Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Ähnlicher Artikel

Den System Management Controller (SMC) auf dem Mac zurücksetzen

Frage:

Frage: MacBook Air geht einfach nicht mehr an

Hallo zusammen,

ich habe ein Macbook Air mit der Part Nr. MD761D/B. Der SMC Reset brachte keinen Erfolg. Sobald ich das Netzteil an das Notebook anschließe ist es erst kurz orange und dann gleich grün und binnen Sekunden wieder auf Dauer-Orange. Welche Ursache kommt hier denn in Frage? Soll ich den Akku tauschen, oder kann es auch mit der verbauten SSD 256GB zu tun haben?

Akku habe ich ohne Erfolg getauscht. Auch ohne akku lässt sich das Notebook nicht starten.

LG

Stephan

MacBook Air, null

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

05. Dez. 2017, 08:10 als Antwort auf Phatos81 Als Antwort auf Phatos81

An der SSD liegt es nicht, ansonsten würde ein blinkendes Fragezeichen kommen, wenn das System nicht zu finden wäre. Er startet ja grundsätzlich nicht. Der Startton ist nicht zu hören.

Üblicherweise hilft SMC- und VRAM-Reset. Hoffe du hast die richtige Tastaturkombination gewählt. Der VRAM geht mit alt cmd p r, länger gedrückt halten.

Keine Ahnung wie alt das Air ist, wenn es vor 2010 könnte die Pufferbatterie leer sein. Die versorgt das VRAM, wenn die leer ist startet der Mac nicht.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

03. Dez. 2017, 04:53 als Antwort auf Phatos81 Als Antwort auf Phatos81

Ev. ist der Anschluss verschmutzt oder die Pins haben keinen Kontakt.

Ob der Akku defekt ist, hängt vom Alter und wie oft der Akku geladen wurde ab, 1000 Vollladen sollten möglich sein.

Aber das Macbook sollte auch nur mit der Stromversorgung laufen.

03. Dez. 2017, 04:53

Antworten Hilfreich

04. Dez. 2017, 21:12 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Hallo llllppp,

die Pins sind in Ordnung, ich habe dazu auch ein anderes baugleiches Netzteil getestet. Wenn ich das Netzteil anstecke leuchtet es ganz kurz grün und dann dauerhaft orange. Versuche ich das Gerät nun zu resetten, läuchtet während der Tastenkombination + Power das Netzteil grün. Sobald ich wieder los lasse wechselt die Farbe wieder auf orange. Das habe ich bereits mit und ohne Akku getestet. Ich habe einen orginal Ersatzakku gekauft. Leider ohne Erfolg. Der Wechsel des Akku ist kein Problem. Was mir zuletzt (bevor das Gerät nicht mehr startete) auffiel war, dass ich das letzte große Update (Version habe ich nicht mehr in Erinnerung) wegen Platzmangel durchführen konnte. Das Volumen der eingebauten 256 GB SSD war zu klein. Wo die SSD sitzt habe ich noch nicht heraus gefunden. Defakto müsste aber sollte es an der ssd liegen doch wenigstens das Gerät starten und ich denn ggf. einen Warnton erhalten, oder?

Grüße

04. Dez. 2017, 21:12

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

05. Dez. 2017, 08:10 als Antwort auf Phatos81 Als Antwort auf Phatos81

An der SSD liegt es nicht, ansonsten würde ein blinkendes Fragezeichen kommen, wenn das System nicht zu finden wäre. Er startet ja grundsätzlich nicht. Der Startton ist nicht zu hören.

Üblicherweise hilft SMC- und VRAM-Reset. Hoffe du hast die richtige Tastaturkombination gewählt. Der VRAM geht mit alt cmd p r, länger gedrückt halten.

Keine Ahnung wie alt das Air ist, wenn es vor 2010 könnte die Pufferbatterie leer sein. Die versorgt das VRAM, wenn die leer ist startet der Mac nicht.

05. Dez. 2017, 08:10

Antworten Hilfreich (1)

17. Dez. 2017, 07:36 als Antwort auf S.bettinger Als Antwort auf S.bettinger

Hier könnte ev noch folgendes helfen. Nach dem Einschalten mit den gedrückten Tasten cmd r Mac starten lassen. Dann sollte ein kleines Fenster kommen, dort das Festplattendienstprogramm starten und unter Erste Hilfe Festplatte reparieren. Danach Neustart.

17. Dez. 2017, 07:36

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Phatos81

Frage: MacBook Air geht einfach nicht mehr an