Ankündigung:

Apple YouTube Videos in euren Beitragen!

Ab heute können alle Benutzer der Stufe 2 oder höher Videos aus dem deutschen und englischen Apple Support YouTube Kanals zu Beiträgen hinzufügen.

Wie dies genau funktioniert, könnt ihr hier sehen: YouTube Videos von Apple zu deiner Antwort hinzufügen

Frage:

Frage: Meltdown & Spectre

Hallo zusammen,

ich frage mich gerade, ob die aktuelle Sicherheitslücke der Intel Prozessoren dazu führt, dass ich meinen kürzlich gekauften iMac gegen ein Gerät ohne dieses Prüblem tauschen kann. Care Protection Plan Abdeckung ist vorhanden. Weiß hier jemand mehr dazu?

iMac, macOS High Sierra (10.13.2)

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

09. Jan. 2018, 09:49 als Antwort auf MacRalf Als Antwort auf MacRalf

Nein, mit Apple Care kannst du nix machen, dieser deckt nur einen Defekt.

Du kannst maximal versuchen den Händler zu klagen, wegen eines versteckten Mangels und du das Gerät nicht gekauft hättest wenn das bekannt gewesen wäre. Ob das von Erfolg gekrönt ist, und ob du damit durchkommst kann ich dir nicht sagen

09. Jan. 2018, 09:49

Antworten Hilfreich

09. Jan. 2018, 10:23 als Antwort auf MacRalf Als Antwort auf MacRalf

Wenn man den offiziellen Quellen glauben kann, dann sind eigentlich alle Computer ab 1995 bis zum heutigen Zeitpunkt betroffen. Ich habe noch nicht gehört, dass einer der beiden großen Prozessorhersteller schon Prozessoren ausgeliefert hat, die dann in Geräte eingebaut wurden, die diesen Fehler nicht mehr haben.

Somit wäre ein Umtausch in ein Gerät ohne einen fehlerhaften Prozessor eher nicht möglich.

Daher können wir Nutzer nur hoffen, dass die Sache durch Softwareupdates abgesichert wird. Heute hat Apple übrigens dafür ein Update für Safari herausgebracht.

Informationen zur Schwachstelle "speculative execution" bei ARM-basierten und Intel-CPUs - Apple Support

09. Jan. 2018, 10:23

Antworten Hilfreich (1)

09. Jan. 2018, 14:00 als Antwort auf MacRalf Als Antwort auf MacRalf

Ja in Amerika wurden schon Sammelklagen gegen die Hersteller eingereicht, was dabei rauskommt steht aber auch noch in den Sternen.

Microsoft hat Updates auch schon wieder zurückgezogen, da es zu Problemen mit den AMD Chips gekommen.

Das ganze Thema wird glaub ich noch sehr spannend bzw. Schwierig mit Software ein Hardware "Problem" zu lösen.

09. Jan. 2018, 14:00

Antworten Hilfreich

16. Jan. 2018, 22:42 als Antwort auf MacRalf Als Antwort auf MacRalf

Eigentlich wurden streng genommen, alle von den Chip Herstellern getäuscht. Apple, Microsoft, HTC usw. und nicht zu letzt die Kunden der jeweiligen Systeme.

Aber ich meine das Apple uns ein einwandfreies Gerät Verkauft hat, anders wenn der Hersteller/ Händler von den Mängel der Hardware wusste und den Kunden somit mit Vorsatz getäuscht hat, ähnlich wie bei VW.

Da der Hersteller aber ohne große Einbußen des Kunden an der Problemlösung arbeitet, wird wohl weder der Hersteller noch die Garantie, daran was ändert und ist vermutlich eh nicht dafür haftbar!

Siehe VW

Aber wer sich mit dieser Materie etwas näher befasst, wird feststellen dass, alle anderen die über keinen aufgeräumten App Store verfügen wie bei Apple, eher von dem Problem und Schadsoftware betroffen sind als Apple Kunden. (Natürlich ohne ein jailbrake)

16. Jan. 2018, 22:42

Antworten Hilfreich

27. Jan. 2018, 20:02 als Antwort auf MacRalf Als Antwort auf MacRalf

Denkst du wirklich, du kannst jetzt mal eben so einen neuen kompletten Rechner deswegen bekommen? Wegen einer Sicherheitslücke? Wahnsinn, die Einstellung mancher verwöhnten Leute ... Die NSA hat die Lücken jahrelang ausgenutzt, nur ist es jetzt leider aufgeflogen. Die anderen Hintertüren / Sicherheitslücken in den "Closed Source" CPUs vom AMD, Intel und Co. - übrigens auch die süßen Snapdragons - und das wichtigste überhaupt: die Systeme der Router-Hersteller, bestehen ja noch weiterhin... Kannst ja bei CISCO oder HP mal nachfragen. Und alle IT-Honks montieren sich die Dinger aus Übersee in ihre Rechenzentren und denken, sie wären jetzt sicher... Drollig. :-) Die Chinesen haben das gleich verstanden.

27. Jan. 2018, 20:02

Antworten Hilfreich

29. Jan. 2018, 14:44 als Antwort auf dreamcatcher Als Antwort auf dreamcatcher

Hallo dreamcatcher,

ich bin immer wieder überrascht, welch unverschämten Ton manch einer in solchen Foren an den Tag legt. Ich habe eine ganz normale Frage gestellt. Die Seitenkommentare kannst Du gerne stecken lassen, die bringen hier keinen weiter...

29. Jan. 2018, 14:44

Antworten Hilfreich

29. Jan. 2018, 19:01 als Antwort auf MacRalf Als Antwort auf MacRalf

Sorry, du musst dir nicht auf den ******* getreten fühlen. Nur das ist leider die Einstellung heute von vielen... Was du ja auch wunderbar jetzt beweist... Mal ehrlich: Du musst dem Hersteller immer eine Möglichkeit zum Nachbessern geben. Du kannst doch nicht gleich ein neues Gerät fordern. Oder denkst du, Apple tauscht jetzt 40 Millionen Geräte seit der 90er Jahre aus, weil solange existiert vermutlich die Lücke?

29. Jan. 2018, 19:01

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: MacRalf

Frage: Meltdown & Spectre