Frage:

Frage: iCloud Familienfreigabe: Was passiert mit Daten von alten Speicherplan?

Hallo zusammen,


wir haben zwei Apple IDs mit jeweils eigenen 200GB Speicherplan. Jetzt soll auf eine Familienfreigabe umgestellt werden. D.h. bei der ersten Apple ID wird ein 2TB Speicherplan gebucht und freigeben, bei der zweiten Apple ID wird der Speicherplan gekündigt.


Was passiert mit den Daten der zweiten Apple ID, bei der der Speicherplan gekündigt wird. Müssen die Daten manuell übertragen / gesichert werden?


Danke und viele Grüße,

André

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

23. Mai. 2018, 13:48 als Antwort auf wubu05 Als Antwort auf wubu05

Was für Daten sollen übertragen werden? Im Prinzip sind ja alle Daten auf dem Gerät und müssten nur noch mal in die iCloud gesichert werden. Man kann die Daten aber auch auf dem Rechner sichern und wieder übertragen.


Es geht zwar auch mit Drittanbieter-Programm, aber da ist Vorsicht geboten. Auf eigene Gefahr.


https://www.imobie.de/support/icloud-daten-auf-anderen-account-uebertragen.htm

23. Mai. 2018, 13:48

Antworten Hilfreich

23. Mai. 2018, 13:55 als Antwort auf wubu05 Als Antwort auf wubu05

Hallo wubu05,


zunächst machst Du das Upgrade.

Wenn danach das Familienmitglied mit eigenem Speicherupgrade beigetreten ist, besteht die Möglichkeit das Upgrade weiter für eigene Inhalte zu nutzen oder aber zu kündigen.


Dazu Punkt 5:


»Teilen Sie anderen Familienmitgliedern mit einem vorhandenen bezahlten Speicherplan, über "Nachrichten" mit, dass sie jetzt zu Ihrem gemeinsamen Speicherplan wechseln können.«


Das ist etwas ungünstig formuliert.

Erst beim zweiten lesen offenbart sich, wie da was zu verstehen ist... ;-)


Aus:


»Einen iCloud-Speicherplan mit der Familie teilen«


https://support.apple.com/de-de/HT208147


Ich hoffe das hilft schon etwas bei deiner Frage weiter.


Gruss. :-)

23. Mai. 2018, 13:55

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: wubu05

Frage: iCloud Familienfreigabe: Was passiert mit Daten von alten Speicherplan?