Ankündigung:

Apple Pay startet in Deutschland

Kunden in Deutschland können ab sofort Apple Pay mit iPhone, Apple Watch, iPad und Mac benutzen.
Mehr dazu in unserer Pressemitteilung.

Frage:

Frage: iCloud Fotos mit iPhone X 256 GB

Ich habe ein iPhone X mit 256 Gb und sehr vielen Fotos im iCloud ca 400 GB. Wenn ich mit meinem Iphonx ein neues Foto erstelle, kann ich es erst nach einiger Zeit bearbeiten und weiterleiten - manchmal dauert dies ewig.


Die Lösung aus meiner Sicht wäre - eine Einstellung, wobei 100 bis 200 Fotos zunächst auf dem iPhone X gespeichert werden und erst danach in den iCloud wandern.


Nachdem ich bei meiner Arbeit auf eine schnelle Fotobearbeitung und Weiterleitung angewiesen bin - habe ich ein altes iPhone 7, welches diese Arbeit übernimmt. Kann dies die Lösung sein??


Gruß Alfons

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

10. Mai. 2018, 12:12 als Antwort auf AlfHohentengen Als Antwort auf AlfHohentengen

Das stelle ich mir kompliziert vor. Mir sind gewerbliche Fotographen bekannt, die Bildbearbeitung mit dem iMac oder MacBook durchführen. Dort werden alle Bilder bzw. auf externe Laufwerke gesichert. Von einem iPhone, wenn es überhaupt eine Profikamera ersetzen soll, wird das Bild auf den Mac übertragen. Eine Cloud-Verbindung ist immer träge und es benötigt immer Internet.

10. Mai. 2018, 12:12

Antworten Hilfreich

10. Mai. 2018, 16:45 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Dies ist nicht mein Problem.

Mein Problem ist einfach - ich kann, nachdem ich ein Foto mit meinem iPhone X gemacht habe, es nicht bearbeiten und weiterversenden. Ich möchte dies nicht erst auf meinen Mac durchführen, da ich sowieso meist unterwegs bin. Auch möchte ich ein Foto einfach besser gestalten und danach per Whatsapp usw. versenden. Das Foto ist auf meinem iPhone, wird jedoch erst nach einer Wartezeit von manchmal bis zu 10 Minuten geladen - erst danach kann es richtig bearbeitet und ein Text eingefügt werden. Dies ist einfach übel.

10. Mai. 2018, 16:45

Antworten Hilfreich

10. Mai. 2018, 18:10 als Antwort auf M.4t Als Antwort auf M.4t

Das wird es sein. Das macht die Technik nicht mehr.

Was macht man mit 400 GB (Ca. 200.000-300.000) Bilder. Wer kuckt sich das noch an. Ich würde diese Anzahl bis zum Lebensende wohl nicht mehr betrachten können.


Da tgl. 1 Mrd. neue Bilder ins Internet gestellt werden, verliert jedes neue Bild seine Bedeutung.

10. Mai. 2018, 18:10

Antworten Hilfreich

10. Mai. 2018, 19:42 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Es sind 80.000 Fotos, welche in diversen Katalogen gut geordnet sind. Im übrigen sehe ich nicht alle an - jedoch bei diversen privaten und geschäftlichen Angelegenheiten finde ich ohne Probleme das jeweils richtige Foto. Nachdem hinter iCloud Apple steht, müsste es kein Problem sein, das einzelne Foto nach kurzer Zeit zu finden um es auf mein iPhone mit voller Auflösung zu laden. Immerhin habe ich noch 1,5 TB Speicher frei. Die ganzen Fotos belasten mein iPhone mit nur ca. 50 GB - hier ist es auch kein Problem. Nur - alle Fotos im Original haben kein Platz bei 256 GB und es gibt nur die Option alle hochzuladen.

10. Mai. 2018, 19:42

Antworten Hilfreich

10. Mai. 2018, 20:09 als Antwort auf AlfHohentengen Als Antwort auf AlfHohentengen

Dann müssten Inhalte aus der iCloud Fotomediathek ausgelagert werden.


Wir hatten erst gestern einen Tread dazu:


https://communities.apple.com/de/message/200104975?ac_cid=sa123456#200104975


Leonie ist hier bei Communities DE, ebenso bei Communities UK aktiv und verfügt über sehr viel Erfahrung und Know-how mit der Cloud und Fotos. Ihrem Urteil kann man ruhig trauen. Einfach mal lesen, eventuell ist das aufschlussreich in der Frage wo die Grenzen zu sehen sind.

10. Mai. 2018, 20:09

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: AlfHohentengen

Frage: iCloud Fotos mit iPhone X 256 GB