Ankündigung: Vorbereitung auf macOS Mojave


Dank Funktionen wie dem Dunkelmodus, Stapeln und vier neuen integrierten Apps kannst du unter macOS Mojave mit einem Klick noch mehr erreichen. Auf macOS Mojave vorbereiten > https://support.apple.com/de-de/macos/mojave

Frage:

Frage: Nach Formatieren eines iMac kein Zugriff mehr auf Back-ups?

Hallo miteinander. Irgendwann wurde es unvermeidlich - ich musste meinen iMAC neu aufsetzen. Dabei verliess ich mich ganz auf mein mit Time Machine erstelltes Back-up auf einer externen HD. Leider konnte ich dann aber nicht mehr auf diese Daten zugreifen. Bei meiner Recherche stiess ich auf einen Artikel, worin erklärt wurde, dass beim Formatieren eines iMAC eine neue UUID generiert werde und deshalb kein Zugriff mehr möglich sei...?

Wer schafft mir Rat? Vielen Dank zum voraus!

iMac, macOS Sierra (10.12.6), iMac (21.5-inch, Mid 2011)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

18. Okt. 2017, 16:26 als Antwort auf Berlindude Als Antwort auf Berlindude

Besten Dank Berlindude für Deine Antwort! Ausgehend von Snow Leopard habe ich sämtliche upgrades mitgemacht bis hin zum miserablen Yosemite. Dann kam Sierra und es war mir einfach nicht möglich, dieses zum Laufen zu bringen. Ich habe es mehrmals versucht. Schliesslich sah ich keinen anderen Weg mehr, als zu formatieren...

Verwendete ich dann mein Back-up, hatte ich wieder das Ausgangsproblem.

Bei meinen Nachforschungen stiess ich dann ebenfalls auf die Seite von Simon Heimlicher. Leider ist mein Englisch nicht gut genug. Seine Warnung unter NOTE, gelb markiert, hielt mich bis anhin davon ab, dem Terminal meinen Wunsch anzuvertrauen 😁.

Ich hätte wohl besser fragen sollen, ob jemand eine deutsche Übersetzung von Heimlicher's Anleitung hat?

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

18. Okt. 2017, 15:54 als Antwort auf repeater Als Antwort auf repeater

Direkt nach der Installation, bei der Ersteinrichtung des Rechners, kommt die Frage ob man seine Daten aus einem Backup wiederherstellen möchte. Wenn man das macht, wird man auch gefragt ob die Backupplatte weiter verwendet werden soll. Dann wird auch die neue ID angepasst.


Ansonsten lässt sich die TM-Platte auch nachträglich mit tmutil einbinden.

Anleitung siehe hier.

18. Okt. 2017, 15:54

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

18. Okt. 2017, 16:26 als Antwort auf Berlindude Als Antwort auf Berlindude

Besten Dank Berlindude für Deine Antwort! Ausgehend von Snow Leopard habe ich sämtliche upgrades mitgemacht bis hin zum miserablen Yosemite. Dann kam Sierra und es war mir einfach nicht möglich, dieses zum Laufen zu bringen. Ich habe es mehrmals versucht. Schliesslich sah ich keinen anderen Weg mehr, als zu formatieren...

Verwendete ich dann mein Back-up, hatte ich wieder das Ausgangsproblem.

Bei meinen Nachforschungen stiess ich dann ebenfalls auf die Seite von Simon Heimlicher. Leider ist mein Englisch nicht gut genug. Seine Warnung unter NOTE, gelb markiert, hielt mich bis anhin davon ab, dem Terminal meinen Wunsch anzuvertrauen 😁.

Ich hätte wohl besser fragen sollen, ob jemand eine deutsche Übersetzung von Heimlicher's Anleitung hat?

18. Okt. 2017, 16:26

Antworten Hilfreich (1)

18. Okt. 2017, 16:38 als Antwort auf repeater Als Antwort auf repeater

Google translate liefert mittlerweile brauchbare Übersetzungen aus dem englischen.


Und ja, Yosemite hat die Qualität von Windows Vista.

Mein aktueller Favorit ist El Capitan, da mir hier von zu vielen Sierra-Fehlern berichtet wird.

18. Okt. 2017, 16:38

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: repeater

Frage: Nach Formatieren eines iMac kein Zugriff mehr auf Back-ups?