Ankündigung: Vorbereitung auf iOS 12

Unabhängig davon, ob Sie ein iPhone oder iPad verwenden, bietet iOS ein schnelleres und reaktionsfähigeres Erlebnis an. So bereiten Sie sich für iOS 12 vor: https://support.apple.com/de-de/ios

Frage:

Frage: habe email von AppIeID@iCloud.com . betrüger falle

Vom Benutzer hochgeladene Datei

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen
Antwort:
Antwort:

Ja, das ist ein Betrugsversuch. Apple wird nie über Email persönliche Daten anfordern. Dazu hat Apple extra Hinweise verfasst:


...


Anhand der folgenden Merkmale können Sie einen möglichen Phishing-Betrugsversuch erkennen:

  • Die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer des Absenders stimmt nicht mit dem Namen des Unternehmens überein, von dem die E-Mail angeblich stammt.
  • Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer ist anders als die, die Sie dem Unternehmen gegeben haben.
  • Die Nachricht beginnt mit einer allgemeinen Anrede wie "Sehr geehrter Kunde". Die meisten vertrauenswürdigen Unternehmen würden Sie in ihren Nachrichten direkt mit Ihrem Namen ansprechen.
  • Ein Link mag vertrauenswürdig erscheinen, leitet Sie aber auf eine Website weiter, deren URL nicht mit der Adresse der Unternehmens-Website übereinstimmt.*
  • Die Nachricht unterscheidet sich in ihrem Aussehen erheblich von anderen Nachrichten, die Sie von dem Unternehmen erhalten haben.
  • Sie werden in der Nachricht nach persönlichen Daten wie der Kreditkartennummer oder dem Passwort für einen Account gefragt.
  • Die Nachricht trifft unangefordert ein und enthält einen Anhang.



Phishing-Betrugsversuche und andere verdächtige Nachrichten an Apple melden

Um eine verdächtige E-Mail zu melden, leiten Sie die Nachricht mit den vollständigen Header-Informationen an Apple weiter. Um die E-Mail weiterzuleiten, wählen Sie in macOS Mail die Nachricht aus, und wählen Sie im Menü "Nachrichten" die Option "Als Anhang weiterleiten" aus.Diese E-Mail-Adressen werden von Apple überwacht, aber Sie erhalten möglicherweise keine Antwort auf Ihre Meldung.

  • Wenn Sie eine Phishing-E-Mail erhalten, die Ihrer Ansicht nach absichtlich wie eine E-Mail von Apple gestaltet wurde, senden Sie sie bitte an reportphishing@apple.com.
  • Um Spam oder andere verdächtige E-Mails zu melden, die Sie in Ihrem Posteingang von iCloud.com, me.com oder mac.com erhalten, senden Sie diese bitte an abuse@icloud.com.
  • Um Spam oder andere verdächtige Nachrichten zu melden, die Sie über iMessage erhalten, tippen Sie unter der Nachricht auf "Werbung melden". Alternativ machen Sie ein Bildschirmfoto mit dem iPhone, iPad, iPod touch oder Mac, und senden Sie es an imessage.spam@apple.com.
  • Wenn Sie eine verdächtige Nachricht zu Ihren Einkaufsaktivitäten im iTunes Store, App Store oder iBooks Store erhalten, wenden Sie sich bitte an den iTunes Support.


aus: Phishing-E-Mails, falsche Virenalarme, vorgetäuschte Supportanrufe und andere Betrugsversuche erkennen - Apple Support

Gepostet am

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Von Apple empfohlen

12. Aug. 2017, 22:16 als Antwort auf Doniira Als Antwort auf Doniira

Ja, das ist ein Betrugsversuch. Apple wird nie über Email persönliche Daten anfordern. Dazu hat Apple extra Hinweise verfasst:


...


Anhand der folgenden Merkmale können Sie einen möglichen Phishing-Betrugsversuch erkennen:

  • Die E-Mail-Adresse oder Telefonnummer des Absenders stimmt nicht mit dem Namen des Unternehmens überein, von dem die E-Mail angeblich stammt.
  • Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer ist anders als die, die Sie dem Unternehmen gegeben haben.
  • Die Nachricht beginnt mit einer allgemeinen Anrede wie "Sehr geehrter Kunde". Die meisten vertrauenswürdigen Unternehmen würden Sie in ihren Nachrichten direkt mit Ihrem Namen ansprechen.
  • Ein Link mag vertrauenswürdig erscheinen, leitet Sie aber auf eine Website weiter, deren URL nicht mit der Adresse der Unternehmens-Website übereinstimmt.*
  • Die Nachricht unterscheidet sich in ihrem Aussehen erheblich von anderen Nachrichten, die Sie von dem Unternehmen erhalten haben.
  • Sie werden in der Nachricht nach persönlichen Daten wie der Kreditkartennummer oder dem Passwort für einen Account gefragt.
  • Die Nachricht trifft unangefordert ein und enthält einen Anhang.



Phishing-Betrugsversuche und andere verdächtige Nachrichten an Apple melden

Um eine verdächtige E-Mail zu melden, leiten Sie die Nachricht mit den vollständigen Header-Informationen an Apple weiter. Um die E-Mail weiterzuleiten, wählen Sie in macOS Mail die Nachricht aus, und wählen Sie im Menü "Nachrichten" die Option "Als Anhang weiterleiten" aus.Diese E-Mail-Adressen werden von Apple überwacht, aber Sie erhalten möglicherweise keine Antwort auf Ihre Meldung.

  • Wenn Sie eine Phishing-E-Mail erhalten, die Ihrer Ansicht nach absichtlich wie eine E-Mail von Apple gestaltet wurde, senden Sie sie bitte an reportphishing@apple.com.
  • Um Spam oder andere verdächtige E-Mails zu melden, die Sie in Ihrem Posteingang von iCloud.com, me.com oder mac.com erhalten, senden Sie diese bitte an abuse@icloud.com.
  • Um Spam oder andere verdächtige Nachrichten zu melden, die Sie über iMessage erhalten, tippen Sie unter der Nachricht auf "Werbung melden". Alternativ machen Sie ein Bildschirmfoto mit dem iPhone, iPad, iPod touch oder Mac, und senden Sie es an imessage.spam@apple.com.
  • Wenn Sie eine verdächtige Nachricht zu Ihren Einkaufsaktivitäten im iTunes Store, App Store oder iBooks Store erhalten, wenden Sie sich bitte an den iTunes Support.


aus: Phishing-E-Mails, falsche Virenalarme, vorgetäuschte Supportanrufe und andere Betrugsversuche erkennen - Apple Support

12. Aug. 2017, 22:16

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Doniira

Frage: habe email von AppIeID@iCloud.com . betrüger falle