Sep. 2017, 19:37

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Nick_Rice

Frage: iBooks Dateien werden in der iCloud Drive nicht dargestellt