Frage:

Frage: Emails aus eigenen Postfaechern geloescht

HILFE:

Alle in meine eigenen Postfächer verschobenen Emails sind verschwunden (Apple Mailprogramm). Gibt es eine automatische Archivierungsfunktion oder kann ich diese irgendwie wiederherstellen? Ich bin einem Herzinfarkt nahe. Wenn die Emails wirklich weg sind, wäre das für mich eine mittlere Katastrophe. Bitte dringend um einen Tipp. 1000 Dank schon mal vorab. LG

MacBook Pro with Retina display, macOS Sierra (10.12.6)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Time Machine: Am Besten in der Systemeinstellung der Time Machine den Haken setzen, dass die in der Leiste oben angezeigt wird. Ist echt praktisch (wenn die Externe verbunden ist)


Dann: Öffne die Mail-App, klicke dann auf das Symbol und schon lädt das. Dann kann man bequem in der Zeit zurückgehen.

Mac mit Time Machine sichern oder wiederherstellen - Apple Support


Oder einfach die Externe öffnen, dann so durchsuchen. Bei Mails ist es wohl mit der Funktion Time Machine am einfachsten.


Mit /Volumes:

Wenn nur Macintosh-HD angezeigt wird oder so, dann sind noch keine Vorhanden.

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

17. Sep. 2017, 10:32 als Antwort auf Sunny2017 Als Antwort auf Sunny2017

Hast du ein TimeMachine Backup von deinem Mac? Wenn ja, dann kann man sehr einfach nachschauen. Ansonsten, hattest du es jemals aufgesetzt und seit einiger Zeit aber keine Externe mehr angeschlossen?

Wenn irgendwann mal eins eingerichtet wurde, kann man die LocalSnapshots sehen, die auf der Festplatte sind (und man kann ich in der TimeMachine in der Mail App in der Zeit zurück gehen.


Es gibt noch ein oder zwei Sachen, die man im Mac selber anschauen könnte, bzw. in der Mail-App.

Zu erst würde ich aber den Ordner mit den Mails, also alles was Mailboxen und so betrifft, sichern, nicht dass der abhanden kommt oder was geändert wird, was nicht geändert werden soll.


Folgender Pfad in Finder -> Gehe zu -> Gehe zu Ornder ; ~/library/mail

-> den bitte kopieren und nicht löschen. In der Library kann man viel kaputt machen, wenn man was löscht oder entfernt, daher einfach sichern, gerade wenn es wichtige Daten sind.


Danach in der Mail App: Die entsprechenden Posteingänge/Postfächer markieren, oben in der Leiste auf Postfach klicken, und ganz unten müsste "Rebuild" oder das deutsche Wort dafür stehen.

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

17. Sep. 2017, 20:10 als Antwort auf Sunny2017 Als Antwort auf Sunny2017

PoP3 speichert lokal und lässt es auf dem Server, IMAP synchronisiert.

Das ist natürlich wirklich ärgerlich, wenn t-offline hier so eingestellt war automatisch.


In der Library muss es den Ordner Mail geben. Es gibt zwei Libraries, einmal deine, nur für dich und einmal eine für das gesamte System. Eigentlich reicht es, wenn du den Pfad per C&P einfügst bei "Gehe zu Ordner". Normalerweise ist die Library ja ausgeblendet, aus gutem Grund. Der Pfad:

~/library/mail

(Mit der Tilde, die ist wichtig).


Ansonsten:

Gibt mal in "Gehe zu Ordner" folgendes ein:

/Volumes


Wenn irgendwas von Local Snapshot steht: Gut. Wenn nicht, schade.

(Hat was mit TimeMachine zu tun)


Für die Time Machine:

Stecke irgendeine externe USB-Festplatte an den Rechner und dann müsste TimeMachine (wenn noch nie eingerichtet) fragen, ob du da ein Backup drauf machen willst. Ob Time Machine jemals eingerichtet war, sieht man auch:

Apfel->Systemeinstellungen->Time Machine

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

17. Sep. 2017, 10:32 als Antwort auf Sunny2017 Als Antwort auf Sunny2017

Hast du ein TimeMachine Backup von deinem Mac? Wenn ja, dann kann man sehr einfach nachschauen. Ansonsten, hattest du es jemals aufgesetzt und seit einiger Zeit aber keine Externe mehr angeschlossen?

Wenn irgendwann mal eins eingerichtet wurde, kann man die LocalSnapshots sehen, die auf der Festplatte sind (und man kann ich in der TimeMachine in der Mail App in der Zeit zurück gehen.


Es gibt noch ein oder zwei Sachen, die man im Mac selber anschauen könnte, bzw. in der Mail-App.

Zu erst würde ich aber den Ordner mit den Mails, also alles was Mailboxen und so betrifft, sichern, nicht dass der abhanden kommt oder was geändert wird, was nicht geändert werden soll.


Folgender Pfad in Finder -> Gehe zu -> Gehe zu Ornder ; ~/library/mail

-> den bitte kopieren und nicht löschen. In der Library kann man viel kaputt machen, wenn man was löscht oder entfernt, daher einfach sichern, gerade wenn es wichtige Daten sind.


Danach in der Mail App: Die entsprechenden Posteingänge/Postfächer markieren, oben in der Leiste auf Postfach klicken, und ganz unten müsste "Rebuild" oder das deutsche Wort dafür stehen.

17. Sep. 2017, 10:32

Antworten Hilfreich (1)

17. Sep. 2017, 00:17 als Antwort auf BeK Als Antwort auf BeK

Hallo BeK,

erstmal danke für deine ausführliche Antwort. Ich habe leider keine Time-Machine-Backup weil ich zu blöd bin, die Time-Machine einzurichten (vllt. kannst Du mir sagen, wie das geht?).

Ich habe bereits versucht, die Ordner über die Wiederherstellung zu retten, aber da ist alles weg. Auch wenn ich direkt übers Internet in meinen t-online-Mailaccount gehe, sind die Ordner leer. Das hat sich also alles miteinander synchronisiert. Die Mails werden ja bei der imap-Einstellung auch nicht faktisch auf den Rechner geladen oder? Bin echt ziemlich verzweifelt, weil wirklich wichtige Emails dabei sind. Kann es sein, dass die Anzahl der Emails begrenzt ist, die man speichern kann? Geschätzt sind die neuesten 1000 Emails seit etwa Juni noch da (die waren im Posteingang und noch nicht in die Ordner verschoben). Die älteren sind weg. Da ich das MacBook erst seit März habe, betrifft das einen Zeitraum von ca. 3 Monaten. Hast du noch eine Idee? bzw. kannst Du mir tatsächlich mit der Time-Machine helfen? Lieben Dank.

17. Sep. 2017, 00:17

Antworten Hilfreich

17. Sep. 2017, 00:42 als Antwort auf BeK Als Antwort auf BeK

Habe jetzt noch versucht, in der Library den Mail-Ordner zu finden, um wenigstens den aktuellen Stand zu sicher. Auch das ist mir leider nicht gelungen. Ich geh dann mal sterben jetzt. 😕 Bis zur Library bin ich gekommen. Aber da gab es keinen Mail-Pfad. Muss ich den selbst einrichten? Und wenn mir das gelingen würde, wie bekomme ich den Mail-Ordner-Inhalt da rein?

17. Sep. 2017, 00:42

Antworten Hilfreich

17. Sep. 2017, 10:39 als Antwort auf BeK Als Antwort auf BeK

Hallo BeK,

habe jetzt herausgefunden, dass es tatsächlich ein T-online Problem ist. Alle Emails älter 90 Tage wurden gelöscht, auch wenn ich sie in eigene Ordner verschoben habe (das war definitiv bis vor kurzem noch nicht so, ich habe mein t-online Email seit vielen Jahren...). Das konnte ich jetzt in den t-online Einstellungen ändern. Die gelöschten sind aber leider unwiderruflich verloren. (Für mich eine mittlere Katastrophe). Kann ich irgendwo im Apple-Mail-Programm einstellen, dass die Emails tatsächlich faktisch vom Server der Telekom auf den Rechner gespeichert werden? (oder ist das nur durch die Wahl zwischen imap- oder Pop3-Server möglich?) Danke schon mal für deine Mühe.

LG Sunny

17. Sep. 2017, 10:39

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

17. Sep. 2017, 20:10 als Antwort auf Sunny2017 Als Antwort auf Sunny2017

PoP3 speichert lokal und lässt es auf dem Server, IMAP synchronisiert.

Das ist natürlich wirklich ärgerlich, wenn t-offline hier so eingestellt war automatisch.


In der Library muss es den Ordner Mail geben. Es gibt zwei Libraries, einmal deine, nur für dich und einmal eine für das gesamte System. Eigentlich reicht es, wenn du den Pfad per C&P einfügst bei "Gehe zu Ordner". Normalerweise ist die Library ja ausgeblendet, aus gutem Grund. Der Pfad:

~/library/mail

(Mit der Tilde, die ist wichtig).


Ansonsten:

Gibt mal in "Gehe zu Ordner" folgendes ein:

/Volumes


Wenn irgendwas von Local Snapshot steht: Gut. Wenn nicht, schade.

(Hat was mit TimeMachine zu tun)


Für die Time Machine:

Stecke irgendeine externe USB-Festplatte an den Rechner und dann müsste TimeMachine (wenn noch nie eingerichtet) fragen, ob du da ein Backup drauf machen willst. Ob Time Machine jemals eingerichtet war, sieht man auch:

Apfel->Systemeinstellungen->Time Machine

17. Sep. 2017, 20:10

Antworten Hilfreich (1)

17. Sep. 2017, 20:37 als Antwort auf BeK Als Antwort auf BeK

Hallo BeK,

du bist echt der Beste, Danke für deine viele Mühe. Ich habe inzwischen ein Backup mit der Time Machine auf eine externe Festplatte gemacht (war noch nicht gemacht, weil ich mich nicht rangetraut hatte 😕). Das hilft jetzt zwar nicht bei den verlorenen Mails aber vermeidet solche Katastrophen in der Zukunft.

Auch die ~library/mail habe ich gefunden (dank deines Tilde-Tipps)...

Bei den /Volumes habe ich allerdings trotz Time Machine Backup keinen Hinweis auf Local Snapshot gefunden. Wo müsste ich das suchen.


Wie man verlorene Emails in Zukunft notfalls aus dem Backup zurücksichern könnte, kann ich sicher googeln, oder?


Ich sehe schon, es gibt noch viel zu lernen. Nochmals danke für deine Zeit, dein Wissen und deine Mühe. So habe ich durch diese Mail-Katastrophe wenigstens endlich auch das Backup-Problem in die Hand genommen.

Würdest du denn PoP3 empfehlen anstatt Imap? Ich dachte Imap wäre der neuere/bessere Weg.

GLG und einen schönen Sonntagabend noch.

17. Sep. 2017, 20:37

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Gelöst

17. Sep. 2017, 20:41 als Antwort auf Sunny2017 Als Antwort auf Sunny2017

Time Machine: Am Besten in der Systemeinstellung der Time Machine den Haken setzen, dass die in der Leiste oben angezeigt wird. Ist echt praktisch (wenn die Externe verbunden ist)


Dann: Öffne die Mail-App, klicke dann auf das Symbol und schon lädt das. Dann kann man bequem in der Zeit zurückgehen.

Mac mit Time Machine sichern oder wiederherstellen - Apple Support


Oder einfach die Externe öffnen, dann so durchsuchen. Bei Mails ist es wohl mit der Funktion Time Machine am einfachsten.


Mit /Volumes:

Wenn nur Macintosh-HD angezeigt wird oder so, dann sind noch keine Vorhanden.

17. Sep. 2017, 20:41

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Sunny2017

Frage: Emails aus eigenen Postfaechern geloescht