Frage:

Frage: Backups jeglicher Art funktionieren nicht!

Leute ich bin mit meinem Latein am Ende, dasss mir das mit Apple je passieren würde, hätte ich nicht für möglich gehalten.


Durch einen Vertragswechsel besitze ich nun ein iPhone 7 128GB auf dem IOS 10.3.2 installiert ist. Mein iPhone 6 hat 10.3.3, davon wollte ich ein Backup auf iCloud machen und habe dafür extra 50GB freigeschaltet, also gestartet und siehe da, es hat über 24h versucht ein Backup zu erstellen, ist letztlich gescheitert. Also an mein MacBook gestzt und versucht über iTunes ein Backup zu erstellen. Es konnte zwar ein Backup erstellt werden, aber nicht mit iCloud synchronisiert werden. Als ich dann versucht habe auf das iPhone 7 per USB-Kabel über das MacBook das iPHone 6 Backup zu laden, kam nur die Fehlermeldung, dass das Backup inkompatibel sei.
Mittlerweile will das iPhone über das Gerät auch kein Backup mehr erstellen es funktioniert einfach gar nichts, ich weiß nicht was ich noch machen soll

iPhone 6, iOS 10.3.3

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

04. Aug. 2017, 09:26 als Antwort auf NismoSkyline95 Als Antwort auf NismoSkyline95

Also generell ist es so, dass ein Backup nur auf einem Gerät mit dem gleichen oder einem neueren iOS installiert werden kann, mit dem es erstellt wurde. Daher funktioniert es nicht, ein mit 10.3.2 erstelltes Backup auf einem iPhone mit 10.3.3 zu installieren.

Es muss zuerst das iPhone mit iOS 10.3.2 auf 10.3.3 gebracht werden, dann kann dieses Backup benutzt werden.

Was ist denn auf dem Mac für ein OS X installiert? Es gab in letzter Zeit bei einigen Nutzern Probleme mit dem Backup, wenn Sierra, iTunes und iOS in den aktuellen Versionen benutzt wurden.

04. Aug. 2017, 09:26

Antworten Hilfreich

04. Aug. 2017, 15:08 als Antwort auf Ingo1127 Als Antwort auf Ingo1127

Hey daran hats tatsächlich gelgen, danke dafür, warum die iCloud Saves vom Handy direkt nicht funktioniert haben, bleibt mir ein Rätsel.


Da ich mein MacBook sher wenig nutze habe ich Sierra bisher nicht geladen

04. Aug. 2017, 15:08

Antworten Hilfreich

04. Aug. 2017, 15:37 als Antwort auf NismoSkyline95 Als Antwort auf NismoSkyline95

Hallo,

Das erste Backup benötigt erfahrungsgemäß etwas längere Zeit als die folgenden. Wenn eine Zeit von 24 Stunden angezeigt wird, hast du wohl riesige Daten oder eine super langsame Internetverbindung - oder beides zusammen.

In Cloud-Backups werden aber weniger Daten als in iTunes gespeichert, weil Apps und iOS nicht gesichert wird. Musik und Bilder sollten ohnehin schon in der Cloud sein (nach Apples Auffassung), so dass diese nicht auch noch gesondert gesichert werden.

Versuche mal, die vorhandenen großen Daten vom iPhone händisch zu sichern. Das kannst du mit iTunes oder auch mit der schon auf dem Rechner vorhandene App "Digitale Bilder" machen. Wenn Backups und viele Bilder gleichzeitig in die Cloud sollen, dauert es natürlich erheblich länger. Also kannst du die Bilder-Synchronisation ausschalten, wenn du sie bereits auf dem Mac hast, sodass lediglich die übrigen Daten vom Handy gesichert werden. Wenn diese dann in der iCloud gesichert sind, kannst du die Bilder ja noch immer in die Cloud laden, ggf. auch mal über Nacht.

Wenn das System erst mal läuft, ist es nicht mehr so aufwändig, dann klappt es, sobald das Handy im WLAN ist und an der Stromversorgung angeschlossen ist.

Gruß Thomas

04. Aug. 2017, 15:37

Antworten Hilfreich

04. Aug. 2017, 15:52 als Antwort auf NismoSkyline95 Als Antwort auf NismoSkyline95

Gern geschehen 🙂

Ich denke mal, das Backup mit iTunes wurde verschlüsselt gemacht? Dann sind nämlich auch die Passwörter Teil des Backups. Aber dann nicht den Code vergessen! 😉

Viel Spaß mit dem neuen iPhone.

04. Aug. 2017, 15:52

Antworten Hilfreich

02. Sep. 2017, 07:20 als Antwort auf NismoSkyline95 Als Antwort auf NismoSkyline95

Nach langer Suche habe ich diesen Artikel gefunden, der mir schliesslich geholfen hat.

https://imazing.com/blog/ios-10-3-3-device-disconnected-error-during-backup-fix


Es liegt daran, dass seit dem update auf 10:3.3. beim backup bestimmte Buchstaben wie üäö oder andere "ausländische" beim backup nicht verarbeitet werden können und das Backup dann abbricht.

Mit dem imazing tool kann man sehen, welche App auf dem iphone den Fehler verursacht und die dann löschen oder umbenennen, dann gehts wieder.

02. Sep. 2017, 07:20

Antworten Hilfreich (1)

17. Sep. 2017, 23:50 als Antwort auf NismoSkyline95 Als Antwort auf NismoSkyline95

Das Problem taucht bei IOS 10.3.3 mit Umlauten in Dateinamen auf und kann nur durch löschen der Datei gelöst werden. Doch dazu muss diese Datei erst mit der App Imazing gefunden werden. Siehe https://discussions.apple.com/thread/8020128?start=0&tstart=0

17. Sep. 2017, 23:50

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: NismoSkyline95

Frage: Backups jeglicher Art funktionieren nicht!