Ankündigung:

Apple Pay startet in Deutschland

Kunden in Deutschland können ab sofort Apple Pay mit iPhone, Apple Watch, iPad und Mac benutzen.
Mehr dazu in unserer Pressemitteilung.

Frage:

Frage: iPhoto hat meine Start HD geflutet

Ich benutze einen alten G4 Power PC mit OS X 10.4.11 und IPhoto von iLife 6.

Die Fotos werden auf einer externen USB-Festplatte gespeichert. Für jedes Jahr habe ich einen Ordner mit der entsprechenden iPhoto Library erstellt. Heute wollte ich die Fotos von 2017 überprüfen.

Beim heutigen Verbinden dieser externen Festplatte wurde sie zunächst nicht vom Computer erkannt. Nachdem ich das Problem gelöst und iPhoto gestartet hatte, importierte iPhoto Tausende von JPGs aus dem letzten Ordner, den ich verwendet hatte (2017).

Dies konnte nicht abgeschlossen werden, da der Speicherplatz knapp wurde - auf meiner Boot-HD, nicht auf dem externen Speicher. Ich konnte die Albumstruktur von 2017 in iPhoto sehen, aber überhaupt keine Bilder und ich weiß nicht, wo diese verdammte Maschine alle Dateien gespeichert hat.

Ich möchte diese doppelten files wirklich löschen, weil auf dem Startvolumen nur noch 270 MB übrig sind, aber ich kann nicht sehen, wo sie abgelegt wurden. Der Finder ist keine Hilfe.

Das zweite Problem ist, dass iPhoto keine anderen Bibliotheken anzeigt, sondern stattdessen Dateien importiert.

Hat jemand eine Idee, wie man dieses Chaos lösen könnte? Wäre großartig.

Rolf


null-OTHER, Mac OS X (10.4.11), iPhoto 6

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Ich verwend eden Finder und "Find Any File", um da zu suchen, wo der Finder nicht suchen mag, oder gleich das Terminal.

Viele Benutzer empfehlen "A Better Finder", das ist recht komfortabel. A Better Finder Attributes | heise Download

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

18. Mär. 2018, 16:57 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Danke, Leonie. Habe erst einmal Platz geschaffen und 3GB files auf eine externe HD verschoben. Nach neuen iPhoto Libraries hatte ich schon erfolglos gesucht. Habe iPhoto noch einmal komplett neu installiert und ein paar suspekte Protokolldateien (?) gelöscht. Jetzt funktioniert es wieder.

Der Suche nach versteckten Dateien werde ich mich am Montag widmen. Kennst du eigentlich ein gutes Dateiverwaltungsprogramm, das unter 10.4.11 läuft? Der Finder kann ja nicht alles.

Melde mich wieder.

Rolf

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

15. Mär. 2018, 03:38 als Antwort auf Raulf Als Antwort auf Raulf

Diese Mediathek kannst du löschen, weil die Bilder importiert wurden. Das importieren funktioniert bei iPhoto nicht korrekt. Du musst nur die benötigte Mediathek 2x klicken, dann wird sie geöffnet. Alternativ, die Mediathek auf das iPhoto-Logo droppen.

15. Mär. 2018, 03:38

Antworten Hilfreich

15. Mär. 2018, 07:31 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Sorry, aber das weiß ich alles. Das Problem ist, daß meine Boot HD mit Daten geflutet ist, die ich nicht sehe. iPhoto hat Unmengen von Bildern noch einmal importiert, aber ich sehe sie nicht. Ich finde auf der Main HD auch keine iPhoto Library. Trotzdem zeigt mir das Programm die zuletzt benutzten Alben, aber ohne Inhalt.

15. Mär. 2018, 07:31

Antworten Hilfreich

16. Mär. 2018, 21:42 als Antwort auf Raulf Als Antwort auf Raulf

Das zweite Problem ist, dass iPhoto keine anderen Bibliotheken anzeigt, sondern stattdessen Dateien importiert.

Verwende  > Sofort Beenden, um iPhoto zu stoppen.


Normalerweise wird iPhoto Mediatheken im Ordner Bilder anlegen. Versuche mal, in Bilder Noach einer neuen iPhoto Mediathek zu suchen. Wenn du eine findest, verschiebe sie auf fie externe Festplatte.


iPhoto könnte die Bilder in System caches geschrieben haben, die nicht so einfach finden sind, z.B. im Ordner $TMPDIR


Um diese zu löschen, könntest du den Mac im gesicherten Modus starten. Vielleicht verschafft die das etwas mehr Arbeitsspeicher. Diese Seite erklärt, wie du im gesicherten Modus starten kannst: https://support.apple.com/de-de/HT201262

16. Mär. 2018, 21:42

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

18. Mär. 2018, 16:57 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Danke, Leonie. Habe erst einmal Platz geschaffen und 3GB files auf eine externe HD verschoben. Nach neuen iPhoto Libraries hatte ich schon erfolglos gesucht. Habe iPhoto noch einmal komplett neu installiert und ein paar suspekte Protokolldateien (?) gelöscht. Jetzt funktioniert es wieder.

Der Suche nach versteckten Dateien werde ich mich am Montag widmen. Kennst du eigentlich ein gutes Dateiverwaltungsprogramm, das unter 10.4.11 läuft? Der Finder kann ja nicht alles.

Melde mich wieder.

Rolf

18. Mär. 2018, 16:57

Antworten Hilfreich (1)
Frage gekennzeichnet als Gelöst

18. Mär. 2018, 16:55 als Antwort auf Raulf Als Antwort auf Raulf

Ich verwend eden Finder und "Find Any File", um da zu suchen, wo der Finder nicht suchen mag, oder gleich das Terminal.

Viele Benutzer empfehlen "A Better Finder", das ist recht komfortabel. A Better Finder Attributes | heise Download

18. Mär. 2018, 16:55

Antworten Hilfreich (1)
Benutzerprofil für Benutzer: Raulf

Frage: iPhoto hat meine Start HD geflutet