Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Speicherplatz erweitern auf dem MacBook?

Hallo,

ich habe mir letztes Jahr zu Weihnachten ein MacBook gekauft, allerdings war dieser Kauf viel zu schnell und unüberlegt. Nun habe ich zwar ein MacBook, kann es allerdings nicht richtig nutzen, da seit März der Speicher voll ist. Leider habe ich wirklich zuerst geglaubt 128 GB wären okay und würden mir ausreichen, dass alleine mein Handy Backup schon über 60 GB benötigt, hatte ich nicht auf dem Schirm.

Nun wollte ich fragen, ob sich jemand auskennt, ob man hier eine Festplatte einbauen kann und wieviel so etwas kostet. Ich weiß von meinem Schwager, dass es in Australien sehr wohl möglich ist, allerdings möchte ich es schon gerne hierzulande machen.

Im Saturn bekam ich den Tipp extern einfach eine SD-Karte mit ebenfalls 128 GB einzuschieben und diese verwenden. Mein örtlicher Elektrohandel hat mir allerdings auch von dieser Option abgeraten, da er meinte es sei nicht gut für den Laptop wenn diese SD Karte ständig in Betrieb wäre.

Eine externe Speicherfestplatte hab ich natürlich auch, allerdings bin ich noch im Studium und muss fast immer auf alles täglichen Zugriff haben, noch dazu wäre es mir lieber, wenn ich alles an einem Ort einfach hätte.

MacBook Pro (Retina, 13-inch, Anfang 2015; kein Laufwerk, 128 GB, Version: 10.12.4 )

Ich wäre Euch wirklich sehr dankbar, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

MacBook Pro (Retina, 13-inch,Early 2015)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

27. Okt. 2017, 11:40 als Antwort auf sandalena Als Antwort auf sandalena

Bei "Gravis" kostet der Upgrade auf eine SSD mit 480BG für Dein Gerät etwas über 600€ (1TB für rund 850€) ..... Material, Tausch, Arbeitszeit und Datentransfer. Das kannst Du gerne selber über deren homepage nachvollziehen. Natürlich gibt es auch andere Anbieter -"Gravis" ist für mich nur ein Anhaltspunkt.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

27. Okt. 2017, 11:40 als Antwort auf sandalena Als Antwort auf sandalena

Bei "Gravis" kostet der Upgrade auf eine SSD mit 480BG für Dein Gerät etwas über 600€ (1TB für rund 850€) ..... Material, Tausch, Arbeitszeit und Datentransfer. Das kannst Du gerne selber über deren homepage nachvollziehen. Natürlich gibt es auch andere Anbieter -"Gravis" ist für mich nur ein Anhaltspunkt.

27. Okt. 2017, 11:40

Antworten Hilfreich (1)

27. Okt. 2017, 11:57 als Antwort auf sandalena Als Antwort auf sandalena

Liebe Sandalena

Ich hab ein ähnliches Problem, da mein neuer iMac 27 (Topmodell) "nur" mit 500 GB SSD erhältlich war und ich allein mit meinen vielen Programmen (mit Library) und ein paar Dokumenten und wenig Bildern allein schon fast 300 GB Speicherplatz brauche. Im Vorgängermodell hatte ich 250 GB SSD+1 TB HD.

Ich habe es folgendermassen gelöst: ein zweifaches ⚠ Archiv für Dokumente und Bilder (Thunderbolt, wenn möglich Thunderbolt 3 USB-C, Raid-1 oder halt zwei Laufwerke; ich habe zusätzlich noch eine NAS Stadion mit 4x4 TB als Langzeitarchiv, und eine 4 TB HD TimeMachine USB-3). Somit sind auf dem iMac oder MacBook nur die Dateien und Ordner, die ich gerade bearbeite.

Ich habe als externes "Zwischenlager" ein WD 1 TB SSD (mit Thunderbolt 3 USB-C; da wirft man mit Gigabits schnell um sich ) bevor ich archiviere. Du hast vermutlich "nur" Thunderbolt (2) und USB 3 an Deinem MacBook late 2015, aber das ist auch schon recht schnell. Da gibt es von Samsung oder WD etc. 500 GB SSDs für rund CHF 200.-, 1000 GB für rund 400.–, Harddisks sind billiger, diejenigen mit externer Stromversorgung zuverlässiger und schneller. Vergiss nicht ständig eine TimeMachine angeschlossen zu haben, kann min. 500 GB oder besser 1 TB SSD/oder HD sein. Die "kleinen Passports (ohne externe StromversorgungI gibt es auch mit viel mehr Speicherplatz, aber mir sind schon zwei solche "durchgebrannt", da diese halt ständig an sind... Speicher sind heute preisgünstig geworden und Redundanz ist alles, jeder HD kann mal defekt werden...

Good luck!

27. Okt. 2017, 11:57

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: sandalena

Frage: Speicherplatz erweitern auf dem MacBook?