Frage:

Frage: MacBook Pro einschalten bzw. ausschalten geht nicht mehr

Hallo zusammen!

Ich hab eine große Bitte an euch, ich habe folgendes Problem:

Ich hab einen MacBook Pro 13', Mid-2010, 2,4 GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB 1067 MHz DDR3 mit OS X El Capitan 10.11.6

Seit ein paar Monaten kann ich mein MacBook nicht mehr ausschalten, denn wenn ich das tue bzw. er abstürzt, lässt es sich nicht mehr einschalten. Es bleibt immer beim weißen Startbildschirm mit dem apple-Logo und vollem Balken hängen.

Ich hab ihn jetzt schon drei mal im Recovery Mode wieder reparieren können - mach regelmäßig Time Machine Backups - aber ich musste jedes Mal ein Backup von März oder so machen damit er wieder gestartet ist.

Alles andere hat nicht funktioniert - bei kompletter Neuinstallation ist er auch beim Startbildschirm hängen geblieben, Hardware Check im Recovery Mode war immer in Ordnung, Safe Mode hat gar nicht funktioniert, PRAM Reset wieder hängenbleiben beim Startbildschirm, Single User Mode kam das:

Vom Benutzer hochgeladene Datei

aber ist dann leider auch wieder beim Startbildschirm hängen geblieben.

Ich trau mich nun gar nicht mehr abschalten und lass immer eingeschalten und angesteckt, aber das kann auch nicht "gesund" sein und mobil bin ich somit auch nicht mehr.

Habt ihr noch irgendwelche Tipps für mich?

Danke vielmals im Voraus!!

MacBook Pro, OS X El Capitan (10.11.6)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Aufgrund des Alters wird das Gerät einen Hardwareschaden haben. Ev. liegt es auch nur an der Festplatte. Zumindest lohnt sich eine Analyse und Reparatur nicht. Du solltest ein neues Gerät ins Auge fassen. Das alte wird ggf. sogar bei Apple in Zahlung genommen. Stecken ja auch wertvolle Edelmetalle wie Silber und Gold drin.

Gepostet am

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Gelöst

02. Sep. 2017, 18:23 als Antwort auf someone_says Als Antwort auf someone_says

Aufgrund des Alters wird das Gerät einen Hardwareschaden haben. Ev. liegt es auch nur an der Festplatte. Zumindest lohnt sich eine Analyse und Reparatur nicht. Du solltest ein neues Gerät ins Auge fassen. Das alte wird ggf. sogar bei Apple in Zahlung genommen. Stecken ja auch wertvolle Edelmetalle wie Silber und Gold drin.

02. Sep. 2017, 18:23

Antworten Hilfreich (1)
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

02. Sep. 2017, 18:24 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Danke dir vielmals für deine Antwort!

Ich habe es eh befürchtet... nur da alles einwandfrei funktioniert so lange es am Strom hängt und eingeschalten ist, hatte ich noch etwas Hoffnung 😉

02. Sep. 2017, 18:24

Antworten Hilfreich (1)

02. Sep. 2017, 18:23 als Antwort auf someone_says Als Antwort auf someone_says

Tja nun hab ich mir ein komplett neues Macbook Pro gekauft, hab die letzte Sicherung von der Time Machine auf dieses raufgeladen und nun bootet das neue Macbook Pro auch nicht auch nach Neuinstallierung von MacOs Sierra. Also anscheinend ist das alles doch ein Software Fehler...

Irgendwelche Tipps um rauszufinden woran es liegt??

02. Sep. 2017, 18:23

Antworten Hilfreich

02. Sep. 2017, 18:55 als Antwort auf someone_says Als Antwort auf someone_says

Da steckt der Fehler im Backup, bzw. Dateien die nicht mit dem neuen System kompatibel sind. Ich persönlich halte nichts von TimeMachine, die notwendigen Dateien lassen sich auch selbst sichern und zurück kopieren.


Boote mit cmd r, SSD löschen und System installieren. Danach holst du dir die notwendigen Daten selber aus dem TM Backup.

02. Sep. 2017, 18:55

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: someone_says

Frage: MacBook Pro einschalten bzw. ausschalten geht nicht mehr