Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Ich habe ein MacBook Pro und möchte ElCapitan installieren

Ich habe einen MacBookPro seit einigen Jahren.

Es ist Anfang 2011-

Durch technische Defekte und Reparatur meines MacBook hatte ich damals ElCapitan NICHT geladen und auch nicht installiert .

Nun ist ja schon eine Weile Sierra draussen.

Ich wollte jetzt aber ElCapitan nachträglich laden, da zeigt mir das System an , das ElCapitan nicht für mich kompartibel sei.

Sierra könnte ich ohne Probleme laden.

Wie bekomme ich noch ElCapitan ?

Danke

MacBook Pro

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen
Antwort:
Antwort:

Es könnte daran liegen:

OS X El Capitan ist weiterhin für Mac-Computer erhältlich, auf denen kein Update auf macOS Sierra möglich ist oder auf denen zuerst ein Update auf El Capitan durchgeführt werden muss.

Schon diese Link probiert, oder war dies schon der Auslöser für die Meldung?

El Capitan im App Store erhalten

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

01. Jul. 2017, 18:21 als Antwort auf Frank-24 Als Antwort auf Frank-24

Hallo Frank,

als ich die Sicherung des vorhandenen Gerätes vor der Teilnahme am Beta-Programm erstellte, bin ich darauf gekommen, dass dann auch die Wiederherstellung eines älteren Systems möglich sein kann: https://beta.apple.com/sp/de/betaprogram/restore?locale=de#ios

Ob das auch mit anderer Software möglich ist, muss langfristig mal getestet werden, es sei denn, du findest entsprechende Erfahrungsberichte. Du kannst ja mal hier oder in entsprechenden anderen Foren gezielt danach fragen.

Eine Netzwerkfestplatte an Fritzbox oder Airport sollte kein Problem sein. Wenn du nicht bereits entsprechende Hardware hast, solltest du wegen der besseren Sicherheit bei der Anschaffung eine Lösung mit 2 gespiegelten Platten überlegen. Wenn du das gleich in einer NAS anschaffst, bleibt der USB Port noch zugänglich.

Gruß Th

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

30. Jun. 2017, 16:00 als Antwort auf Frank-24 Als Antwort auf Frank-24

Hallo Frank,

was spricht denn gegen Sierra? Wenn das für deinen Rechner das neuste OS ist, installiere es und freue dich darüber, dass dein Rechner noch viele Jahre lang mit Updates versorgt wird. ElCapitan kannst du aus dem MacAppStore nicht mehr laden, das hättest du machen müssen, als es aktuell war.

Dubiosen Downloadportalen im Internet würde ich nicht trauen, zu groß ist die Gefahr, dass du dir damit auch Schadsoftware auf den Rechner holst.

Wenn du unbedingt noch ElCap wünschst und keiner deiner Bekannten hat die Software, bleibt noch die Anfrage bei einem Händler in deiner Nähe oder ein Mac-Stammtisch. Der Händler nimmt vermutlich eine Installationspauschale, beim Stammtisch triffst du nette Menschen, die dir vermutlich weiterhelfen können.

Gruß Thomas

30. Jun. 2017, 16:00

Antworten Hilfreich

30. Jun. 2017, 16:36 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Danke erst einmal für die Antwort.

Also ich weis nicht wieso, aber auf meine beiden MacMini aus 2009 läuft immer noch Yesemite.

Auch ist auf denen noch kein El Capitan gewesen.

Heute habe ich ganz einfach im AppStore , El Capitan geladen, aber noch nicht installiert.

Kann ich mir davon nicht einen Stick machen, und dann auf meinem MacBook installieren?

Ich weis das zB das Sierra extrem an die Ressorcen geht bei der Grafik. Auch die Auslastung des Ram Speichers geht mit Sierra hinauf.

Die Taktung des Ram und des Prozessors ist eben nicht mehr die Schnellste.

Und den Prozessor möchte ich nicht übertakten.

Bin ja froh das im Jahr 2016 Apple das komplette Mainboard kostenfrei gewechselt hat.

Ich hatte nichts übertaktet und werde es auch nicht machen,

Daher wäre mir El Capitan , wenn überhaupt lieber.

30. Jun. 2017, 16:36

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen

30. Jun. 2017, 16:42 als Antwort auf Frank-24 Als Antwort auf Frank-24

Es könnte daran liegen:

OS X El Capitan ist weiterhin für Mac-Computer erhältlich, auf denen kein Update auf macOS Sierra möglich ist oder auf denen zuerst ein Update auf El Capitan durchgeführt werden muss.

Schon diese Link probiert, oder war dies schon der Auslöser für die Meldung?

El Capitan im App Store erhalten

30. Jun. 2017, 16:42

Antworten Hilfreich

30. Jun. 2017, 16:59 als Antwort auf Frank-24 Als Antwort auf Frank-24

Hallo Frank,

die größte Hürde hast du ja schon genommen: Woher ElCab nehmen?

Ich habe es zwar nie ausprobiert, aber grundsätzlich sollte die Installation über USB-Stick oder Externe Festplatte möglich sein.

Vorausgesetzt, du hast ein aktuelles Backup, kannst du ja auch nichts falsch machen.

Vorschlag: Kopiere ElCab auf einen USB-Stick und partitioniere deine Festplatte in 2 gleich große Teile. Auf der einen Partition installierst du elCab, auf der anderen Sierra. Dann kannst du testen, welche für die am besten geeigent ist. Beim Starten kannst du auswählen, mit welchem System der Rechner starten soll.

Wenn die Platte nicht genug platz hast, kannst du Sierra ja zum testen auf eine externe Platte installieren und wenn dir das so gut gefällt, dass du Sierra behalten willst, klonst du die externe Platte auf die interne Platte, z.B. mit CCC (CarbonCopyCloner).

Gruß Thomas

30. Jun. 2017, 16:59

Antworten Hilfreich

30. Jun. 2017, 17:35 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Das ist eben das beste bei Apple .

Man kann eine Software laden ( OSX ) und bekommt diese dann auch auf andere iDevice.

Ich habe insgesamt 15 iDevice bei Apple registriert.

Das ich aber nun die El Capitan auf einen meiner Macmini laden konnte gibt mir Hoffnung. 😁

Was mich allerdings nervt bei den iPhone und iPad`s , diese Zwangsupdates.

Wenn ich zB auf einem iPad 4 auf der 9.... bleiben will, und es kommt zu einem Crash, dann muss ich zB auf die 10..... gehen.

Diese Zwangsupdates nerven wirklich.

Es wäre doch viel besser , man kann für sein iDevice die Firmware laden , die mit dem iDevice kompatibel ist.

Und wenn man eben eine Wiederherstellung bei der 9.... möchte, sollte das möglich sein, den auch da gibt es immer wieder Sicherheitsupdates.

Es ist ja nicht wie bei Android 😁 😁

30. Jun. 2017, 17:35

Antworten Hilfreich

30. Jun. 2017, 19:37 als Antwort auf Frank-24 Als Antwort auf Frank-24

Hallo Frank,

ja, bei Apple ist vieles einfacher, aber wenn man schon lange dabei ist, kennt man sich damit auch besser aus. Aber es ist auch nicht alles rosig:

Ich habe jetzt ein MacBook Pro von 2008, weil ich es günstig gebraucht im letzten Jahr kaufen konnte. Der Vorbesitzer hatte eine SSD verbauen lassen, so schnurrt das Gerät wie am Schnürchen. Vorher hatte ich seit 2006 ein MacBook, auf dem max. 10.6.8 installiert werden konnte. Damit konnte ich unsere neuen iPhones aber nicht aktivieren, dafür wird ein neueres iTunes benötigt. Ich versuchte mit Bordmitteln auszukommen, habe auf Backups in die Cloud umgestellt und auf Prime-Musik. Aber Prime Musik ist keine gute Alternative gewesen, viele Titel meiner bevorzugten Musik waren dort nicht zu bekommen. Auf meine umfangreiche hörbuch-Sammlung konnte ich auch nicht zugreifen. Die Auswahl war dann, entweder einen Windows PC oder einen Apple-Rechner anschaffen. Geärgert hat mich, dass das aktuelle iTunes für Windows ab Win 7 kompatibel ist. Windows 7 ist aber älter als das von mir damals verwendete 10.6.8. Apple unterstützt also die Windows-Geräte länger als die eigenen Geräte. Ärgerlich ist auch die Inkompatibilität innerhalb der Apple-Welt, die für ein Telefon eine bestimmte iTunes-Version auf dem Rechner voraus setzt.

Theoretisch müsste die Wiederherstellung vom alten Softwarestand auf dem iPhone möglich sein: Wenn du immer über iTunes updates und die iOS-Version vorher auf dem Rechner speicherst, müsstest du sie bei der Wiederherstellung mit gedrückter Wahltaste auswählen können. Du kannst allerdings nicht mehr zurück gehen, weil auf dem iPhone schon die neuere iOS-Version registriert war. Das kann aber nicht im Schadenfall gemacht werden sondern muss von langer Hand vorbereitet werden.

Gruß Thomas

30. Jun. 2017, 19:37

Antworten Hilfreich

30. Jun. 2017, 20:13 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Da kann ich noch einen drauf setzen.

Bescheuert ist zB auch die Funktion für Backups der iDevice.

Ich kann zB nur auf einen Device (MacBook, Mac ) in iTunes ein Backup machen, und wenn dieser Rechner hin ist , ist auch das Backup hin.

Du kannst auf keinem anderen Device ein Backup in iTunes hinterlegen.

Dazu soll man dann noch die Cloud nehmen . Na klar.

Kosten werden dabei nicht berücksichtigt.

Und bei mir ? 15 Device , da bräuchte ich min, 30 - 50GB !!

Eine frechheit sondern gleichen.

Fassen wir zusammen.

- Zwangsupdates bei iDevice

- Backups nur auf einem Device

- Ältere Rechner , die iTunes in nicht aktueller Version unterstützen , unterstützen dann auch neuere iDevice nicht.

- Kontakte werden bei Backups unter selber ID von verschiedenen iDevice vermischt.

(Da habe ich das Problem, das zB von meiner Frau und mir selbst mehrere Device unter der selben ID laufen, um find mein iPhone nutzen zu können mit einer ID)

- sein iDevice (iPhone) kann man nur mit Jb personalisieren.

- usw usw usw.

Stimmt, alles ist wirklcih nicht rosig

30. Jun. 2017, 20:13

Antworten Hilfreich

30. Jun. 2017, 20:34 als Antwort auf Frank-24 Als Antwort auf Frank-24

Hallo Frank,

die Updates in die Cloud sind nicht groß, weil die Apps, Musik und Bilder nicht gesichert werden, weil die sich dort meistens schon befinden. Es sind also letztendlich nur die Einstellungen. Aber für 15 Geräte ist das wirklich zu knapp.

Das Gewurschtel mit 2 iPhones auf meiner Apple-ID hatte ich auch schon mit meiner Frau gemacht. Bei den Kontakten haben wir uns mit Gruppen organisiert. Das klappte vor der Erfindung der "Familienfreigabe" und auch danach - bis dann auch die Anruferlisten synchronisiert wurden und sich nicht abschalten ließen.

Inzwischen hat meine Frau Ihren eigenen Account,in den auch ihre Cloud-Backups laufen, über die Familienfreigabe sind gemeinsame Kalender und Kreditkarte organisiert,

nur bei Kontakten hat Apple wieder geschlafen und vergessen, gemeinsame Kontakte in der Familie frei zu geben. Dazu benötigst du noch einen dritten Account - und das nur, weil der Programmierer seine Arbeit nicht richtig gemacht hat.

Gruß Thomas

30. Jun. 2017, 20:34

Antworten Hilfreich

30. Jun. 2017, 21:38 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Ich schrieb doch , das ich die Backups in der Cloud sichern müsste .

Ich würde aber lieber auf mehreren Device ein Backup anlegen.

Das kann ich zB mit Android und Windows.

Und zwecks dem Platz, frage ich mich , ich habe nur mein eines iPhone welches ich ständig brauche in der Cloud gesichert. Komisch das es trotz allem schon fast 1GB sind.

Und wenn ich nun die 5 iPhone und 4 iPads in der Cloud sichern würde , bräuchte ich mit Sicherheit wesentlich mehr als die 5GB frei. Im übrigen hasse ich dieses online speichern, weil doch jeder an die Daten kommen könnte .

30. Jun. 2017, 21:38

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

30. Jun. 2017, 23:14 als Antwort auf Frank-24 Als Antwort auf Frank-24

Hallo Frank,

das ist zwar so nicht vorgesehen, du könntest die Datensicherung der ganzen Geräte auslagern indem du sie kopierst und auf einem USB-Stick oder externen Festplatte sicherst. Vom Benutzer hochgeladene Datei

Gruß Thomas

30. Jun. 2017, 23:14

Antworten Hilfreich (1)

30. Jun. 2017, 23:18 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Kann man die Dateien wieder ganz normal einpflegen in iTunes , selbst wenn iTunes ein Update heraus bringt?

Ich möchte eh an meiner Fritzbox oder meiner Airport Extreme noch eine Festplatte anschliessen.

Dann könnte man die Daten ja dort speichern.

Wie das geht weis ich aber noch nicht so recht.

Da könnte ich dann zB eine 1TB Platte anschliessen.

Gruß Frank

30. Jun. 2017, 23:18

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

01. Jul. 2017, 18:21 als Antwort auf Frank-24 Als Antwort auf Frank-24

Hallo Frank,

als ich die Sicherung des vorhandenen Gerätes vor der Teilnahme am Beta-Programm erstellte, bin ich darauf gekommen, dass dann auch die Wiederherstellung eines älteren Systems möglich sein kann: https://beta.apple.com/sp/de/betaprogram/restore?locale=de#ios

Ob das auch mit anderer Software möglich ist, muss langfristig mal getestet werden, es sei denn, du findest entsprechende Erfahrungsberichte. Du kannst ja mal hier oder in entsprechenden anderen Foren gezielt danach fragen.

Eine Netzwerkfestplatte an Fritzbox oder Airport sollte kein Problem sein. Wenn du nicht bereits entsprechende Hardware hast, solltest du wegen der besseren Sicherheit bei der Anschaffung eine Lösung mit 2 gespiegelten Platten überlegen. Wenn du das gleich in einer NAS anschaffst, bleibt der USB Port noch zugänglich.

Gruß Th

01. Jul. 2017, 18:21

Antworten Hilfreich (1)

01. Jul. 2017, 18:23 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Danke für die Hinweise .

Ich möchte auf jeden Fall eine Idiotensichere Variante finden, eine Externe Festplatte an einen Router an zu schliessen, und zu betreiben, wo die Festplatte aber auch erst anspringt , wenn diese angesprochen wird, nicht das die im Dauerbetrieb läuft.

01. Jul. 2017, 18:23

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Frank-24

Frage: Ich habe ein MacBook Pro und möchte ElCapitan installieren