Frage:

Frage: WLAN PROBLEME

Nach dem Softwareupdate auf 10.3.3 ergibt sich folgendes Problem: befinde ich mich mit dem iPad in unmittelbarer Nähe des Routers wird problemlos eine WLAN - Verbindung hergestellt. Alle Apps laufen problemlos und die Internetseiten werden zügig geladen. Entferne ich mich mit dem iPad vom Router in ein anderes Zimmer, bleibt die WLAN Verbindung in voller Stärke bestehen, die Internetseiten werden aber nicht mehr geladen. Es erscheint di Fehlermeldung: der Server antwortet nicht.

Ich habe die empfohlenen Fehlerbehebungen durchgeführt: Netzwerkeinstellungen zurückgesetzt, IPad und Router - Neustart , WLAN - Verbindung manuell eingegeben. Nichts hat geholfen. Nach überwiegender Nutzermeinung handelt es sich um einen Fehler in der Software 10.3.3 .Ist damit zu rechnen, das dies in Kürze behoben wird, oder sollte ich mich von Apple Produkten so langsam verabschieden ? In unsrem Haushsalt werden zur Zeit 3 IPad mini 2 genutzt. Aber in diesem Zustand sind die Geräte unbrauchbar.

iPad mini 2 Wi-Fi, iOS 10.3.3

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

25. Aug. 2017, 06:55 als Antwort auf paulchenmartin Als Antwort auf paulchenmartin

Nicht sehr zielführend, dieselbe Frage zweimal einzustellen und die wesentlichen Daten zum Router immer noch nicht zu benennen.

Es braucht in der Nähe nur ein weiterer User sein WLAN aufgemacht zu haben, der auf derselben Frequenz und demselben Kanal operiert.

Schon kommt es zu Beeinflussungen.

Für derartige Überprüfungen gibt es Apps "wie Sand am Meer".

Daher einfach erst die externen Basics überprüfen, danach die - wie geschehen - internen Basics und die relevanten Daten der Hardware wie die Ergebnisse der Überprüfungen posten.

Im angesprochenen Fall kannst du deinen Router und deine iPads resetten, so oft du willst.

Das Ergebnis bleibt immer gleich.

Denn du hast den zweiten Schritt vor dem ersten Schritt getan.


Eine überwiegende Nutzermeinung in die vorbezeichnete Richtung gibt es nicht.

Vielmehr wurde mit iOS 10.3.3 eine gravierende Sicherheitslücke geschlossen, die es potentiellen Angreifern vorher ermöglichte, über den verbauten WLAN-Chip (Broadcom BCM 43??) die vollständige Kontrolle über fremde iPad's und iPhones erlangen zu können.


Sicherheit geht vor Bequemlichkeit.


Im Zweifel legst du dir einfach (mindestens) einen zu deinem unbekannten Router passenden Repeater zu.


Beim iPad Pro 12,9" sind nach Update auf 10.3.3 keinerlei Probleme mit dem WLAN aufgetreten, insbesondere nicht bzgl. der Reichweite. Allerdings wurde die WLAN-Umgebung gescannt, dadurch die am wenigsten durch andere WLAN-Betreiber kontaminierte Kombination aus Frequenz und Kanal gefunden und verwendet.


Im Übrigen ist es wenig von Interesse, ob du dich von Apple-Produkten verabschiedest oder nicht.

Es gibt sehr gute Androiden-Produkte und von MS die Surface Pro Reihe.

In der vobeschriebenen, möglicherweise bei dir vorliegenden, tatsächlichen WLAN-Problematik hättest du dieselben Probleme im WLAN ebenso mit allen anderen Geräten.

25. Aug. 2017, 06:55

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: paulchenmartin

Frage: WLAN PROBLEME