Frage:

Frage: Mehr Speichernutzung für Fotos unter iOS zuweisen

Hallo Zusammen,


ich nutze u.A. ein iPhone X in der 256GB Variante unter iOS 11.3.1.

Mein iCloud-Speicherplan umfasst 2TB von dem 1,4TB genutzt sind.

Die Kategorie Fotos belegt davon 707GB, iCloud Drive 611GB usw.


Wegen der großen Datenmenge an Fotos bin ich also gezwungen, die Option "Speicher optimieren" für Fotos auf allen iOS Geräten zu aktivieren.


Zu meinem Ärger verbraucht die "Fotos" nachweislich regelmäßig große Mengen meines mobilen Datenvolumens.

Meine Telekom-Datendrosselung greift und ich muss weiteres Datenvolumen nachkaufen..

Selbst im heimischen Netzwerk (50MBit VDSL) sind die Ladezeiten für Diashows, Erinnerungen und die Bearbeitung von Videos unerträglich.


Ich liebe meine Foto- und Videosammlung und nutze Sie regelmäßig auch auf anderen iOS-Geräten, Macs und dem AppleTV. Gemeinsam mit der Familie der Wartetorte zuschauen ist mittlerweile leider üblich.


Ich habe das iPhone X bewusst mit der großen Speicherausstattung gekauft um möglichst viele Fotos und Videos lokal dabei zu haben. Ich beobachte seit Wochen, dass die Speichernutzung von "Fotos" auf dem iPhone aber nicht zunimmt. Egal wie oft die Bilder betrachtet oder bearbeitet werden, es bleiben nur rund 10GB auf dem iPhone X belegt.


Es heißt in der Beschreibung unter iOS "Wenn auf dem Gerät nur noch wenig Speicherplatz verfügbar ist, werden Fotos und Video in voller Auflösung [...] durch optimierte Versionen ersetzt. [...]"

Es konstant über 170GB auf dem Gerät frei verfügbar.


Wie kann ich die Speichernutzung für "Fotos" auf z.B. 100GB oder gar 150GB für das Gerät anheben?

iPhone X, iOS 11.3.1

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

24. Mai. 2018, 09:04 als Antwort auf Janbo Als Antwort auf Janbo

Über 700 GB für Fotos ist enorm und es gibt nicht viele die so einen hohe Anzahl von Bilder besitzen. Diese Menge von Bildern muss auch nicht immer dabei sein. Die meisten nutzen hierzu einen stationären Rechner, z.B. iMac mit einem externen Laufwerk. Ein externe 2 TB Festplatte gibt es z.B. schon für 60€. Das würde sich schnell rechnen, wenn man dafür die iCloud reduziert und weniger für die Telekom berappen müsste


Am iPhone lässt sich natürlich auch ein externes Laufwerk betreiben, die eine Festplatte oder SSD enthält und die mit Akku und Wlan betrieben wird.

24. Mai. 2018, 09:04

Antworten Hilfreich

25. Mai. 2018, 01:16 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Hi llllppp, vorerst Danke für die Antwort.

Auf meinem MacMini und MacPro habe ich die Optimierung deaktiviert und alles läuft flüssig.


Mein Fokus zielt vorrangig auf den Speicher meiner "großen" iOS Geräte, der da für teuer Geld bezahlt und dennoch ungenutzt mitgeführt wird.

25. Mai. 2018, 01:16

Antworten Hilfreich

25. Mai. 2018, 07:27 als Antwort auf Janbo Als Antwort auf Janbo

Hallo Janbo,


mal eine Frage zu:


Auf meinem MacMini und MacPro habe ich die Optimierung deaktiviert und alles läuft flüssig.“


Ist das so zu verstehen das Du an sich daheim keine Kopie deiner Mediathek hast?


Wenn dem so ist, solltest Du dir schleunigst Gedanken zur Datensicherung machen.


Die Cloud ist ein „Arbeitsspeicher“ und KEIN Archiv.


Ein Fehler und die Cloud kann empty sein!


Wie llllppp schon schrieb, eine externe Festplatte kostet an sich nix...


Wenn Du Dich im Umfang auf 100-150 GB beschränkst, reicht der Gerätespeicher doch locker ohne optimieren zu müssen.

Muss man zwingend jeden Mist mit sich rumschleppen?

Wenn ja, Kauf Dir doch eine WiFi Platte oder ein SanDisk iXPand mit bis zu 256GB.


Nur zur Anregung.


Gruss. :-)

25. Mai. 2018, 07:27

Antworten Hilfreich

23. Jun. 2018, 04:49 als Antwort auf M.4t Als Antwort auf M.4t

Hallo M.4t,


der MacMini und der MacPro haben jeweils ein komplettes Abbild der iCloud Fotomediathek damit das lästige Warten beim Zugriff entfällt.


Zur Anmerkung von Speicherkosten:

Alle privaten Mediadateien habe ich ebenfalls außerhalb des iCloud-Zugriffs im Raid1-Verbund und einmal als Offshore Sicherung an einem anderen Ort.


Die von Apple wiederholt bei Keynotes und WWDC angepriesenen Machine-Learning und Komfort-Funktionen (Nutzung von Geotags, Gesichtserkennung usw.) kommen meiner Meinung nur sinnvoll zum Einsatz wenn Anwendungen wie "Fotos" auch auf eine komplette Sammlung Zugriff haben.

Dafür muss "der Mist" 😉 dann auch komplett in die für alle Geräte gemeinsame Fotomediathek- denn zwischen zwei Fotomediathek lässt sich unter iOS nach Anwahl Verknüpfung mit iCloud nicht mehr wählen.

23. Jun. 2018, 04:49

Antworten Hilfreich

23. Jun. 2018, 05:02 als Antwort auf Janbo Als Antwort auf Janbo

Übrigens habe ich einen faulen Kompromiss gefunden!


Ich aktiviere auf dem iPhone X und iPad "Laden und Originale behalten".

Regelmäßig kommt dann ein Fenster mit dem Hinweis, dass der Speicherplatz zur Neige geht.


Ich klicke dann auf "ignorieren" und Fotos lädt fleißig Medien bis der Speicher voll läuft.

Reicht der Speicher dann für weitere Aufnahmen oder das Importieren von z.B. Videos der GoPro nicht aus, kann man "Speicher optimieren" anwählen, warten bis ausreichend Speicher freigegeben wurde und dann wieder zurückschalten.


Es ist frickelig und man kann auch nicht wählen, was zuerst von Gerät entfernt wird aber einen anderen Weg scheint es für diese eigentlich triviale Herausforderung wohl derzeit nicht zu geben.

-> Wäre natürlich leicht, das Fotos Kontingent einfach wählen zu können..


So kann ich erstmal weiter unterwegs mit LumaFusion und den GoPro-Apps arbeiten.



Gruß Jan

23. Jun. 2018, 05:02

Antworten Hilfreich

23. Jun. 2018, 07:39 als Antwort auf Janbo Als Antwort auf Janbo

Hallo nochmal.


Grundlegend sollte es möglich sein auf einem iPhone X mit 256GB z.B. 200GB Fotos und Videos mit sich zu führen.


Warum das nicht läuft, ich weiß es nicht.


Man bekommt hier häufiger zu lesen „Ich habe mir das so und so vorgestellt“.

Apples Theorie und täglich erlebte Praxis gehen leider getrennte Wege...


Unter iOS 12 kommen viele Neuerungen die den Umfang der Verwaltung von Inhalten unter "Fotos" deutlich erweitern, auch die Anbindung zur Cloud wurde stabilisiert und es läuft flüssiger.


Es entwickelt sich laaangsam... :-)

23. Jun. 2018, 07:39

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Janbo

Frage: Mehr Speichernutzung für Fotos unter iOS zuweisen