Frage:

Frage: macOS High Sierra: Fenster auf Englisch und mehrfaches Neustarten

Seit ein paar Wochen macht mein MacBook Pro 17 " von 2011 komische Sachen.

Es lässt sich z. B. über das Apfel-Menü nicht ausschalten. Es erscheint das graue vielsprachige Fenster, dass der Rechner aufgrund eines Problems neu gestartet wird. Was er dann auch tut.

Bei manchen Gelegenheiten spricht er Englisch: im Anmeldebildschirm steht "Enter password".

Auch nach Abstürzen enthalten die Fenster Text in Englisch.

Das ist alles nicht schlimm, aber es nervt, weil es Fehler sind, die es nicht geben sollte.

Hat jemand aus der Community einen Tipp? Auf jeden Fall sag ich schon mal danke, auch nur fürs Lesen.


<Betreff vom Admin bearbeitet>

MacBook Pro (17-inch Late 2011), iOS 11.2.2

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

19. Jan. 2018, 12:32 als Antwort auf haraldvonreinbek Als Antwort auf haraldvonreinbek

Solltest du den Mac mal komplett neu installieren. Kopiere erst mal deinen kompletten Benutzerordner auf eine externe Festplatte. Da sind alle deine Dateien drin.


Dann Neustart, die 4 Tasten shift alt cmd r gedrückt halten. Dann Festplatte löschen, das System übers Internet laden und installieren. Eine Wlan oder Lan-Verbindung zum Internet muss vorhanden sein. Das zieht sich über mehrere Stunden hin. Abwarten und Tee trinken.


Danach können die einzelnen Ordner vom Benutzerordner sukzessive wieder zurück kopiert werden.


Es ist ein älteres System installiert worden. Wenn ein neueres benötigt wird (High Sierra ist nicht zu empfehlen), dann gibt es das hier:


10.11 - läuft sehr flott

OS X El Capitan herunterladen - Apple Support


Sierra, geht grad noch so, aber lahmer

https://itunes.apple.com/de/app/macos-sierra/id1127487414?mt=12

19. Jan. 2018, 12:32

Antworten Hilfreich

19. Jan. 2018, 13:59 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Herzlichen Dank für die schnelle Antwort und die damit verbundenen Tipps.

Ich habe das zwar alles schon hinter mir und auf dem Rechner ist ein nietennagelneues nacktes System installiert. Aber eben High Sierra.

Vielleicht sollte ich nicht immer so **** auf das neuste MacOS sein, wenn der Rechner nicht mehr der jüngste ist (bin ich ja auch nicht. Und bei mir läuft ja schon mehr als 70 Jahre immer noch das erste Betriebssystem).

Ich werde mal deiner Empfehlung folgen und es mit El Capitan versuchen – das lief ja immer sehr zuverlässig.

Und noch was anderes: Ich habe noch eine Samsung SSD 850 EVO 1TB in der Schreibtischschublade. Die würde ich gerne in das MacBook Pro stecken. Was hältst du davon? Über eine Antwort – gespickt mit deinem fundierten Wissen – würde ich mich freuen.


Gruß aus Reinbek


Harald

19. Jan. 2018, 13:59

Antworten Hilfreich

19. Jan. 2018, 14:40 als Antwort auf haraldvonreinbek Als Antwort auf haraldvonreinbek

Eine SSD bringt natürlich enorm viel Power. Es kann sogar das DVD-Laufwerk entfernt und durch eine SSD ersetzt werden. Das DVD-Laufwerk hält sowieso nicht ewig und kann durch ein billiges externes ab 15€ ersetzt werden - siehe Amazon.


Hier gibts eine Anleitung für den Einbau:


https://www.macwelt.de/ratgeber/Macbook-Pro-SSD-einbauen-DVD-raus-9688990.html

19. Jan. 2018, 14:40

Antworten Hilfreich

22. Jan. 2018, 22:55 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Erfahrungsbericht näxter Teil:

1. nietennagelneue Festplatte eingebaut

2. OS X El Capitan installiert – keine weiteren Programme installiert und keine Daten

3. Ausschalten übers Apfel-Menu erzeugt Kernel-Panic. Rechner startet neu.

4. Ausschalten per Power-Knopf, wie 3.


Der Rechner hat doch echt ein Problem. Gut, wenn er läuft, läuft er. Ich schalte ihn nicht mehr aus.

22. Jan. 2018, 22:55

Antworten Hilfreich

23. Jan. 2018, 15:02 als Antwort auf haraldvonreinbek Als Antwort auf haraldvonreinbek

Da könnte man noch lange rumbasteln, bis die Lösung gefunden wird. Es wäre ein neues Gerät sinnvoll, wenn es bezahlbar ist. Stationär wäre ein iMac sinnvoll. Hier gibt's mehr fürs Geld

23. Jan. 2018, 15:02

Antworten Hilfreich

23. Jan. 2018, 15:12 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Danke für deine Geduld. Einen iMac habe ich schon. Das Problem ist, dass ich auch einen mobilen Rechner brauche. Das MacBook Pro wird jetzt erst einmal so lange benutzt, wie ich die Macken aushalte.

Ich werde aber noch mal einen Termin an der Genius Bar vereinbaren, mal sehen, was die Jungs da sagen. Höchstwahrscheinlich dasselbe wie du. Und dann muss wohl tatsächlich mal was Neues in Haus.


H.

23. Jan. 2018, 15:12

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: haraldvonreinbek

Frage: macOS High Sierra: Fenster auf Englisch und mehrfaches Neustarten