Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Fotos - ständige Abstürze und Fehlfunktionen

Nach meinem ersten Komplettverlust baue ich Stück für Stück von den Originalen die Mediathek wieder auf - ein Drama!

Was Apple hier abliefert, kann durch keine QS gegangen sein!

Ich erlebe dauernd Abstürze beim Bearbeiten von Fotos.

Das größte Übel stellt für mich aber das Tagging mit Namen dar. Obwohl ich Namen vergebe, tauchen sie nicht in der Personenübersicht auf. Vergebe ich abweichende Namen, (die zuvor noch nicht vergeben wurden) tauchen sie auf. Wenn ich sie mit der tatsächlichen Personen (einem bereits benutzten aber nicht sichtbaren Namen) verschmelze, dann verschwindet der Name wieder. Zum Teil sind die bekannten Namen mit falschen Icons belegt.

Repraturversuche habe ich bereits zigfach hinter mir.

Es ist zum schreiend aus dem Fenster springen.

Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie die es um die Konsistenz der Daten bestellt ist...

Beste Grüße an alle Leidensgenossen- wenn jemand Erfahrungen und Lösungen hat, gerne...

VIN,Mac Pro (Early 2009), macOS High Sierra (10.13)

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

06. Okt. 2017, 10:14 als Antwort auf mada Als Antwort auf mada

Das Problem mit den verschwindenden Namen kenn ich auch. Was geholfen hat, war die Gesichtserkennung komplett zurückzusetzen, über alle Geräte, da ich iCloud Fotomediathek verwende.

Wenn du all Personenalben im Personenalbum löschst (ctrl-klicke oder rechts-klicke die Miniatur), dann kannst du das Album mit der Person entfernen. Wenn all Alben entfernt wurden, sollte man gefragt werden, ob die Gesichtserkennung zurückgesetzt werden soll. Danach sind keine Personen mehr verschwunden.

Manche Namen lassen sich einfach nicht richtig eingeben, wenn man den Namen aus der Liste vorgeschlagenen Namen im Adressbuch verwendet. Fotos hat leider die Unsitte, dass für eine Person nur der Vorname angezeigt wird, wenn der Name aus dem Adressbuch kommt, und nicht schon eine andere benannte Person denselben Vornamen hat.

06. Okt. 2017, 10:14

Antworten Hilfreich

06. Okt. 2017, 12:17 als Antwort auf mada Als Antwort auf mada

Ich bin jetzt mir der Analyse weiter und habe einen Workaround...

1. offenbar werden die veralteten Personeninformationen aus iCloud bei der Aktivierung eingeschleppt. Beim Re-Import der Fotos ergibt sich offenbar ein Match mit den Dateinamen, da die ja identisch geblieben sind. Im Hintergrund existieren offenbar Personennamen (mit Icons), denen Dateinamen zugeordnet sind, die aber nicht im Personen-Album dargestellt oder anderweitig zur direkten Pflege zugänglich sind.

2. beheben konnte ich das , in dem ich eine Vielzahl der Fotos bei geöffnetem Informations-Fenster durchgeblickt habe. Bei den Personen sind mit großer Mühe und Konzentration (weil so winzig) gelegentlich Personen-Icons zu erkennen, die sich auf keine existierende (neu angelegte) Personen beziehen. Im Informations-Fenster ⚠ muss man dann auf dieses Icons klicken. Das bringt einen Dialog hoch, in dem man dann die obsolete, verborgende Verknüpfung auf eine bestehende, neu angelegte Personen umbiegen kann. Dass Apple das Informationsfenster nicht skalierbar anbietet, ist nicht nur für die Navigation in der Karte unfassbar schlecht, auch die Skalierung der Personen-Icons wäre hilfreich...

3. reproduzierbare Abstürze treten auf, wenn man im unmittelbaren Abschuss an diese Änderung der Verknüpfung das Schlüsselfoto neu zuweisen möchte.

Summa Summarum, Fotos in High Sierra ist mit den hinzugekommen Bearbeitungsfunktionen ein großer Schritt in die richtige Richtung - bei den Basics und der Stabilität ein einziger Fail.

06. Okt. 2017, 12:17

Antworten Hilfreich

06. Okt. 2017, 12:20 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Hi Leonie, das Löschen der Personen bringt gar nichts, da die, wie in meiner weiteren Antwort beschrieben, verborgenen Relationen im Hintergrund weiter existieren. Das hatte ich als erstes probiert, führt aber tatsächlich nur dazu, dass lediglich die neu angelegten Personen und ihre Verknüpfungen gelöscht werden. An den Altlasten ändert sich garnix

06. Okt. 2017, 12:20

Antworten Hilfreich

06. Okt. 2017, 12:35 als Antwort auf mada Als Antwort auf mada

beheben konnte ich das , in dem ich eine Vielzahl der Fotos bei geöffnetem Informations-Fenster durchgeblickt habe. Bei den Personen sind mit großer Mühe und Konzentration (weil so winzig) gelegentlich Personen-Icons zu erkennen, die sich auf keine existierende (neu angelegte) Personen beziehen.

Die winzigen Miniaturen in der Information sind ein Witz, nicht wahr? Die Information sollte die Namen der Personen anzeigen, und nicht ein schlechteres Foto vom Gesicht, als man ohnehin im Foto darüber schon sehen kann. Und da Fotos auch noch die Namen auf den Vornamen verkürzt, wenn man das nicht verhindert, hat man in Fotos überhaupt keine Möglichkeit die vollen Namen einer Person zu sehen.

Du müsstest die erkannten Gesichter eigentlich besser sehen können, indem du die Gesichter-Kreise einblendest, mit Metadaten > Gesichter zeigen. Dann sollte ein Kreis um jedes gefundene Gesicht erscheinen, mit einem Namensfeld darüber, auch für alle erkannten Gesichter, die noch nicht im Personenalbum erscheinen.

Oder willst du sagen, dass in der Information Gesichter angezeigt werden, die nicht den Fotos überlagert angezeigt werden, wenn "Metadaten > Gesichter zeigen" aktiviert ist? Ich sehe die Kreise für jedes Gesicht über den Fotos, auch für die, die noch nicht benannt wurden.

06. Okt. 2017, 12:35

Antworten Hilfreich

06. Okt. 2017, 14:43 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Dann sollte ein Kreis um jedes gefundene Gesicht erscheinen, mit einem Namensfeld darüber, auch für alle erkannten Gesichter, die noch nicht im Personenalbum erscheinen.

Das mache ich ohnehin. Die Kreise erscheinen immer leer, auch bei den verborgenen Personen. Die Zuordnung zu einer verborgenen Person kann man nur an der winzigen Miniatur erkennen, wenn man vor Augen hat, was das aktuell vergeben ist. Dann muss man nämlich erkennen - ohhhh, das ist ein ganz anderes Ikon, meistens sogar von ganz fremden Gesichtern, fehlzugeordnet.

Wenn Fotos wenigstens mehrere Fenster parallel öffnen könnte...

Leonie schrieb:

Oder willst du sagen, dass in der Information Gesichter angezeigt werden, die nicht den Fotos überlagert angezeigt werden, wenn "Metadaten > Gesichter zeigen" aktiviert ist? Ich sehe die Kreise für jedes Gesicht über den Fotos, auch für die, die noch nicht benannt wurden.

Ja, die Kreise sind immer leer, bis auf den Fall, dass eine neue Person angelegt und amtlich dem Kreis zugewiesen wurde. Wenn eine verborgene Person über den von mir beschriebenen Workaround einer existierenden zugweisen wurde, erscheinen DANN auch dort die Namen der korrekt neu zugewiesenen Person. Das ist für mich das Hauptindiz, dass Fotos im Hintergrund die alten Relationen zu den Dateinamen über iCloud einschleppt.

Ein Gutes hats,...eine solche ursprünglich verborgene Person schleppt eine Anzahl von Dateien mit, die nicht mehr neu getaggt werden müssen, das sie nach meinem Workaround nun korrekt getaggt sind.

Übel, übel...

06. Okt. 2017, 14:43

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: mada

Frage: Fotos - ständige Abstürze und Fehlfunktionen