Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Welchen iMac 2017 für Final Cut Pro?

Hallo,

welchen iMac 2017 mit welcher Ausstattung empfiehlt ihr für die Nutzung von Final Cut Pro X?

Bin mir nicht sicher ob,

- 512 SSD oder 2TB Fusion Drive

- i5 oder i7

- Radeon Pro 575 mit 4 GB oder Radeon Pro 580 mit 8 GB

Kann mir jemand weiterhelfen?

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

04. Mai. 2018, 21:37 als Antwort auf meikek Als Antwort auf meikek

Hi meikek,

ich empfehle fusion drive wegen der Speicherkapazität der Filme,

i5 reicht, wenn ich die Wahl hätte aber i7,

beide Garaphikkarten sind ok.

Ich selber habe imac 2017 mit 2GB fusiondrive, i7 und Pro 580 mit 8 GB. Videobearbeitung mit imovie geht ausgezeichnet damit. Mit Final Cut Pro x habe ich zwar noch nicht gearbeitet, aber mit der sowieso schon hochwertigen Austattung gibt es bestimmt auch keine Probleme. Ach ja, zum Schluß noch: Arbeitsspeicher am besten 16 GB!

Gruß

Canonwoody

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

04. Mai. 2018, 21:37 als Antwort auf Canonwoody Als Antwort auf Canonwoody

Ich persönlich würde die SSD nehmen, gerade wenn es um Viedobearbeitung geht, event. 4K ist die SSD klar im Vorteil. Aktuelle Projekte werden auf der Inertnen Fesplatte gespeichert, sobald das Projekt fertig ist kommt es mit allen Daten auf eine Externe. Dank schneller Anschlüsse ist das überhaupt kein Problem.

Der Vorteil dieser Lösung ist, du kannst den Externen Speicher ohne großen Aufwand erweitern. Das ist bei der eingebauten Platte nicht so, geht, ist aber viel aufwendiger.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

04. Mai. 2018, 21:37 als Antwort auf meikek Als Antwort auf meikek

Hi meikek,

ich empfehle fusion drive wegen der Speicherkapazität der Filme,

i5 reicht, wenn ich die Wahl hätte aber i7,

beide Garaphikkarten sind ok.

Ich selber habe imac 2017 mit 2GB fusiondrive, i7 und Pro 580 mit 8 GB. Videobearbeitung mit imovie geht ausgezeichnet damit. Mit Final Cut Pro x habe ich zwar noch nicht gearbeitet, aber mit der sowieso schon hochwertigen Austattung gibt es bestimmt auch keine Probleme. Ach ja, zum Schluß noch: Arbeitsspeicher am besten 16 GB!

Gruß

Canonwoody

04. Mai. 2018, 21:37

Antworten Hilfreich (1)
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

04. Mai. 2018, 21:37 als Antwort auf Canonwoody Als Antwort auf Canonwoody

Ich persönlich würde die SSD nehmen, gerade wenn es um Viedobearbeitung geht, event. 4K ist die SSD klar im Vorteil. Aktuelle Projekte werden auf der Inertnen Fesplatte gespeichert, sobald das Projekt fertig ist kommt es mit allen Daten auf eine Externe. Dank schneller Anschlüsse ist das überhaupt kein Problem.

Der Vorteil dieser Lösung ist, du kannst den Externen Speicher ohne großen Aufwand erweitern. Das ist bei der eingebauten Platte nicht so, geht, ist aber viel aufwendiger.

04. Mai. 2018, 21:37

Antworten Hilfreich (1)
Benutzerprofil für Benutzer: meikek

Frage: Welchen iMac 2017 für Final Cut Pro?