Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Vollständiges Backup von iCloud Fotos Mediatek

Hallo liebe Community:

folgende Situation:

Ich habe auf meinem Mac und iPhone bei Fotos die Option 'Speicher optimieren' aktiviert.

D.h. Originale meiner Fotos sind nur noch in der iCloud.

Jetzt stellt sich mir die Frage wie kann ich denn die Orginalfotos die nur noch in der iCloud sind (ca. 200GB) Backupen?

Danke und beste Grüße

Jan

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Hallo Jan,

hier ist beschrieben, dass über Fotos auch die Bilder aus der iCloud auf deine Festplatte exportiert werden können: Fotos aus iCloud exportieren

Du kannst ja mal testen, ob das das ist, was du dir so vorstellst und ob auch die Originalbilder aus der iCloud exportiert werden.

Thomas

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

14. Jul. 2017, 14:41 als Antwort auf Jan_Ds Als Antwort auf Jan_Ds

Hallo Jan,

sobald du ein Bild oder Video ausgewählt hast, erhältst du in der rechten oberen Ecke weitere Menüpunkte zur Auswahl. u.a. auch "Download". Dann kannst du die Bilder auf deinem PC/Mac, NAS etc. ablegen.

Gruß Thomas

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

14. Jul. 2017, 14:41 als Antwort auf Jan_Ds Als Antwort auf Jan_Ds

Hallo Jan,

ja, dafür wirst du einige Zeit benötigen. Ich hoffe, du hast eine schnelle Internetverbindung, damit du nicht dadurch auch noch ausgebremst wirst.

Meine Empfehlung: Sichere die Bilder gleich in entsprechenden Ordnern auf der Festplatte/NAS ( z.B. Bilder -> 2017 -> Ostern). Dann must du nicht zusätzlich sortieren und du hast die Bilder immer ordentlich in dieser von dir selbst angelegten Mediathek, in der du die Bilder auch über den Finder/Explorer findest, wenn du mal nicht "Fotos" auf dem Mac verwenden kannst. In Fotos musst du dann nur einstellen, dass Original-Bilder nicht in die Mediathek kopiert werden. Selbstverständlich musst du in Fotos dann die iCloud auch ausschalten. In Fotos musst du natürlich den Speicherplatz der Mediathek auh auswählen, weil du darin ja die Veränderungen der Originale, Drehung etc. speicherst. Die aus der iCloud heruntergeladenen Originalbilder legst du dann in deinen Ordner und ziehst sie dann auf das Album, was du in "Fotos" dafür angelegt hast. Dann hast du wieder die Kontrolle über deine Bilder. So mache ich das erfolgreich auch seit ca 2010, nachdem ich die Bilder alle aus der damaligen iPhoto-Mediathek extrahiert habe.

Bei mir funktioniert das so wie beschrieben sehr gut.

Neue Bilder kannst du dann von der Kamera oder von iPhone mit "Digitale Bilder" auf den Mac sichern. Ich nutze dafür die App PhotoSync, damit kann die die Bilder Albumweise vom iPhone auf den Mac sichern.

Erst gestern habe ich die iCloud-Fotomediathek aktiviert, so dass Bilder nur im Wlan in die Cloud geschickt werden. Auf dem iPhone ist die Speicheroptimierung noch ausgeschaltet, damit die Originale drauf bleiben. Mal sehen, wie sich das bewährt.

Gruß Thomas

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

14. Jul. 2017, 14:41 als Antwort auf Jan_Ds Als Antwort auf Jan_Ds

Hallo Jan,

sobald du ein Bild oder Video ausgewählt hast, erhältst du in der rechten oberen Ecke weitere Menüpunkte zur Auswahl. u.a. auch "Download". Dann kannst du die Bilder auf deinem PC/Mac, NAS etc. ablegen.

Gruß Thomas

14. Jul. 2017, 14:41

Antworten Hilfreich (1)
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

14. Jul. 2017, 14:41 als Antwort auf Jan_Ds Als Antwort auf Jan_Ds

Hallo Jan,

ja, dafür wirst du einige Zeit benötigen. Ich hoffe, du hast eine schnelle Internetverbindung, damit du nicht dadurch auch noch ausgebremst wirst.

Meine Empfehlung: Sichere die Bilder gleich in entsprechenden Ordnern auf der Festplatte/NAS ( z.B. Bilder -> 2017 -> Ostern). Dann must du nicht zusätzlich sortieren und du hast die Bilder immer ordentlich in dieser von dir selbst angelegten Mediathek, in der du die Bilder auch über den Finder/Explorer findest, wenn du mal nicht "Fotos" auf dem Mac verwenden kannst. In Fotos musst du dann nur einstellen, dass Original-Bilder nicht in die Mediathek kopiert werden. Selbstverständlich musst du in Fotos dann die iCloud auch ausschalten. In Fotos musst du natürlich den Speicherplatz der Mediathek auh auswählen, weil du darin ja die Veränderungen der Originale, Drehung etc. speicherst. Die aus der iCloud heruntergeladenen Originalbilder legst du dann in deinen Ordner und ziehst sie dann auf das Album, was du in "Fotos" dafür angelegt hast. Dann hast du wieder die Kontrolle über deine Bilder. So mache ich das erfolgreich auch seit ca 2010, nachdem ich die Bilder alle aus der damaligen iPhoto-Mediathek extrahiert habe.

Bei mir funktioniert das so wie beschrieben sehr gut.

Neue Bilder kannst du dann von der Kamera oder von iPhone mit "Digitale Bilder" auf den Mac sichern. Ich nutze dafür die App PhotoSync, damit kann die die Bilder Albumweise vom iPhone auf den Mac sichern.

Erst gestern habe ich die iCloud-Fotomediathek aktiviert, so dass Bilder nur im Wlan in die Cloud geschickt werden. Auf dem iPhone ist die Speicheroptimierung noch ausgeschaltet, damit die Originale drauf bleiben. Mal sehen, wie sich das bewährt.

Gruß Thomas

14. Jul. 2017, 14:41

Antworten Hilfreich (1)

14. Jul. 2017, 14:41 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Hi Thomas,

vielen vielen Dank für deine sehr ausführliche Antwort.

Ich möchte ja eben nicht auf die Datenbank in der iCloud verzichten.

Zurück zur Ordnerstruktur wäre für mich ein arger Rückschritt.

Aber trotzdem besten Dank für deine Anregungen!

Gruß

Jan

14. Jul. 2017, 14:41

Antworten Hilfreich

14. Jul. 2017, 15:01 als Antwort auf Jan_Ds Als Antwort auf Jan_Ds

Hallo Jan,

du behältst ja die Datenbank in iCloud, wenn die Daten vom iPhone direkt hochgeladen werden. Wenn du Fotos von deinem Mac und die iCloud wie bisher nutzen möchtest, legst downloadest du die neuen Bilder aus der iCloud auf deinen Mac und legst sie auf dein Sicherungsmedium. Das ist vermutlich der einfachere Weg, nachdem du ja mit dem bisherigen Verfahren schon "in Übung" bist.

Wenn du den Apple-Servern nicht traust und nur gelegentlich ein Backup der gesamten Original-Datei wünschst, wird das so nicht gehen.

Wenn du die Speicher-Optimierung auf dem Mac deaktivierst, kommen dann die Originalbilder aus der Cloud in deine Fotomediathek auf dem Mac? Dann hast du sie ja schon auf dem Gerät und kannst ein Backup mit Timemashine anfertigen.

Thomas

14. Jul. 2017, 15:01

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Gelöst

14. Jul. 2017, 15:19 als Antwort auf Jan_Ds Als Antwort auf Jan_Ds

Hallo Jan,

hier ist beschrieben, dass über Fotos auch die Bilder aus der iCloud auf deine Festplatte exportiert werden können: Fotos aus iCloud exportieren

Du kannst ja mal testen, ob das das ist, was du dir so vorstellst und ob auch die Originalbilder aus der iCloud exportiert werden.

Thomas

14. Jul. 2017, 15:19

Antworten Hilfreich

14. Jul. 2017, 16:52 als Antwort auf Jan_Ds Als Antwort auf Jan_Ds

Da du schon eine Fotomediathek hast, jan, kannst du die Fotos mit "Ablage > Exportieren" aus Fotos direkt auf die NAS exportieren.

Besser wäre es, die komplette Mediathek auf eine externe Festplatte zu verschieben, aber eine Mediathek kann nicht auf einem NAS liegen. Apple verlangt, dass die Mediathek auf einer direkt verbundenen Festplatte ist. Das Dateisystemformat sollte auch MacOS Extended (Journaled). Verknüpfte Originale wären auch eine Möglichkeit, aber Bilder mit verknüpften Originalen können nicht mit iCloud Foto Mediathek verwendet werden.

Ich würde eine neue, leere Mediathek auf einer direkt verbundene Festplatte anlegen, ein kleiner tragbarer USB drive, und dann diese neue Mediathek für iCloud aktivieren - ohne Optimierung - und warten, dass alle Fotos runterladen.

iCloud Photo Library: Was ist für die Mediathek zu beachten?

14. Jul. 2017, 16:52

Antworten Hilfreich

15. Jul. 2017, 15:54 als Antwort auf Jan_Ds Als Antwort auf Jan_Ds

Nochmal feedback:

Meine Lösung ist die von Leonie.

Auf dem Macbook hab ich weiterhin eine Mediatek 'Speicher optimieren' liegeh.

Auf einer Externen Festplatte eine 2. Leere Mediatek angelegt, sie temporär zur Systemmediatek gemacht und Speicher optimieren deaktiviert. So lädt er alle Fotos im Original runter. Das ganze wird periodisch wiederholt.

Für mich die Perfekte Lösung:

ich habe immer meine Fotos dabei und trotzdem eine Sicherheitskopie von meinen Originalen falls die iCloud spinnt.

Danke nochmal!

Gruß

Jan

15. Jul. 2017, 15:54

Antworten Hilfreich

15. Jul. 2017, 16:46 als Antwort auf Jan_Ds Als Antwort auf Jan_Ds

Ein Punkt, wo du eventuell noch aufpassen musst, wenn du zwischen iCloud Mediatheken hin-und-her wechselst. Projekte und benannte Gesichter synchronisieren nicht mit iCloud, aber alles andere schon:

Mit High Sierra im Herbst werden auch die benannten Gesichter synchronisieren, aber im Moment würde ich nicht viel Arbeit reinstecken, Gesichter in beiden Mediatheken zu benennen.

Dieses Dokument beschriebt, was im Moment zwischen Mediatheken auf dem Mac synchronisiert wird: https://support.apple.com/de-de/HT204486

Und das Wechseln zwischen den iCloud Mediatheken wird immer wieder zu neuem Hochladen und Runterladen führen. ich würde es nicht zu oft machen.

15. Jul. 2017, 16:46

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Jan_Ds

Frage: Vollständiges Backup von iCloud Fotos Mediatek