Frage:

Frage: wieso kann man im apple-store keine iphone6 batterie kaufen?

so, nun ist die iphone6 batterie (ca 2 jahre alt) schon so unzuverlässig, dass sie sich völlig unberechenbar bereits bei 15-60% restladung abschaltet.

hatte vor sie zu tauschen - wäre ja kein problem (mein altes iphone4s habe ich damals auch mit einer aufgebogenen tacker-klammer auf bekommen; der spezialschraubenzieher war mir zu teuer für ein einmaliges verwenden) wenn da nicht die sache mit der ersatzbatterie wäre, welche man für gewöhnlich bei einem tausch benötigt.

leider kann man wie mir scheint bei apple keine ersatzbatterien erwerben, ein immitat kommt für mich nicht in frage, da ich bereits schlechte erfahrungen mit ersatz-marken-batterien für laptops hatte (sogar im sat*urn hat man mir damals schrott angedreht; nach dem ableben des ersatzakkus stellte ich nach dem öffnen fest, dass die zellen bereits bei kauf beschädigungen hatten).

entsprechend würde ich gerne eine ersatzbatterie direkt von apple erwerben, aber die einzige möglichkeit die es hier zu geben scheint ist das einsenden oder eine einwöchige reparatur (beides schweineteuer), wobei man da auch nie weiß, ob die nicht gleich das ganze gerät tauschen oder die daten hinterher futsch sind (itunes backup suckt, dauert ewig und stresst).

aber um zurück zum thema zu kommen:

wieso zum geier scheint man bei apple keinerlei ersatzbatterien zum verkauf anzubieten? glaube nicht, dass der großteil der kunden fähig ist, eigene motherboards mit fritzing&co zu entwerfen und zu bauen, aber einen handy-akku selbstständig tauschen müssten doch sehr viele in der lage dazu sein? wieso werden die nicht einfach zum kauf angeboten? hält apple den großteil seiner kunden für zu blöd?

iPhone 6, iOS 11.1.2

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

22. Nov. 2017, 16:30 als Antwort auf Skeltek Als Antwort auf Skeltek

hallo skeltek,

bereits seit dem ersten iphone wurden die akkus fest verbaut, was bereits 2007 zum aufschrei der anwender und hohn

der konkurrenz führte. eine diskussion, warum apple die iphones nicht so konstruiert, dass ein "normaler" anwender die akkus tauschen kann, müssen wir hier nicht anfangen.

über die servicepauschale von apple erhältst du für 89,- € ein fachmännisch eingebautes original-ersatzteil ohne gefahr zu laufen, dass durch fehlerhafte nachbauten du, deine mitmenschen oder dein iphone geschädigt werden.

ich gehe mal davon aus, dass apple die hobbybastler deswegen nicht mit originalteilen versorgt, um im zweifelsfall eindeutig unterscheiden zu können, ob ein repariertes gerät in fachmännischen händen war oder ob der hobbyschrauber das teil mal billig am küchentisch repariert hat.

bei "folgereparaturen" ist dann apple und der besitzer vom iphone auf einer rechtlich einwandfreien seite. du musst auch berücksichtigen, dass apple sich auch mit rechtsprechung in ländern auseinander setzen muss, in denen apple verklagt werden kann weil der fahrer während der fahrt einen unfall gebaut hat, weil er mit seinem iphone rumgespielt hat, bevor er sich totgefahren hat.

ich halte die akkupauschale von apple für angemessen, zumal ich damit die gewissheit habe, dass meinem älteren iphone mit neuen akkus wieder eine wesentlich längere lebenszeit beschert wird.

deine akkuprobleme liegen möglicherweise auch an einem defekten akku. lass das doch mal bei apple oder einem service-provider prüfen, eventuell liegt ein defekt vor und der akku wird kostenlos getauscht.

gruß thomas

22. Nov. 2017, 16:30

Antworten Hilfreich

22. Nov. 2017, 20:46 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

das kann ich kaum glauben. du implizierst dass 'normale anwender' zu blöd sind eine iphone-batterie zu tauschen, wo man die gehäuse wenn man will sogar mit ner kleinen tackernadel auf und wieder zu bekommt (hätten sie doch lieber y verwendet statt 5-stern-schrauben). kann mir kaum vorstellen, dass apple seine durchschnittlichen kunden für zu blöd hält, drittanbieter-batterien einzubauen.

für 89€... da wäre es fast billiger selbst einen herzustellen in einzelfertigung. für sowas wie garantiefälle oder ähnliches gibt es ganz billige siegel, die man verwenden könnte; damit kann man recht gut unterscheiden, ob sich jemand daran 'vergriffen' hat.

in deutschland ist seit einem präzendenzfall die rechtsprechung nunmal, dass die garantie auf fehlerhaft produzierte teile nicht verfällt, wenn ein profi(der qualifiziert ist oder das beruflich auch macht) reparaturen selbst durchführt. allein die tatsache, dass man eine woche auf sein smartphone verzichten muss, schreckt viele sicherlich von dem angebot ab, der aufwand mit dem empfohlenen vorherigen backup ist auch ein haufen arbeit und zeit die drauf geht.

effektiv treibt apple die leute geradezu sich billige reparatursets mit einem haufen zubehör für 20-25€ zu kaufen und dann minderwertige batterien einzubauen. rechtssicherheit und gewinn wird klar erhöht, aber eine wirkliche betriebssicherheit wird geradezu kompromittiert.

wenn ich mein handy zur reparatur bringe, muss ich gut eine woche darauf verzichten, selbst wenn es mir egal ist, wieso die alte batterie ihren geist aufgibt. es ist nicht einmal ein 10-minütiger tausch direkt vor ort möglich - selbst wenn man bereit wäre einige stunden zu warten und den vollen preis zahlt.

den gravis-shops traue ich sowieso nicht, die hatten bereits beim iphone4s behauptet, es gäbe geine dock-microusb-adapter (das sei technisch nicht möglich/realisierbar) und man solle sich einfach ein dock-kabel bei denen für 20€ kaufen(hatte vorher in heilbron im apple-shop einen für 4.99€ gekauft; lightning-micro-usb veraufen die jetzt für 35€). dann soll ich 35€ für etwas zahlen, was ich mir daheim in eigenproduktion für 2-3€ herstellen kann... da scheinen 89€ für eine batterie-tausch ja fast schon billig.

meiner meinung nach treibt apple die leute geradezu dazu, sich billige immitate zu kaufen. wenn die es nicht hinbekommen je nach land einen individuellen vertrieb hinzukriegen, dann ist die zuständige abteilung einfach nicht gut organisiert.

den kostenlosen tausch bei defekt halte ich kaum für möglich, die gravis-shops in stuttgart hatten schon bei ganz anderen artikeln alles daran gesetzt abzstreiten, dass die ware beim kauf schon nicht funktioniert hat - die verschwenden sicherlich keinen gewinn irgendeiner art.

22. Nov. 2017, 20:46

Antworten Hilfreich

22. Nov. 2017, 21:54 als Antwort auf Skeltek Als Antwort auf Skeltek

1998 habe ich meinen ersten imac bei gravis in berlin gekauft. möglicherweise waren die da noch besser. schlechte erfahrungen habe ich damals nicht gemacht. später bin ich dann nur noch selten zu gravis hin, mir waren auch die wege zu lang und die erfahrungen im bekanntenkreis mit gravis wurden immer schlechter. in berlin hatten wir ja mehr auswahl. an deiner stelle würde ich aber nicht zu gravis nach stuttgart sondern direkt zu apple nach sindelfingen, zur akku-prüfung und ggf. reparatur.

von imac bis ibook habe ich an macs geschraubt, aber ein iphone habe ich noch nicht zerlegt. wenn dir das gelungen ist und das gerät funktionierte danach noch einwandfrei, herzlichen glückwunsch. ehrlich.

mein arbeitskollege hat an seinem ip 5 auch einen akku getauscht, danach wollte das gehäuse nicht mehr richtig klemmen. er hat informatik studiert und schraubt sonst auch viel. es ist also nicht so einfach, einen akku zu tauschen und der großteil der bevölkerung ist dazu m.e. nicht in der lage.

als mein ip 5 bei apple einen neuen akku (kostenlos) erhalten hat, erhielt ich ein ersatzgerät. aber auch mit einem alten iphone aus der schublade könnte die reparaturdauer überbrückt werden. sicher ist das bei vielen nicht möglich. aber einen akkutausch machen dir andere betriebe auch nicht innerhalb von 10 minuten, die du im laden warten kannst. und auch dafür musst du ein backup vorher anfertigen, der zeitaufwand dafür ist aber 0 sekunden, weil backups bei richtig eingerichtetem handy automatisch täglich erfolgen.

ich zahle lieber 89,- bei apple als 50,- beim handyshop an der ecke für einen neuen akku, kann mich dann aber auch auf eine fachgerechte reparatur verlassen. möglicherweise bin ich auch "ein gebranntes kind": ein akku in einem motorola-handy ist uns beim ladevorgang in brand geraten. zum glück in der küche auf einer nicht brennbaren arbeitsplatte vor einer fliesenwand, so dass sich die brandflecken abwischen ließen. bis drei tage vorher wurde das handy aber regelmäßig im wohnwagen unter einer gardine aufgeladen. wie das iphone jetzt ist, finde ich es richtig gut. es ist stabil, schlank und leicht, so dass es sogar in einer hemdtasche getragen werden kann. ich möchte kein doppelt so dickes und schweres gerät haben, bei dem jeder einen deckel abmachen kann, um einen neuen akku einzulegen. auch wenn die pauschale dafür teuer ist.

du kannst deine vorschläge gerne direkt bei apple vorbringen: https://www.apple.com/feedback/. angeblich werden alle hinweise gelesen. du kannst auch in deutsch schreiben.

22. Nov. 2017, 21:54

Antworten Hilfreich

23. Nov. 2017, 08:07 als Antwort auf Skeltek Als Antwort auf Skeltek

so trivial ist das nicht mit dem akkutausch. das gelingt nicht jedem „standard-user“.

es sollte hier auch nicht darüber diskutiert werden, warum apple das nicht einfacher macht. wurde schon genug durchgekaut (so wie auch der nun fehlende kopfhöreranschluss).

mittlerweile haben die meisten hersteller ein unibody- oder glas-design mit verklebten displays, nicht nur apple.

beim iphone 6 geht es immerhin noch leichter als bei den neuesten iphones.

vielleicht magst du dir dazu mal diesen thread anschauen:

https://communities.apple.com/de/message/200063049?ac_cid=tw123456#200063049

hierin geht es um ein ähnliches thema für ein iphone 4s.

im dort genannten shop findest du auch für dein 6er einen passenden akku in erstausrüsterqualität inklusive werkzeugkit.

gibt aber genügend andere shops. allerdings empfehle ich, abstand von diversen ebay-händlern mit billig-akkus zu halten.

eine anleitung zum zerlegen gibts auf ifixit (kennst du wahrscheinlich). auch dort kannst du nach einem ersatzakku suchen. die qualität dürfte ebenso in ordnung sein. ifixit wird nicht seinen „markennamen“ aufs spiel setzen.

schöne grüße

23. Nov. 2017, 08:07

Antworten Hilfreich

23. Nov. 2017, 08:18 als Antwort auf Skeltek Als Antwort auf Skeltek

skeltek schrieb:

...

wenn ich mein handy zur reparatur bringe, muss ich gut eine woche darauf verzichten, selbst wenn es mir egal ist, wieso die alte batterie ihren geist aufgibt. es ist nicht einmal ein 10-minütiger tausch direkt vor ort möglich - selbst wenn man bereit wäre einige stunden zu warten und den vollen preis zahlt.

...

dann würde ich mir einen anderen autorisierten apple service provider suchen.

bei meinem 5s wurde die batterie innerhalb von 20min getauscht. ich habe vorher angerufen, einen termin vereinbart, alles hat reibungslos geklappt. es war aber keine gravis-filiale, sondern ein service provider, der sich noch wirklich um seine kunden bemüht.

23. Nov. 2017, 08:18

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Skeltek

Frage: wieso kann man im apple-store keine iphone6 batterie kaufen?