Ankündigung:

Apple YouTube Videos in euren Beitragen!

Ab heute können alle Benutzer der Stufe 2 oder höher Videos aus dem deutschen und englischen Apple Support YouTube Kanals zu Beiträgen hinzufügen.

Wie dies genau funktioniert, könnt ihr hier sehen: YouTube Videos von Apple zu deiner Antwort hinzufügen

Frage:

Frage: Macbook startet nach upgrade nicht mehr

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem MacBook pro. Gestern habe ich das upgrade „high sierra“ erfolgreich aufgespielt. Zumindest scheinte es so, nach dem ich das MacBook ausgeschaltet hatte, konnte ich es nicht mehr starten. Der Bildschirm mit dem Apfel und ladebalken erscheint, der ladebalken füllt sich sehr langsam (etwa 10 min).Anschließend hängt das MacBook sich auf, weiter gehts nicht.

Ich habe mich durch die Hilfeseiten gelesen und alles möglich versucht.

Ein Start im abgesicherten Modus ging nicht, wenn ich beim starten Shift halte, hat das kein einfluss.

Den SMC zurücksetzen habe ich auch versucht, der anschließende Start läuft ebenfalls unverändert und hängt dann.

Dann habe ich versucht NVRAM zurück zu setzen. Wenn ich alt+cmd+p+r bei Start drücke geht das Macbook nur kurz an für etwa 3 sek.(ton erklingt , apfel wird nicht eingeblendet) und wieder aus.Das wiederholt sich so lange man die Tasten hält.

Das Einzige was ein unterschied macht ist wenn ich zu dieser Kombination ctrl halte. Dann erscheint

„macOS-Dienstprogramme“.

Zuerst habe macOS erneut installieren gewählt, allerdings erfolglos.

Ein Time-Machine Backup wurde nicht gefunden.

Einzigst verbleibende Option die ich sehe ist auf Auslieferzustand setzen, was ich abermöglichst vermeiden möchte um meine Daten zu retten.



Es wäre wirklich super wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Ich wäre für jede Hilfe sehr dankbar. Das ist durchaus zum verzweifel, da ich gestern noch ein einwandfrei laufendes MacBook hatte. Ist für mich auch schwer nachvollziehbar, dass ein upgrade so ein

Schaden anrichtet.

vielen lieben Dank im Voraus

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Sierra läuft🙂

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

07. Jan. 2018, 12:14 als Antwort auf Achilles11 Als Antwort auf Achilles11

Ev. haben die alten Daten, der Datenmüll, ein zu volle Festplatte, die Installation beschädigt. Ist immer auch abhängig vom Alter des Macs. Ausserdem wird die Filestruktur auf das neue APFS umgestellt, was zu Problemen führen kann.

Es bleibt wohl nur komplette Neuinstallation. mit cmd r booten, Festplatte löschen, System laden und installieren. Danach das TimeMachine Backup zurück kopieren.

Alternative kann mit alt cmd r ein älteres System installiert werden, was bei älteren Macs sinnvoll wäre.

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

07. Jan. 2018, 19:20 als Antwort auf Achilles11 Als Antwort auf Achilles11

Mit cmd r und Festplattendienstprogramm sollte das Base System angezeigt werden - siehe Bild. Hier wird das System installiert. Die Partition muss für älteres System mit HFS+ gelöscht werden. Die oberste Partition ist das Notfallsytem, was da Booten mit cmd r ermöglicht.

Vom Benutzer hochgeladene Datei

Neben cmd r gibt es noch Shift (Umschalttaste) cmd r. Hier wird das System installiert, was als erstes nach dem Kauf installiert war. Allerdings muss da vorher Sierra installiert gewesen sein.

Weitere Infoseiten:

macOS installieren - Apple Support

https://www.heise.de/tipps-tricks/Einen-Mac-neu-installieren-3887387.html

Ansonsten muss ich auch passen. Da müsste der Mac zur Reparatur.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

07. Jan. 2018, 12:14 als Antwort auf Achilles11 Als Antwort auf Achilles11

Ev. haben die alten Daten, der Datenmüll, ein zu volle Festplatte, die Installation beschädigt. Ist immer auch abhängig vom Alter des Macs. Ausserdem wird die Filestruktur auf das neue APFS umgestellt, was zu Problemen führen kann.

Es bleibt wohl nur komplette Neuinstallation. mit cmd r booten, Festplatte löschen, System laden und installieren. Danach das TimeMachine Backup zurück kopieren.

Alternative kann mit alt cmd r ein älteres System installiert werden, was bei älteren Macs sinnvoll wäre.

07. Jan. 2018, 12:14

Antworten Hilfreich (1)

07. Jan. 2018, 11:11 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Erstmal vielen Dank für die hilfreiche Antwort.

Das bedeutet, dass mein MacBook (ist ziemlich genau 6 Jahre alt) garnicht mehr für High Sierra geeignet ist?

Wenn ich mit cmd+r boote wird high sierra aufgespielt?

Daher sollte ich mit cmd+r+alt booten.

Die nicht extern gesicherten daten sind dann weg.

Habe ich das so alles richtig verstanden?

Noch eine Frage zum Time Machine Back up. In den Modus: MacOS-Dienstprogramme besteht die Option aus

Time-Machine Back up wieder herstellen.

Allerdings wird kein back up gefunden, kann das ein Problem sein und was kann Grund dafür sein.

07. Jan. 2018, 11:11

Antworten Hilfreich

07. Jan. 2018, 11:29 als Antwort auf Achilles11 Als Antwort auf Achilles11

Du hast ja geschrieben, du hast ein Time Machine Backup und das wäre auf einer externen Festplatte.

Datensicherung war immer zwingend. Wenn 6 Jahre keine Sicherung gemacht wurde, war das schwer nachlässig.

Im Prinzip ist High Sierra kompatibel. Aber innerhalb 6 Jahren sammelt sich viel Datenmüll an, die Festplatte und die Filestruktur könnten beschädigt sein und ein regelmäßige Überprüfung und Reparatur auch wenns keine Problem gibt, sollte immer durchgeführt werden.

Vermutlich wurde bei diesem Macbook noch eine System-DVD mitgeliefert. Mit dieser kann der Mac gestartet werden. Schalte den Mac ein, leg die DVD ein und drücke die Taste c. Es wird von der DVD gebootet. Hier das Festplattendienstprogramm starten und die Festplatte reparieren. Ev. startet das Macbook dann wieder.

Falls nicht, muss die Festplatte ausgebaut und in ein externes Gehäuse verbaut werden. Die Daten sollten noch vorhanden sein, allerdings ist unklar, ob die Installation nicht schon einiges beschädigt hat.

In das Macbook muss jetzt eine neue Festplatte eingebaut werden und dann das System von der DVD installiert werden. Fraglich ist, ob sich das lohnt. Besser wäre gleich ein neuer Mac.

07. Jan. 2018, 11:29

Antworten Hilfreich

07. Jan. 2018, 11:34 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Ok, danke werde ich das mal versuchen.

Ich habe Daten auf externer Festplatte, nur halt vom letzten halben Jahr nicht.

Ein neuer Mac wäre eigentlich schon hart, da er vor dem update noch top funktionierte.

07. Jan. 2018, 11:34

Antworten Hilfreich

07. Jan. 2018, 14:37 als Antwort auf Achilles11 Als Antwort auf Achilles11

So die Festplatte ist gelöscht, durch cmd+r gelangte ich in die macOS-Dienstprogramm und habe macOS erneut installieren gewählt. Die instalation lief durch. Am Ende kam allerdings diese Meldung:“ Es konnte kein preboot Volumen für die Installation von APFS erstellt werden“.

Liegt es am Format? lt. der Apple hilfe soll ich die festplatte auf APFS formatieren.

Gibt es andere Optionen?

DVD hab ich leider keine

07. Jan. 2018, 14:37

Antworten Hilfreich

07. Jan. 2018, 16:35 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Leider Nein. Der Mac ist leer.

Wenn ich normal anschalte kommt das zeichen mit dem diagonalstreifen durch den kreis.

Ich komme nur ins Dienstprogramm ob mit cmd+r oder zusätzlich alt.

Festplatte zeigt es nur eine an und die ist

APFS formatiert. Ich kann so leider kein anderes format auswählen.

Zur Installation kann ich nur High Sierra auswählen aber dies läuft nicht erfolgreich durch, da die entsprechenden Fehlermeldung kommt.

Wie kann ich eine ältere Version aufspielen?

Internetzugang habe ich.

Was kann ich noch tun?

Kann ich irgendwie umformatieren ?

07. Jan. 2018, 16:35

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

07. Jan. 2018, 19:20 als Antwort auf Achilles11 Als Antwort auf Achilles11

Mit cmd r und Festplattendienstprogramm sollte das Base System angezeigt werden - siehe Bild. Hier wird das System installiert. Die Partition muss für älteres System mit HFS+ gelöscht werden. Die oberste Partition ist das Notfallsytem, was da Booten mit cmd r ermöglicht.

Vom Benutzer hochgeladene Datei

Neben cmd r gibt es noch Shift (Umschalttaste) cmd r. Hier wird das System installiert, was als erstes nach dem Kauf installiert war. Allerdings muss da vorher Sierra installiert gewesen sein.

Weitere Infoseiten:

macOS installieren - Apple Support

https://www.heise.de/tipps-tricks/Einen-Mac-neu-installieren-3887387.html

Ansonsten muss ich auch passen. Da müsste der Mac zur Reparatur.

07. Jan. 2018, 19:20

Antworten Hilfreich (1)

07. Jan. 2018, 19:24 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Erstmal vielen Dank.

shift+cmd+r geht nicht, jetzt ist mir klar warum.

cmd+r funktioniert wie geschildert. Die Festplatte heißt zwar nicht system wird aber so dargestellt und ist mit APFS formatiert. Das Problem ist ich kann die Formatierung nicht ändern auf

07. Jan. 2018, 19:24

Antworten Hilfreich

08. Jan. 2018, 16:55 als Antwort auf Achilles11 Als Antwort auf Achilles11

Ich habe heute bei Apple angerufen.

Das Problem war das Format, obwohl es lt. Hilfe so formatiert werden soll....

Ich habe mit cmd+alt+shift+r gebootet und 10.7 Lion aufgespielt. Zuvor musste ich die festplatte formatieren, was hier ging.

Leider sind die Daten der letzten 4 monate weg und aktuell ist 10.7 drauf.

Allerdings läuft das macbook wieder, was wirklich super ist.

Vielen Dank nochmal für die Hilfe.

08. Jan. 2018, 16:55

Antworten Hilfreich

08. Jan. 2018, 17:32 als Antwort auf Achilles11 Als Antwort auf Achilles11

Glückwunsch. Mit 10.7 läuft vieles nicht mehr, ausserdem gibt es auch keine Sicherheitsupdates mehr.

Über den Appstore kann El Capitain geladen werden.

OS X El Capitan herunterladen - Apple Support

Auch Sierra ist noch erhältlich.

https://itunes.apple.com/de/app/macos-sierra/id1127487414?mt=12

08. Jan. 2018, 17:32

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Achilles11

Frage: Macbook startet nach upgrade nicht mehr