Frage:

Frage: bekomme Os x Leopard nur im gesicherten Modus Installiert

Hallo Mac Gemeinde,


habe mir einen Mac Pro 4.1 aus 2009 gebraucht erstanden. Der Verkäufer sicherte mir den Einwandfreien zustand zu, verkaufte den Rechner ohne Festplatte weil er bedenken wegen seinen Daten hatte.


Dem Rechner lag Mac OS X 10.5.8 als DVD bei. Beim Versuch zu installieren bricht die Installation immer wieder mit einem Panik Stop ab.


Dann habe ich gelesen das man auch im gesicherten Modus starten kann. So ließ sich dann das System installieren. Zu meiner Verwunderung fand ich keinen App Store und auch lassen sich kaum Programme installieren, auch ein Update auf eine neuer OS Version geht nicht. Irgendwie habe ich die Vermutung als ob das OS in einer Art "Demo" Modus läuft. Habe bereits eine neuere Version des Betriebssystems zu installieren, die aber auch immer wieder mit einer Fehlermeldung abbricht (OS X 10.11. El Capitan)


Daten vom rechner sind folgende: Mac Pro 4.1, 1 Quad Xeon CPU 2.93MHz, 6 GB Ram und 1 TB Festplatte.


Wäre schön wenn jemand einen Lösungsvorschlag hätte oder einen Tip hat was vielleicht mit dem Rechner nicht stimmt.


Ach so, hätte da noch 2 Screenshots vom Abruchbildschirm beim Versuch El Capitan zu installieren.


LG

Michael

Vom Benutzer hochgeladene DateiVom Benutzer hochgeladene Datei

Mac Pro, Mac OS X (10.5.8)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

28. Sep. 2017, 13:19 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Also einen 4,1er Mac Pro als "Oldtimer" zu betiteln … ich versuche mich nicht aufzuregen, kann es aber nicht unkommentiert stehen lassen.


Die alten Käsereiben sind die immer noch am besten (intern) aufrüstbaren, wahrhaftigen Profi-Rechner von Apple. Die Alternative ist sich einen (für die Hardware) überteuerten Mülleimer mit fetter Lüftung auf den Tisch zu knallen, der anscheinend nur für CAD und Videoschnitt optimiert wurde. Aufrüsten? Nur mit einem Haufen extrakisten, die man per TB ranpopeln soll.

Die Leistung der großen Mac Pros ist auch immer noch mehr als ausreichend. Zumindest wenn man den Teilen mit ein wenig frischer Hardware Beine gemacht hat.

Zuletzt ist der Beitrag überhaupt nicht weiterführend und/oder hilfreich.


Soviel dazu, nun zum Problem.


Bei den Screenshots machen mir die CPU Warnungen Angst. Schlimmstenfalls ist die CPU durch.


Standards, die man versuchen kann:

SMC und NVRAM Reset.


Wenn irgendwie ein System startet:

Das EFI auf die Version vom Nachfolger (5,1er) updaten: Ist bei diesem Gerät möglich, siehe hier.

Danach kann auf Wunsch neben den üblichen Dingen (Grafikkarte, RAM etc.) auch die CPU geupgradet werden und auch das aktuellste System (High Sierra) installiert werden.

Meine Empfehlung ist aber wenn möglich El Capitan installieren und min. 1-2 Updates von High Sierra abwarten.


Hoffe das hilft.

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

28. Sep. 2017, 15:59 als Antwort auf Baerchheimer Als Antwort auf Baerchheimer

Jup, oder gleich den W3580 oderW3680 nach Firmware update.


AAAAABER:

Der 4,1 nutzt CPUs ohne "Deckel", die es so gut wie nirgends zu kaufen gibt. Soll angeblich möglich sein auch die normalen zu nutzen, aber da muss man wohl sehr beim Einbau aufpassen.

Siehe hier.


Wenn dort an der CPU rumgebastelt wurde, ganz ehrlich, gib das Ding zurück und hol dir woanders einen Gebrauchten.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

27. Sep. 2017, 19:48 als Antwort auf Baerchheimer Als Antwort auf Baerchheimer

Vermutlich wurde beim Ausbau der Festplatte was beschädigt. Du wirst ja jetzt selbst eine Festplatte eingebaut haben, ansonsten lässt sich nichts installieren. Falls doch mal läuft, wird 10.6.8 benötigt um einen Zugriff zum Appstore zu erhalten. Weitere Updates wie 10.10 wären dann möglich.

27. Sep. 2017, 19:48

Antworten Hilfreich

27. Sep. 2017, 20:58 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Hm..weiß ja nicht was man beim Ausbau beschädigen sollte, außer dass die Platte im laufen Betrieb herausgezogen wurde (und das dürfte der Platte dann mehr schaden als dem Board)...

Hatte mir ja bereits in der Ebucht einen Stick mit 10.11.?? besorgt die sich aber leider auch nicht installieren lässt (davon waren die Screenshots). Verstehe nur nicht warum ich das System abgesichert drauf bekommen habe und jetzt aber quasi nichts läuft. Hatte in diversen Foren gelesen das es auch mit Zeiteinstellung zusammen hängen kann, finde aber keinen Hinweis wie man die Zeit ohne OS umstellen kann (Tastenkombination?).


Im Moment hätte ich große Lust den zurück zu geben und bei meinem PC zu bleiben 😟


LG

Michael

27. Sep. 2017, 20:58

Antworten Hilfreich

28. Sep. 2017, 08:24 als Antwort auf Baerchheimer Als Antwort auf Baerchheimer

Es ist natürlich sehr ehrenhaft wenn man einen Oldtimer-Mac noch zum laufen bringen will. Aber was die Leistung eines solchen Gerätes angeht ist das für aktuelle Verhältnisse eher unzumutbar.

28. Sep. 2017, 08:24

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

28. Sep. 2017, 13:19 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Also einen 4,1er Mac Pro als "Oldtimer" zu betiteln … ich versuche mich nicht aufzuregen, kann es aber nicht unkommentiert stehen lassen.


Die alten Käsereiben sind die immer noch am besten (intern) aufrüstbaren, wahrhaftigen Profi-Rechner von Apple. Die Alternative ist sich einen (für die Hardware) überteuerten Mülleimer mit fetter Lüftung auf den Tisch zu knallen, der anscheinend nur für CAD und Videoschnitt optimiert wurde. Aufrüsten? Nur mit einem Haufen extrakisten, die man per TB ranpopeln soll.

Die Leistung der großen Mac Pros ist auch immer noch mehr als ausreichend. Zumindest wenn man den Teilen mit ein wenig frischer Hardware Beine gemacht hat.

Zuletzt ist der Beitrag überhaupt nicht weiterführend und/oder hilfreich.


Soviel dazu, nun zum Problem.


Bei den Screenshots machen mir die CPU Warnungen Angst. Schlimmstenfalls ist die CPU durch.


Standards, die man versuchen kann:

SMC und NVRAM Reset.


Wenn irgendwie ein System startet:

Das EFI auf die Version vom Nachfolger (5,1er) updaten: Ist bei diesem Gerät möglich, siehe hier.

Danach kann auf Wunsch neben den üblichen Dingen (Grafikkarte, RAM etc.) auch die CPU geupgradet werden und auch das aktuellste System (High Sierra) installiert werden.

Meine Empfehlung ist aber wenn möglich El Capitan installieren und min. 1-2 Updates von High Sierra abwarten.


Hoffe das hilft.

28. Sep. 2017, 13:19

Antworten Hilfreich (2)

28. Sep. 2017, 12:47 als Antwort auf Berlindude Als Antwort auf Berlindude

Hallo Berlindude,

geb dir da vollkommen recht ;-) aber...


Also ich habe da die gleiche Vermutung, weil bei genauem Hinsehen auf dem CPU-Board kann man erkennen das die Schrauben vom Kühlkörper bereits schon einmal gelöst wurden - die hinterste ist noch nicht mal angeschraubt. Ich denke ich werde den Rechner (wahrscheinlich mit reichlich Druck) zurück geben. Bin jetzt seit 3 Tagen am versuchen da ein System drauf zu bekommen, wie gesagt habe ich OS X 10.5.8 "Sicher" drauf bekommen aber ich kann dort absolut keine Updates oder sonstiges machen.

Mit der El Capitan Version hatte ich es auch bereits versucht aber ich bekomme da nix drauf weil der immer wieder entweder in Panik verfällt oder einfach einfriert. Den rast hatte ich auch schon so gemacht wie du beschrieben hattest.


ehrlich gesagt habe keine Lust mehr meine Zeit damit zu vergeuden 😟

Bin mir auch nicht sicher ob ich einfach noch die "paar Euro" in eine neue CPU investieren soll...weiß ja trotzdem nicht ob er dann läuft...


Die Hoffnung stirb zuletzt 😉

28. Sep. 2017, 12:47

Antworten Hilfreich

28. Sep. 2017, 13:21 als Antwort auf Berlindude Als Antwort auf Berlindude

Also muss jetzt noch mal fragen: Ist das korrekt das der CPU Sockel ein LGA 1366 ist? Ich brauche ja im Prinzip nur die CPU 2,93 GHz Quad-Core Xeon W3540 mit diesem Sockel kaufen und dann eben austauschen?


LG

Michael

28. Sep. 2017, 13:21

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

28. Sep. 2017, 15:59 als Antwort auf Baerchheimer Als Antwort auf Baerchheimer

Jup, oder gleich den W3580 oderW3680 nach Firmware update.


AAAAABER:

Der 4,1 nutzt CPUs ohne "Deckel", die es so gut wie nirgends zu kaufen gibt. Soll angeblich möglich sein auch die normalen zu nutzen, aber da muss man wohl sehr beim Einbau aufpassen.

Siehe hier.


Wenn dort an der CPU rumgebastelt wurde, ganz ehrlich, gib das Ding zurück und hol dir woanders einen Gebrauchten.

28. Sep. 2017, 15:59

Antworten Hilfreich (1)

28. Sep. 2017, 15:59 als Antwort auf Berlindude Als Antwort auf Berlindude

Ja habe den jetzt mal auf gemacht, und das ist erheblich rum gemacht worden. Denke die CPU ist auch nicht original da sie wie angegeben einen Deckel hat. Vom Kühler sind 2 Schraubenhalter vom Board abgerissen...nenene...das braucht man nicht, ich geb den zurück und schau mich nach einem anderen Mac um.


Trotzdem vielen lieben dank für die schnelle Hilfe!

28. Sep. 2017, 15:59

Antworten Hilfreich

06. Okt. 2017, 18:46 als Antwort auf Baerchheimer Als Antwort auf Baerchheimer

Hallo Mac Gemeinde,


nachdem ich einfach nicht aufgeben kann hab ich jetzt den Fehler gefunden: Der Vorbesitzer war so klever 2 Kontaktflächen des CPU Sockels zu verbiegen! Habe mit Lupe und Nadel die Kontakte wieder soweit rum gebogen bis sie wieder an der richtigen stelle Sitzen.

Jetzt geht er wieder!


Schöne Grüße und nie aufgeben ;-)

Michael

06. Okt. 2017, 18:46

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Baerchheimer

Frage: bekomme Os x Leopard nur im gesicherten Modus Installiert