Ankündigung:

Apple Pay startet in Deutschland

Kunden in Deutschland können ab sofort Apple Pay mit iPhone, Apple Watch, iPad und Mac benutzen.
Mehr dazu in unserer Pressemitteilung.

Ankündigung: Upgrade auf macOS Mojave

Dank Funktionen wie dem Dunkelmodus, Stapeln und zwei neuen integrierten Apps könnt Ihr unter macOS Mojave mit einem Klick noch mehr erledigen.

Erfahrt hier, wie Ihr ein Upgrade auf macOS Mojave durchführen könnt >

Frage:

Frage: Kernel_Task lastet MacBook aus

Hallo zusammen,


habe ein Problem mit meinem Macbook Air 2013: Seit heute Morgen erzeugt der Prozess Kernel_Task eine Auslastung von 200-400%, die CPU liegt dann zwischen 70-80% und der Lüfter läuft auf Hochturen (Keinerlei Wärme). Ein normales Arbeiten ist so natürlich nicht mehr möglich. Ursache: Keine Ahnung. Habe heute eine Hue Bridge + Amazon Echo ins WLAN eingebunden, aber eigentlich sollte das Notebook damit nichts zu tun haben. Und auf Grund einer vollen iCloud Zeug gelöscht.

Bisher probiert:

- http://www.couchpiratin.de/mac-zu-langsam-kernel_task-cpu-fehler-beseitigen/ Diese Anleitung die man überall dazu findet. Bei mir gab es jedoch keine Datei mit dem korrekten Modellnamen ( Gab nur 6_1 und ich habe 6_2 ). Hatte dann einfach mal alle Dateien testweise verschoben, aber auch keine Wirkung.

- WLAN komplett vom Netz genommen, ansonsten ist nichts mit dem Macbook verbunden.

- SMC Reset ( Ist es normal, dass man keinerlei Feedback bekommt, ob der Reset durchgeführt wurde? )


Wäre sehr dankbar für Abhilfe

MacBook Air (13-inch Mid 2013), macOS Sierra (10.12.5)

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

09. Dez. 2018, 15:26 als Antwort auf Blublaba Als Antwort auf Blublaba

in der Hoffnung, daß meine Hilfestellung nicht gleich wieder gelöscht wird (Apple scheint die Gespräche über den Kernel_task bug (kernel_task throttling) nicht sehr zu mögen:


1) zum Symtom (versuche es für Laien verständlich zu schreiben)


Der kernel_task ist wie die Techniker unter uns wissen für diverse Systemprozesse verantwortlich... unter anderem aber für das Energie-Management

09. Dez. 2018, 15:26

Antworten Hilfreich

09. Dez. 2018, 16:49 als Antwort auf Blublaba Als Antwort auf Blublaba

in der Hoffnung, daß meine Hilfestellung nicht gleich wieder gelöscht wird (Apple scheint die Gespräche über den Kernel_task bug (kernel_task throttling) nicht all zu sehr zu mögen:


1) zum Symptom (versuche es für Laien verständlich zu schreiben)


Der kernel_task ist wie die Techniker unter uns wissen für "diverse" Systemprozesse verantwortlich... unter anderem aber für das Energie-Management verantwortlich UND es schützt Euer MBP auch vor dem Überhitzen.


Im direkten Zusammenhang steht daher der oft empfohlene SMC & NVRAM... RESET. Hier wird der Speicher (für div Systemeinstellungen) vom System neu überschrieben (ist ein wenig vergleichbar mit einem BIOS beim PC).


Hier wird davon ausgegangen, daß es einfach zu einer wundersamen Fehleinstellung gekommen ist - warum auch immer ;-)


Was der Kernel_Task dann macht ist:


Sensor meldet kritische Temperatur -> Schutzmodus wird sofort aktiviert (zu erkennen an der Systemauslastung / prozentualen CPU LOAD markiert in ROT / "System CPU LOAD %"). Der sollte überlicherweise (je nach System und laufenden Apps nicht über 20-30% gehen). Beim "kernel_task throttling" passier nun folgendes - die System CPU LOAD steigt >60/70% und zwingt den Rechner zum "langsamer rechnen". Vergleichbar mit dem Motorschutzprogramm beim PKW...


Bis der Sensor dann wieder "normale" Temperaturen meldet, zickt das System und ein normales Arbeiten ist bis dahin kaum möglich!


Lösung: SMC.. NV reset… jedoch sollte bei einem normal funktionierenden MBP so ein Problem maximal 1-2x im Jahr auftauchen - wenn Ihr öfters damit kämpft, dann gibt es ein echtes Problem - dann bitte weiterlesen...


2) die Ursachen:


Leider gibt hier wenig offizielles... (was ich sehr sehr sehr schade finde) ich kann aus eigener Erfahrung folgende Probleme Schildern...


a) Probleme mit BT nach sleep! BT ist schon seit Anfang an ein Problem gewesen (ich kenne kleine BT-Probleme seit 2009 und auf 3 MacBooks), da sich das Modul immer mal wieder aufhängt (besonders nach OSX Updates). In den aktuellen OSX Versionen findet Ihr jetzt auch eine “Debug” Option im BT Menu ….


So kann es dann im schlimmsten Fall aussehen:

Vom Benutzer hochgeladene Datei

Debug Option zur Info:

Vom Benutzer hochgeladene Datei

LÖSUNG: SMC Reset... & Abschalten der BT-Aufwachen nach Sleep:


Vom Benutzer hochgeladene Datei


b) Ältere Macs scheinen mit den Einstellungen in der IOPlatformPluginFamily.kext nicht immer zurecht zu kommen. Im Netz gibt es diverse Vorschläge zur Lösung, die aber mehr oder weniger alle nicht zu empfehlen sind (es wird halt zum Löschen der betroffenen Datei geraten). Meiner Meinung nach ist das für Laien absolut nicht zu empfehlen...


c) IMHO die Hauptursache: THUNDERBOLT BUG / Temperatur-Problem (tritt nur im Netzbetrieb auf mit extern angeschlossenen Geräten - Monitor, USB…)


Das “warum” erschließt sich mir hier nicht zu 100%, da ich keine Einblicke in die tatsächliche TB-Architektur/Programmierung nehmen kann… dennoch kann ich zweifelsfrei “replizieren”:


Wenn gleichzeitig auf Port 1 eine Soundkarte (10Gb/s ) betrieben wird und an Port 2 ein voll-HD-Monitor läuft (20Gb/s), kocht der TB-Port quasi über… hat was damit zu tun, daß bei Video-Playback diverse Berechnungen synchron passieren müssen (Bild auf Screen in sync mit der angeschlossenen audio-Karte auf 2 getrennten Ports scheint ein Problem) und warum auch immer - packt das selbst mein 2.8 i7 Retina MBP nicht (mehr konnte man 2015 nicht kaufen - UVP 3500€ !!!)


Generell scheint es starke Probleme im Parallelbetrieb zu geben… gleiches Problem trat auf mit einem TB2 ELGATO Dock und einer TB2 Festplatte.


Ich habe über die letzten 4 Jahre 3 verschiedene “Docks” probiert und 2 Pro-SoundKarten (Zoom & Focusrite - beide auf 10Gb/s) - immer wieder sprang der kernel_task weit über “normal”.


LÖSUNG: SMC/NV-/PRAM Reset... & Abschalten der BT-Aufwachen nach Sleep + DaisyChain auf einem Port (wer keine 2 Port Geräte einsetzen kann, der halt dann Pech gehabt - LEIDER) - UND USB trotz ELGATO Dock über den eigenen USB-Port anschließen… (bei mir hat der TB Port ein USB3 Betrieb über das Elgato Dock auch nicht verkraftet).


Also an TB 2.0 - Port 1: Elgato Dock (20Gb/s) -> LG TB Monitor (20Gb/s) -> TB Soundkarte (10Gb/s)


Die Lüftergeschwindigkeit bitte nicht mit “TG Pro” oder ähnlich “manuell” reduzieren - das führt mit angeschlossenen Thunderbolt Geräten je nach Nutzung schnell zur “Überhitzung” (OSX schaltet dann in den Überlebensmodus - Bildschirm dunkel - Lüfter 100% - nichts geht mehr). TG Pro kann leider den zuständigen Thunderbolt-Sensor nicht korrekt auslesen, daher kommt es zu einer Fehlfunktion… !!!


3) zur Lösung:


wie schon mehrfach erwähnt, man liest immer wieder SMC https://support.apple.com/de-de/HT201295 und NVRAM / PRAM Reset https://support.apple.com/de-de/HT204063


Meine Meinung hierzu ist jedoch gemischt… 1-2x im Jahr einen SMC/NVRAM/PRAM Reset durchzuführen ist sicher keine große Sache und auch nach wesentlichen Updates kann sowas schon einmal notwendig sein… aber die meisten, die mir von dem Problem berichteten, mussten ihren Rechner bis zu 1x in der Woche zurücksetzen, was sicherlich inakzeptabel ist !


Es scheint, als würde die “1 Port-Daisy-Chain-Lösung” bei mir jetzt stabil zu laufen, dennoch probiere ich bei jedem Peripherieneukauf zunächst aus, ob sich das Problem verschlimmert oder verbessert (also mit fast ständig geöffneter Aktivitätsanzeige) :-((((((


Daher rate ich Euch: wendet Euch früh an die Apple Hotline, um einen Garantieverfall vorzubeugen…

09. Dez. 2018, 16:49

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Blublaba

Frage: Kernel_Task lastet MacBook aus