Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Ähnlicher Artikel

Firmware-Passwort auf dem Mac festlegen

Frage:

Frage: Firmware-Passwort: Verschiedene Tastaturlayouts können zum Problem werden!

Hi an alle, ich habe mich diese Woche für ein FW-Passwort entschieden. Als österreichischer User habe ich natürlich das österreichische Layout eingestellt - und dann verwendete ich ein Y und ein + in meinem Passwort! Der Schock saß tief, als ich beim Ausprobieren nicht mehr auf meine Bootcamp-Partition kam. Passwort war einfach falsch. Meiner Ruhe sei Dank kam ich dann dahinter, bootete normal unter macOS hoch, schrieb mir die Tasten bei der englischen Tastatur für Y und + heraus und konnte es dann schlussendlich ändern. Meine Frage: Wäre es nicht sinnvoll, wenn das System beim Erstellen des Passworts gleich standardmäßig das US-Keyboard verwendet? Oder zumindest einen Hinweis gibt? Wäre um eure Erfahrungen und Meinungen sehr dankbar! LG Mandi

iMac mit Retina 5K display, macOS High Sierra (10.13.3), Firmware-Passwort, Vorschlag

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Als ebenfalls Österreicher - kann ich dir sagen das es schon immer Sinnvoll war auf Sonderzeichen, Umlaute Y & Z in Passwörtern zu verzichten.

Da diese Teilweise nicht erkannt werden bzw. nicht damit umgehen kann.

Kleine Exkursion:

Unsere Proxy Lösung nahm so gut wie keine Sonderzeichen an. Somit hatten wir bei einigen Usern ein Problem damit sich diese Authentifizieren beim Surfen.

Back to Topic:

Ich finde das Passwort ist einfach nicht mehr Zeitgemäß...

Jedoch habe ich in den letzten Jahren gelernt das 3 von 4 Sicherheitsmerkmalen meist ausreichen (Groß-/Kleinschreibung, Zahlen, Sonderzeichen) auch bei der Länge habe ich schon einige Dienste gesehen welche nach 10 Zeichen einfach aufhören obwohl sie mehr anzeigen.

Wie sinnvoll ein Firmware Passwort bei einem iMac (sofern die Daten stimmen) ist, ist zwar fraglich bzw. wie wichtig deine Daten sind überlasse ich mal deiner Einschätzung.

Wenn du Apple einen Verbesserungsvorschlag machen willst geht das nur über: https://www.apple.com/feedback/ da hier ein reines User Forum ist

Gepostet am

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Gelöst

23. Feb. 2018, 13:33 als Antwort auf Mandi Als Antwort auf Mandi

Als ebenfalls Österreicher - kann ich dir sagen das es schon immer Sinnvoll war auf Sonderzeichen, Umlaute Y & Z in Passwörtern zu verzichten.

Da diese Teilweise nicht erkannt werden bzw. nicht damit umgehen kann.

Kleine Exkursion:

Unsere Proxy Lösung nahm so gut wie keine Sonderzeichen an. Somit hatten wir bei einigen Usern ein Problem damit sich diese Authentifizieren beim Surfen.

Back to Topic:

Ich finde das Passwort ist einfach nicht mehr Zeitgemäß...

Jedoch habe ich in den letzten Jahren gelernt das 3 von 4 Sicherheitsmerkmalen meist ausreichen (Groß-/Kleinschreibung, Zahlen, Sonderzeichen) auch bei der Länge habe ich schon einige Dienste gesehen welche nach 10 Zeichen einfach aufhören obwohl sie mehr anzeigen.

Wie sinnvoll ein Firmware Passwort bei einem iMac (sofern die Daten stimmen) ist, ist zwar fraglich bzw. wie wichtig deine Daten sind überlasse ich mal deiner Einschätzung.

Wenn du Apple einen Verbesserungsvorschlag machen willst geht das nur über: https://www.apple.com/feedback/ da hier ein reines User Forum ist

23. Feb. 2018, 13:33

Antworten Hilfreich (1)
Benutzerprofil für Benutzer: Mandi

Frage: Firmware-Passwort: Verschiedene Tastaturlayouts können zum Problem werden!