Ankündigung:

Apple Pay startet in Deutschland

Kunden in Deutschland können ab sofort Apple Pay mit iPhone, Apple Watch, iPad und Mac benutzen.
Mehr dazu in unserer Pressemitteilung.

Ankündigung: Upgrade auf macOS Mojave

Dank Funktionen wie dem Dunkelmodus, Stapeln und zwei neuen integrierten Apps könnt Ihr unter macOS Mojave mit einem Klick noch mehr erledigen.

Erfahrt hier, wie Ihr ein Upgrade auf macOS Mojave durchführen könnt >

Frage:

Frage: Hochfahren stoppt nach komplettem Fortschrittsbalken

Das Apple-Logo mit Fortschrittsbalken sehe ich nun schon zum 13. Mal, danach geht es leider nicht weiter.


Problembehebungsversuch 1: Neustart mit Festplattendienstprogramm, cmd+R > Erste Hilfe > Fertig. Neustart s.o., Fortschrittsbalken ist immer schnell (30s) auf der Hälfte, dann wird der Fortschritt langsamer und langsamer: 2/3 nach 1:45, 5/6 nach ca. 7 Min., komplett immer nach 21 oder 22 Minuten, dann Stopp.


Versuche 2 und 3: Sicherer Systemstart, einmal mit, einmal ohne Verbose, Shift+cmd+v, bzw nur Shift. Ergebnis s.o.


Versuch 4: File System Consistancy Check: macOS-Zeilen zuhauf, anschl. Eingabe „reboot“, Ergebnis s.o.


Versuch 5: Rücksetzung NVRAM, Ergebnis wie vorher


Versuch 6: Diagnose Modus, Ergebnisinfo „Kein Problem“, anschl. Weiterleitung an Apple-Support


Info: Nicht möglich, kein Internet = Anschluss LAN-Kabel = Internet o.k., aber Tastatur verändert, @ auf Shift 2 Vom Benutzer hochgeladene Datei

und - auf ß (zur Eingabe Email-Adresse).


Chat-Kontakt nicht möglich weil Mac zu alt (Late 2013)

Dann Telefon Apple Support Center: Vorgabe „im Festplattendienstprogramm MacOS neu installieren, danach sei alles wieder o.k.“.

> Neuinstallation MacOS, nach 3 Stunden wieder das alte Ergebnis: kompletter FortschriTragbalken, aber kein weiterer Fortschritt.


Zur Sicherheit nochmals normaler Neustart, aber nach 21 Minuten das alte Ergebnis.


Für Lösungsvorschläge meinen Dank im voraus!

iMac, macOS High Sierra (10.13), Mod. 14.3, Ende 2013

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Danke Euch Beiden, ich bin wieder auf meinem iMac 🙂


Nachdem ich irgendwo in den Apple-News las, dass das brandneue macOS 10.13.4 verfügbar ist, habe ich es noch einmal hiermit probiert - und Halleluja, nach dem üblichen stundenlangen Installieren funktionierte mein Computer seit Samstagmorgen mit allen Programmen wieder so, als hätte es nie diese nervige Störung gegeben.


Dann will ich nun mal hoffen, dass ich zukünftig von diesem Fehler verschont bleibe! 👿

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

29. Mär. 2018, 00:07 als Antwort auf orbis23 Als Antwort auf orbis23

Umschalttaste-Wahltaste-Befehlstaste-R

Erfordert macOS Sierra 10.12.4 oder neuer

Installieren Sie die macOS-Version, mit der Ihr Mac ausgeliefert wurde, oder ersatzweise die älteste, noch verfügbare Version. Für diese Kombination ist macOS Sierra 10.12.4 (oder neuer) erforderlich.

Wurde irgendwann Arbeitsspeicher nachgerüstet? Das gab auch schon mal Probleme mit dem Hochfahren, falls da Speicherbausteine nicht mehr in Ordnung waren, oder vom OS nicht akzeptiert wurden.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

27. Mär. 2018, 11:14 als Antwort auf Ingo1127 Als Antwort auf Ingo1127

Danke, Ingo1127, aber ich vertraute bisher den Updates und wüsste leider auch nicht, wie ich mir die jeweils ältere Version des Betriebssystems erhalten kann. Bei Apple oder woanders?

Bis vorgestern ist (natürlich) brav alles per Time Machine auf externer Platte gesichert - aber in diesem Schwebezustand komme ich nicht dran ohne “Tricks“ bzw. spezielle und mir noch unbekannte Tastenkombinationen.

27. Mär. 2018, 11:14

Antworten Hilfreich

27. Mär. 2018, 11:59 als Antwort auf orbis23 Als Antwort auf orbis23

Das hatte ich auch nach einen Update, ich habe auch einiges probiert. Letztendlich habe ich HighSierra neu installiert Und das Problem hatte sich gelöst. Bei HighSierra sollte man unbedingt stündlich Backups machen mit TimeMaschine.

27. Mär. 2018, 11:59

Antworten Hilfreich

27. Mär. 2018, 12:07 als Antwort auf Polyterox Als Antwort auf Polyterox

Hi, Polyterox, über das mit Tastenkombi cmd+r erreichbare Festplattendienstprogramm habe ich das Betriebssystem schon entsprechend der Apple Support-Empfehlung (s.o.) nochmals installiert, bei mir leider ohne Positiv-Ergebnis. Back-ups laufen ja automatisch ständig per Time Machine.

27. Mär. 2018, 12:07

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

29. Mär. 2018, 00:07 als Antwort auf orbis23 Als Antwort auf orbis23

Umschalttaste-Wahltaste-Befehlstaste-R

Erfordert macOS Sierra 10.12.4 oder neuer

Installieren Sie die macOS-Version, mit der Ihr Mac ausgeliefert wurde, oder ersatzweise die älteste, noch verfügbare Version. Für diese Kombination ist macOS Sierra 10.12.4 (oder neuer) erforderlich.

Wurde irgendwann Arbeitsspeicher nachgerüstet? Das gab auch schon mal Probleme mit dem Hochfahren, falls da Speicherbausteine nicht mehr in Ordnung waren, oder vom OS nicht akzeptiert wurden.

29. Mär. 2018, 00:07

Antworten Hilfreich (1)

28. Mär. 2018, 22:20 als Antwort auf Polyterox Als Antwort auf Polyterox

Polyterox, Hi und Danke. Die Neuinstallation aus der Time Machine wollte ich gerade entsprechend den Tastenbefehls-Vorgaben von Ingo 1127 durchführen, allerdings muss ich mir zum Datentransfer erst mal noch morgen im nächsten Applestore eine weitere externe Festplatte kaufen, da ich auf dem angeschlossenen möglichen Zielvolume bereits Daten gesichert habe, die ich auch weiter behalten und nicht löschen will.

Frage: was meinst Du mit „dann alles neu formatiert“?

28. Mär. 2018, 22:20

Antworten Hilfreich

28. Mär. 2018, 22:40 als Antwort auf Ingo1127 Als Antwort auf Ingo1127

Ingo 1127. Hi und Danke! Nein, bisher wurde nichts nachgerüste, der iMac ist noch im Lieferzustand (obwohl ich durchaus gern eine Nachrüstung hätte, damit er irgendwie schneller läuft?)


Über die von Dir genannte Tastenkombination kam ich dann ins Festplattendienstprogramm (dort hatte ich ja schon mal die „Erste Hilfe“ genutzt, der „Katalog“ wurde schließlich „Fertig“ geprüft, aber ohne Ergebnis oder Erfolg). Hier habe ich dann die die Backup-Auswahl gecheckt und mich dort für die vorletzte von mir genutzte Version vom 16. März entschieden. Mit dieser habe ich noch problemlos gearbeitet. Danach war ich für eine Woche im Urlaub, der Absturz erfolgte dann am Sonntag nach meiner Rückkehr. Das Einschalten und Hochfahren war makellos, allein das Fotos-Programm zeigte keine Fotos, deshalb machte ich einen Neustart, danach ging dann nichts mehr.


Die älteste angebotene Backup-Version wäre vom 22. Mai 2017 mit MacOS 10.12.4, aber ich möchte echt ungern auf alles verzichten, was ich seitdem auf dem Computer verändert habe. Frage: Weshalb wäre die älteste verfügbare Version besser?


Weitermachen kann kann ich erst morgen Abend, mit einer zusätzlichen externen Fp, die ich mir dann erst noch kaufen muss.

28. Mär. 2018, 22:40

Antworten Hilfreich

30. Mär. 2018, 03:48 als Antwort auf Ingo1127 Als Antwort auf Ingo1127

Hi again, Ingo 1172.

Bad luck. Die gekaufte LaCie externe Festplatte habe ich hoffnungsvoll angeschlossen, aber das nun erforderliche Set-up kann ich wohl nur mit einem voll funktionstüchtigen Computer durchführen.

Auch im OS X-Dienstprogramm kann ich die eFp nur aufrufen, aber leider kein Set-up initiieren, die LaCie Setup.app wird hier nicht angezeigt.


Alternativ könnte ich dies evtl. an einem MacBook im Familienkreis machen ...


Frage: Ist die eFp danach problemlos an meinen eigenen Computer anzuschließen und zu nutzen, obwohl dann die Daten des MacBooks registriert wurden? (Ich fürchte langsam, ich muss doch an die nächstgelegene Genius Bar und meinen Computer durch die Gegend fahren und herumtragen ☹)

30. Mär. 2018, 03:48

Antworten Hilfreich

30. Mär. 2018, 20:36 als Antwort auf orbis23 Als Antwort auf orbis23

... Setup, Formatieren und Registrieren, auf den MacBook war problemlos.

Der LaCie Mobile Drive wurde dann auch sofort vom iMac erkannt.


Die Wiederherstellung wurde von mir dann gestartet - endete aber mit Fehlermeldung

„Beim Hinzufügen eines Wiederherstellungssystems auf dem Zielvolume ist ein Fehler aufgetreten. - Das Wiederherstellungssystem konnte nicht hinzugefügt werden.“


Hab dann noch einen 2. Versuch gemacht.

Die LaCie eFp wurde nun zwar mit „Macintosh HD“ benannt, aber mit der Kapazität der LaCie. Also mutig „Fortfahren“ angeklickt ... es endete aber leider wieder mit der o.a. Fehlermeldung.


Neue Hilfevorschläge? Oder brauche ich nun doch besser nach Ostern einen Termin an der Genius Bar?


Vom Benutzer hochgeladene Datei

30. Mär. 2018, 20:36

Antworten Hilfreich

30. Mär. 2018, 21:13 als Antwort auf orbis23 Als Antwort auf orbis23

Und wenn man ein ganz normales System auf der externen Festplatte installiert und den iMac dann von dort startet?

Wenn der iMac von der externen Festplatte starten könnte, wäre die interne HD vielleicht zugänglich, um wenigstens einige Daten zu sichern, falls die Festplatte die Ursache für die Startschwierigkeiten ist.

Ein anderes Startvolume auswählen - Apple Support


Die Idee mit dem Termin an der Genius Bar wäre wohl der beste Weg, dieses Problem zu lösen.

30. Mär. 2018, 21:13

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Gelöst

03. Apr. 2018, 03:22 als Antwort auf Ingo1127 Als Antwort auf Ingo1127

Danke Euch Beiden, ich bin wieder auf meinem iMac 🙂


Nachdem ich irgendwo in den Apple-News las, dass das brandneue macOS 10.13.4 verfügbar ist, habe ich es noch einmal hiermit probiert - und Halleluja, nach dem üblichen stundenlangen Installieren funktionierte mein Computer seit Samstagmorgen mit allen Programmen wieder so, als hätte es nie diese nervige Störung gegeben.


Dann will ich nun mal hoffen, dass ich zukünftig von diesem Fehler verschont bleibe! 👿

03. Apr. 2018, 03:22

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: orbis23

Frage: Hochfahren stoppt nach komplettem Fortschrittsbalken