Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Bootcamp Totalabsturz nichts mehr startbar. Hiilfee

Guten Tag.

Ich habe auf meinem Macbook Pro (2013) mit Bootcamp Windows 10 installiert. Es lieg alles soweit ohne Probleme. Nun habe ich während eines Spiels auf Windows den Mac zugeklappt. Beim wiederaufklappen kommt ein Bluescreen Fehler UNMOUNTABLE BOOT VOLUME mit einem traurig Smiley. Halb so wild ist ja Windows. Nun kann ich aber aus Mac OS nicht mehr starten. Er hängt sich bei vollem Ladestartbalken auf bzw. Es passiert einfach nichts mehr (über 1h gewartet).

Beim Mac OS Safemode start kommt am Schluss eine Fehlermeldung, dass mein Computer neu gestartet werden muss wegen eines Fehlers..

Ich bin total verzweifelt, ich habe doch lediglich den Mac zugeklappt als Windows lief.....

Wer kann mir bitte helfen? Danke

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

11. Sep. 2017, 19:44 als Antwort auf MacLover Als Antwort auf MacLover

Du kannst versuchen in die Wiederherstellung zu Booten mit CMD + R und dort mit dem Festplattendienstprogramm die Platte zu reparieren. Siehe hier.

Klappt es damit nicht, kannst du den Versuch starten im Single-User-Modus zu starten mit CMD + S. Hier läuft alles nur mit Texteingaben ab. Falls er es schafft so zu booten, dann folgendes eingeben:

fsck -fy

dann Enter.

Es sollte der Filesystemcheck durchlaufen und im Optimalfall am Ende etwas positives berichten.

Nach der Fertigstellung

reboot

eingeben und mit Enter bestätigen.

Achtung: Wahrscheinlich englische Tastaturbelegung. Dort ist glaube ich das Minus irgendwo bei der "ß"-Taste und das "Y" ist beim "Z".

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

15. Sep. 2017, 20:30 als Antwort auf MacLover Als Antwort auf MacLover

Boote das Ding bitte mit CMD+R ohne ext. Platte und geh in das Terminal Dienstprogramm (ich glaube oben unter Dienstprogramme zu finden).

Gib ein:

diskutil list

und schreib bitte hier was du siehst oder mach ein Foto davon.

Was für Fehler kommen denn und wann genau?

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

11. Sep. 2017, 19:44 als Antwort auf MacLover Als Antwort auf MacLover

Du kannst versuchen in die Wiederherstellung zu Booten mit CMD + R und dort mit dem Festplattendienstprogramm die Platte zu reparieren. Siehe hier.

Klappt es damit nicht, kannst du den Versuch starten im Single-User-Modus zu starten mit CMD + S. Hier läuft alles nur mit Texteingaben ab. Falls er es schafft so zu booten, dann folgendes eingeben:

fsck -fy

dann Enter.

Es sollte der Filesystemcheck durchlaufen und im Optimalfall am Ende etwas positives berichten.

Nach der Fertigstellung

reboot

eingeben und mit Enter bestätigen.

Achtung: Wahrscheinlich englische Tastaturbelegung. Dort ist glaube ich das Minus irgendwo bei der "ß"-Taste und das "Y" ist beim "Z".

11. Sep. 2017, 19:44

Antworten Hilfreich (1)

11. Sep. 2017, 19:42 als Antwort auf Berlindude Als Antwort auf Berlindude

Hi

CMD+R hatte funktioniert, Festplatte scheint Fehlerfrei zu sein.

Habe kein Backup..

CMD+S resultierte im Macintosh HD appears OK.

Dann reboot mit Resultat computer hat ein problem startet neu und hängt dann wieder mit vollem startladebalken fest....

Gruss

11. Sep. 2017, 19:42

Antworten Hilfreich

12. Sep. 2017, 12:56 als Antwort auf MacLover Als Antwort auf MacLover

Ok, dann scheint es am System selbst zu liegen.

Wenn du eine externe Platte hast, die groß genug ist, bitte an den Rechner hängen und wieder mit CMD+R booten.

Dort wieder in Festplattendienstprogramm rein, die externe Platte wählen und unter Bearbeiten den Punkt "Wiederherstellen" anklicken. Als Quelle nimmst du dann die Macintosh HD und lässt ihn mal machen. Dann hast du am Ende ein Backup.

Danach würde ich das Dienstprogramm beenden und das System neu installieren lassen.

Im Idealfall bleiben alle deine Daten erhalten und der Rechner läuft wieder.

Falls nicht, würde ich die komplette interne Platte löschen und vorher auch die Bootcamp Partition entfernen. Dann das System neu installieren und bei der Initialeinrichtung sollte es die Möglichkeit geben deine Daten von der externen Platte zu migrieren.

Hast du keine Platte für einen Backup, dann besteht immer das Risiko, dass deine Daten gelöscht werden. Das wäre dann Lehrgeld für "ich habe/mache keine Backups" ;-)

12. Sep. 2017, 12:56

Antworten Hilfreich

13. Sep. 2017, 22:28 als Antwort auf Berlindude Als Antwort auf Berlindude

Hi

Leider kann ich weder ein backup sichern noch die Macintosh HD löschen noch das Mac OS neu installieren über CMD+R......

Ich hönge kompett an allen Ecken fest.

Es kommt überall eine andere Fehlermeldung sowohl beim löschen von Macintosh HD als auch bei BOOTCAMP Partition.

Wie kriege ich diese Platte formatiert? Die Daten habe ich schon abgeschrieben aber nicht den Mac.

Eins ist jetzt bereits klar, Bootcamp mit Win10 werd ich mir nie mehr antun. Wie kann es sei dass Windows einen solch fatalen Einfluss auf den Mac nehmen kann?

Danke und Gruss

13. Sep. 2017, 22:28

Antworten Hilfreich

14. Sep. 2017, 13:00 als Antwort auf MacLover Als Antwort auf MacLover

Win über Bootcamp ist halt auch ein vollwertiges Betriebssystem mit sehr vielen Möglichkeiten Dinge kapput zu machen. Wenn der Wechsel ins Standby aufgrund von z. B. Treiberproblemen nicht sauber ausgeführt wird und die Festplatte während irgendwelcher Schreibvorgänge einfach abgeschaltet wird, kann sowas passieren.

Apple hat leider die Möglichkeiten des GUI, seitdem sie angefangen haben das OS X zu iOSieren, deutlich kastriert.

In der Recovery hast du aber auch die Möglichkeit viel mehr mit dem Terminal Dienstprogramm zu machen. Dafür musst du leider auch ein wenig lesen und lernen wie genau das geht. Schau dich mal hier um.

Damit müsste alles zum Thema Partitionierung möglich sein, solange die Platte keinen Hardwaredefekt hat.

14. Sep. 2017, 13:00

Antworten Hilfreich

14. Sep. 2017, 22:38 als Antwort auf Berlindude Als Antwort auf Berlindude

Ich habe nun da OS Sierra auf einer externen Platte installiert in der Hoffnung so die ganze 256SSD formatieren zu können. Keine Chanze. Ich habe wieder 4h investiert :( ich dachte ich könnte so noch auf die Daten von Mac HD zugreifen und sichern aber das geht leider auch nicht.

Wie kann ich die interne Festplatte formatieren wenn mac os ab der externen läuft? Mit Bootcamp assistent keine chanze. Mit FP DP keine Chanze. Ich bin kurz vir der Verzweiflung. Habe mich in die Thematik mit dem Terminal versucht einzulesen aber es scheitert bereits an standardabfragen zu den Festplatten. Da erscheinen bereits Fehler beim zugreiffen. Aber bei Hilfe kommt immer noch stets Mac HD scheint OK zu sein.

Die Dtaen sind mir wgal möchte einfach meine Festplatte for.atieren und Mac OS neu drauf :(

Danke für deine unermüdliche Hilfe.

14. Sep. 2017, 22:38

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

15. Sep. 2017, 20:30 als Antwort auf MacLover Als Antwort auf MacLover

Boote das Ding bitte mit CMD+R ohne ext. Platte und geh in das Terminal Dienstprogramm (ich glaube oben unter Dienstprogramme zu finden).

Gib ein:

diskutil list

und schreib bitte hier was du siehst oder mach ein Foto davon.

Was für Fehler kommen denn und wann genau?

15. Sep. 2017, 20:30

Antworten Hilfreich (1)

18. Sep. 2017, 10:31 als Antwort auf MacLover Als Antwort auf MacLover

Ok, kann gerade nicht sagen, warum die Liste so lang ist und wo diese ganzen disk images herkommen. Wahrscheinlich hängt das mit dem Recovery-Modus zusammen.

Um die Platte vollkommen zu löschen, wirst du den Rechner von der ext. Platte booten müssen. Dann bitte wieder im Terminal

diskutil list

eingeben.

Such bitte nach der Platte, die exakt wie auf dem ersten Bild ganz oben "/dev/disk0" aussieht (leicht zu erkennen wg. Bootcamp) und merk dir welche Bezeichnung sie dann hat.

Dann bitte eingeben

sudo diskutil eraseDisk JHFS+ Mac_HD /dev/BEZEICHNUNG

(BEZEICHNUNG durch die gemerke austauschen)

Also z. B.:

sudo diskutil eraseDisk JHFS+ Mac_HD /dev/disk6

Es wird dein Passwort abgefragt. Die eingabe wird nicht angezeigt. Einfach eingeben und mit Enter bestätigen.

Das sollte die Platte soweit vorbereiten, dass du wieder alles neu installieren kannst bzw. die Platte auch normal mit dem Festplattendienstprogramm bearbeiten kannst.

18. Sep. 2017, 10:31

Antworten Hilfreich

18. Sep. 2017, 12:30 als Antwort auf MacLover Als Antwort auf MacLover

Das ist auch eine gute Möglichkeit.

Zum Glück lässt sich die Platte bei dem Modell noch tauschen.

Kann mir aber nicht vorstellen, dass sie defekt ist. Dann sollten andere Fehler vorkommen.

Im Target Mode könnt ihr auch den sudo diskutil eraseDisk Befehl wie oben erklärt versuchen. Sollte aber ein ordentlicher Apfelarzt auch kennen ;-)

Viel Erfolg!

18. Sep. 2017, 12:30

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: MacLover

Frage: Bootcamp Totalabsturz nichts mehr startbar. Hiilfee