Frage:

Frage: Zu MacBook Pro (Retina 13 Zoll, Anfang 2015) ist die Batterie rausnehmbar?

Hallo,


ich hab da mal eine Anfängerfrage,


ich würde gerne wissen, ob die Batterie bei einem MacBook Pro (Retina 13 Zoll, Anfang 2015) herausnehmbar ist?


Wahrscheinlich eine dumme Frage, weil das Book kein direktes Fach zum Öffnen hat. Oder ich den `geheimen Riegel´ noch nicht entdeckt habe.


Aber vielleicht kann/darf ich es aufschrauben und die Batterie herausnehmen und wieder einsetzen.

(Das gehört zum Prozedere bevor den SMC zurücksetzt.)


Lg Louis

MacBook Pro, macOS Sierra (10.12.6)

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

30. Mai. 2018, 14:41 als Antwort auf Luis103 Als Antwort auf Luis103

Hallo Luis,


grundsätzlich ist das Macbook mit dem richtigen Werkzeug leicht zu öffnen und der Akku zu entfernen!

Empfehlung ist jedoch davon die Finger zu lassen und es einem Fachpersonal zu übergeben da beim öffnen, einige Punkte beachtet werden müssen! - Kenne zwar dein Problem nicht, aber denke jetzt nicht das ein entfernen des Akkus so viel weiterhilft?!


LG

Schippy

30. Mai. 2018, 14:41

Antworten Hilfreich

30. Mai. 2018, 15:16 als Antwort auf Schippy Als Antwort auf Schippy

Hallo Schippe,

danke für die Antwort,

hab mein eigentliches Problem gerade gepostet.

Ich kopier dir es hier nochmal rein und hoffe, dass ist nicht allzu unverschämt, denn es ist viel Text:


Hallo,


habe heute ein Sicherheits-update gemacht und das Book, so wie es war aufgeklappt stehen lassen. In der Hoffnung, dass es so schön ungestört die Programmen laden und laden kann. Nach einiger Zeit wollte ich wieder mit dem Gerät arbeiten.

Doch nachdem ich das `Finger-Pad´ - das sich wie im on-Betrieb drücken ließ - bedient habe, blieb der Bildschirm schwarz.

Auch Tastendruck half nichts. Nur die schicke Beleuchtung (apple) auf der Bildschirmrückseite leuchtete noch.


Das ist mir schon ein paarmal passiert - gewöhnlich ohne, dass ich ein Update installiert habe, sondern den Rechner einfach aufgeklappt stehen ließ - in der Hoffnung, dass er irgendwann in den StandbyModus geht und von alleine abschaltet.

Beim ersten mal habe ich mit einem Apple Mitarbeiter telefoniert er sagte, ich solle länger auf dem Einschalttaste bleiben, dann fährt er runter.


Das hilft zwar, ich warte dann einige Zeit und schalte wieder an. Und dann kann ich wieder problemlos weiterarbeiten.

Aber da sich der schwarze Bildschirm mittlerweile schon öfter `präsentiert´ hat, hab ich das Bedürfnis mich bei Euch zu melden.


Ich bin auch unsicher, ob die beiden letzen Updates (u.a. Sicherheitsupdate für i-Tunes)

fehlerfrei installiert wurden. Deshalb habe ich auf meinem Mac nach einem Ort gesucht, wo Mac-Updates verwaltet werden und wo ich die letzten Updates sehen kann und vielleicht auch, ob sie fehlerfrei und vollständig abgeschlossen wurden. Aber für mich ist die Dateienverwaltung, die ich nicht selbst anlegt habe oft sehr undurchschaubar (so lasse ich mir heute den Pfad zu einem Update-Order anzeigen, doch als ich den Pfad `gehen´ will, ist da einer der Ordner nicht angezeigt und schon ist die Suche für mich `beendet´. Gibt es versteckte Ordner und Dateien? Und kann man die sichtbar machen? Oder kommt man nicht so `tief´ in die Verwaltung eines MacBookPro?...


Und ich habe noch ein Problemchen, mein Mac-Akku ist ca. Seit 2 Wochen schneller leer und auch schneller wieder voll. Wobei ich darauf achte, dass ihn in letzter Zeit auf 5% entleeren und wieder vollständig lade. Ist das verkehrt. Jetzt bin ich am überlegen ob ich den SMC zurück setze.

Was meint ihr?


So, das ist ein bisschen viel. Manchmal scheint alles auf einmal zu kommen. Oder hängt mit einer Sache zusammen. Wie vielleicht dem SMC.

Ich hoff, ihr könnt mir meinen Roman verzeihen

... und antworten ;-)

----------

Zum SMC zurücksetzen, wird in der apple Hilfe empfohlen zuvor den Akku aus- und wieder einzubauen. (Tut mir leid, ich kenn mich im Forum und mit der Oberfläche noch nicht so gut aus, mir fehlen hier Werkzeuge wie einrücken, Großschreiben, andere Farbe etc.

Deshalb sorry.


LG Louis

30. Mai. 2018, 15:16

Antworten Hilfreich

30. Mai. 2018, 16:14 als Antwort auf Luis103 Als Antwort auf Luis103

Hallo Luis,


bevor du den SMC zurücksetzt würde ich dir empfehlen mal eine Datensicherung zu machen und das Gerät zurückzusetzen - Vorbereitung Ihres Mac-Computers auf einen Verkauf oder eine Weitergabe - Apple Support

Erst wenn das nicht hilft würde ich weitere Maßnahmen wie das Gerät zu zerlegen versuchen.


LG

Christian

30. Mai. 2018, 16:14

Antworten Hilfreich

30. Mai. 2018, 16:11 als Antwort auf Schippy Als Antwort auf Schippy

Weiters kann in solchen Fällen das Problem auch am Benutzerkonto hängen - du kannst auch versuchen ein neues Benutzerkonto anzulegen ob der Fehler dann weiters auftritt!

30. Mai. 2018, 16:11

Antworten Hilfreich

30. Mai. 2018, 19:43 als Antwort auf Schippy Als Antwort auf Schippy

Hallo Schippe,


Das ganze Gerät zurückzusetzen klingt nach viel Arbeit. Und dann muss ich wahrscheinlich noch meine ganzen persönlichen Einstellungen in den Systemeinstellungen neu setzen.

SMC Zurücksetzung schien mir gerade nicht mehr so tragisch, vor allem weil ich gerade diese Antwort bekommen habe.


Vom Benutzer hochgeladene Dateillllppp30.05.2018 19:28 als Antwort auf Luis103

Vom Benutzer hochgeladene Datei Stufe 6 (8.917 Punkte)
Vom Benutzer hochgeladene Datei


iTunes

30.05.2018 19:28 Re: Bildschirm schwarz, Batterie schnell leer?als Antwort auf Luis103

Mit SMC und auch VRAM-Reset kann nichts falsch gemacht werden. Es wird auch nichts gelöscht. Lang auf die Einschalttaste drücken, führt zum Ausschalten des Mac. Danach kann wieder eingeschaltet werden.

----------


Jetzt weiß ich erst mal nicht, was ich machen soll.

Warum ist SMC zurücksetzen so umempfehlenswert für dich?

30. Mai. 2018, 19:43

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Luis103

Frage: Zu MacBook Pro (Retina 13 Zoll, Anfang 2015) ist die Batterie rausnehmbar?