Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Hackerangriff - Sperrung von iPhone und Macbook Pro

Offensichtlich wurde ich gestern Opfer eines Hackerangriffes: Via iCloud wurde zunächst mein iPhone und später mein MacBook Pro gesperrt. Das iPhone zu entsperren, war kein Problem, aber beim MacBook funktioniert das nicht. Ich soll mich über eine Emailadresse melden, was ich natürlich nicht mache. Aber selbst wenn ich den Rechner neu starte mit cmd-R, verlangt dieser ein Firmenware-Password, was es so nicht gibt?

Wer kann helfen?

Vielen Dank



[Betreff vom Admin bearbeitet]

MacBook Pro with Retina display, iOS 10.3.3

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Je nach dem welches MBP du hast, könntest du – sofern es nicht eines der alles festgeklebt und -gelötet Modelle ist – etwas an der RAM-Bestückung ändern.

Also falls ein RAM Riegel eingebaut ist, dann dieses in den zweiten Slot umbauen oder einen zweiten Riegel einbauen. Falls zwei eingebaut sind, dann einen Riegel ausbauen.

Dann den Mac starten und cmd + alt + P + R gedrückt halten bis du 3x den Startton gehört hast. Dann loslassen und er sollte wieder ohne Firmware PW starten.

Ist es ein Gerät mit allen unsinnigen Umbaurestriktionen seitens Apple, kann wohl auch Apple selber das Firmware PW zurücksetzen. Dafür musst du bei Apple anrufen oder zu den sog. "Genies" gehen. Sie benötigen einen Nachweis, dass es tatsächlich dein Gerät ist und dann machen die das wohl.

Keine Ahnung ob das klappt, habe selber nur kurz danach recherchiert – immer empfehlenswert bevor man hier schreibt. Viel Erfolg.

Gepostet am

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Gelöst

20. Aug. 2017, 12:15 als Antwort auf elbe97 Als Antwort auf elbe97

Je nach dem welches MBP du hast, könntest du – sofern es nicht eines der alles festgeklebt und -gelötet Modelle ist – etwas an der RAM-Bestückung ändern.

Also falls ein RAM Riegel eingebaut ist, dann dieses in den zweiten Slot umbauen oder einen zweiten Riegel einbauen. Falls zwei eingebaut sind, dann einen Riegel ausbauen.

Dann den Mac starten und cmd + alt + P + R gedrückt halten bis du 3x den Startton gehört hast. Dann loslassen und er sollte wieder ohne Firmware PW starten.

Ist es ein Gerät mit allen unsinnigen Umbaurestriktionen seitens Apple, kann wohl auch Apple selber das Firmware PW zurücksetzen. Dafür musst du bei Apple anrufen oder zu den sog. "Genies" gehen. Sie benötigen einen Nachweis, dass es tatsächlich dein Gerät ist und dann machen die das wohl.

Keine Ahnung ob das klappt, habe selber nur kurz danach recherchiert – immer empfehlenswert bevor man hier schreibt. Viel Erfolg.

20. Aug. 2017, 12:15

Antworten Hilfreich (1)

20. Aug. 2017, 11:23 als Antwort auf Berlindude Als Antwort auf Berlindude

Ja, vielen Dank. Zwischenzeitlich habe ich Apple telefonisch kontaktiert und sie haben mir geraten, zum nächsten Apple-Store zu gehen, um den MacBook Pro 15 Zoll Retina (2013 Oktober gekauft) entsperren zu lassen. Das ist zwar alles ärgerlich, geht aber nicht anders. Kaufbeleg habe ich Gott sei Dank gefunden (war noch an der damaligen Steuererklärung dran).

Ich hab derweil auch mal im Internet recherchiert. Es muss wohl zu einem großflächige Ausspähen der iCloud-Zugangsdaten gekommen sein. Über die Funktion iPhone-Finden, kann jeder, der die Apple-ID-Daten hat, den Computer sperren lassen und das auch ohne 2FA. Ich halte das für problematisch.

20. Aug. 2017, 11:23

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: elbe97

Frage: Hackerangriff - Sperrung von iPhone und Macbook Pro