Ankündigung:

iOS 11.4 & HomePod

iOS 11.4 steht ab sofort zum Download bereit. Der HomePod wird ab dem 18. Juni in Deutschland erhältlich sein.
Mehr dazu in unserer Pressemitteilung.

Hierzu scheint sich schon länger niemand mehr geäußert zu haben. Wenn Sie das Thema erneut aufgreifen möchten, stellen Sie einfach eine neue Frage dazu.

Frage:

Frage: Dauerhafte iMessage Nötigung

Vielleicht hat jemand einen Tipp? Ich werde alle paar Minuten darum "gebeten" iMessage zu aktivieren. Das Ganze schon seit Wochen. Ich kann akzeptieren (dann wird eine kostenpflichtige SMS geschickt) bzw. ablehnen (in dem Fall erhalte ich nach einigen Minuten erneut das Popup).


Akzeptieren möchte ich nicht, da ich iMessage zum einen nicht benötige, zum anderen auch nicht einsehe 40 Cent für die kostenpflichtige SMS nach UK zu zahlen.


iMessage und Facetime sind beide deaktiviert in den iOS Einstellungen (auf allen Geräten)


Im Internet findet man zahlreiche identische Probleme, es scheint zwei Workarounds zu geben:


  1. Reset des Gerätes (kommt nicht in Frage)
  2. SMS kostenpflichtig absenden (kommt ebenfalls nicht in Frage, dass ich nicht 40 Cent für etwas zahle, was ich gar nicht brauche)


Hat jemand einen anderen Tipp? Danke!


https://selfsolve.apple.com/deregister-imessage habe ich schon mal ausprobiert, dort wird mir angezeigt, dass kein Konto existiert. "Your phone number is not registered with iMessage."

iPhone 7, iOS 10.2.1, identisch mit iPhone 5s und 6s.

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

08. Mär. 2017, 18:08 als Antwort auf EinAppleBenutzer Als Antwort auf EinAppleBenutzer

Hallo,

das gleiche Problem hatte ich auf meinem iPhone 7 auch als ich die Beta Software drauf hatte (hast du auch eine Beta?), mach am besten eine Sicherung deiner Daten (Backup) und setzte es neu auf. Bei mir wurde das Problem dadurch behoben.

08. Mär. 2017, 18:08

Antworten Hilfreich (1)

08. Mär. 2017, 22:56 als Antwort auf xJavelinx1 Als Antwort auf xJavelinx1

Hallo. Danke dir. Hatte mal die Beta installiert gehabt aber mich später wieder abgemeldet und die stabile Version installiert.


Neu aufgesetzt habe ich gerade eben.. und wurde nach Wiederherstellung mit dem tollen Popup begrüsst . Also keinerlei Veränderung. 😟


Könnte komplett alles zurücksetzen und keine Wiederherstellung probieren aber das wäre nicht wirklich Sinn der Sache 😢 vor allem weil ich keine Garantie habe, dass es danach nicht wieder auftritt und ich alles umsonst gemacht habe.

08. Mär. 2017, 22:56

Antworten Hilfreich

08. Mär. 2017, 22:58 als Antwort auf Fox Als Antwort auf Fox

Das mag wohl am Mobilfunkanbieter liegen, ob dieser die Kosten übernimmt?


(finde es sowieso sehr merkwürdig, dass man als Apple-Kunde Geld für eine SMS zahlen muss. Andere Anbieter senden eine SMS und verlangen nicht vom Kunden eine kostenpflichtige SMS ins Ausland zu sehen)

08. Mär. 2017, 22:58

Antworten Hilfreich

09. Mär. 2017, 11:55 als Antwort auf EinAppleBenutzer Als Antwort auf EinAppleBenutzer

Da der Hinweis mittlerweile unerträglich wurde hab ich das Gerät erneut inkl. aller Einstellungen zurückgesetzt und diesmal als neues Gerät eingerichtet.


Begrüssung: Möglicherweise fallen vom Netzbetreiber SMS-Gebühren beim Aktivieren von iMessage an. Hab auf abbrechen getippt, sofort iMessage und Facetime deaktiviert (wird ja freundlicherweise von Apple direkt nach Neuinstallation automatisch aktiviert).


Handy neu gestartet und erneut "... möglicherweise fallen vom Netzbetreiber SMS-Gebühren beim Aktivieren von iMessage an...." als Begrüssung erhalten. Somit war der Reset für nix 😠

09. Mär. 2017, 11:55

Antworten Hilfreich

09. Mär. 2017, 12:36 als Antwort auf EinAppleBenutzer Als Antwort auf EinAppleBenutzer

Nun bin ich versehentlich auf OK gekommen. Kostenpflichtige SMS wurde verschickt und brav vom Netzbetreiber in Rechnung gestellt. Danach war iMessage aktiviert und Sekunden später deaktiviert, was ich nicht sonderlich schlimm fand. Ziemlich doof war jedoch, dass ich direkt danach von Apple wieder das Popup erhalte. Vom Benutzer hochgeladene Datei


Somit ist es absolut unmöglich für mich iMessage zu deaktivieren. 😢

09. Mär. 2017, 12:36

Antworten Hilfreich (1)

24. Apr. 2017, 22:51 als Antwort auf EinAppleBenutzer Als Antwort auf EinAppleBenutzer

Ich habe das gleiche Problem und habe auch schon alles hier im Thread erwähnte ausprobiert, inkl komplettes zurücksetzen.

Bin noch nie bei iMessage oder Facetime angemeldet gewesen. Nutze das ganze überhaupt nicht.

Das Gerät schickt immer so 2 - 4 SMS pro Monat.

Das ganze geht schon recht lange, (1 Jahr) ist mir aber aufgrund meines Vertrages (Sammelrechnung) erst anfang des Jahres aufgefallen. Konnte es dann mit Hilfe von Vodafone auf Apple zurückverfolgen (hat auch noch ein bisschen gedauert, das rauszufinden, da ich erst an einen Virus dachte)

Sofort bei Apple angerufen, da es sich mittlerweile auf über 40 SMS summiert!

Bin schon beim second level support gelandet, aber bisher keine Besserung.

Mehr noch: Durch die supportanweisung "telefon komplett zurücksetzen" sind mir zusätzliche Kosten iH.V 100Euro entstanden, obwohl mir der Techniker garantiert hat (auf direkte mehrmalige Nachfrage von mir), dass der radikale Schritt keine Folgekosten erzeugt.

Seitdem habe ich von Apple seid 14 Tagen nix mehr gehört. Das Problem ist immer noch da. Bin mitlerweile echt sauer.

Bin nicht bereit auf den Kosten sitzen zu bleiben und Apple tut nix gegen diesen offensichtlichen Softwarefehler.

Werde jetzt wohl den Rechtsweg bestreiten müssen. Hat da jemand Erfahrung gesammelt?

24. Apr. 2017, 22:51

Antworten Hilfreich (1)

24. Apr. 2017, 22:55 als Antwort auf mcvillain Als Antwort auf mcvillain

Hattest du auch mal versucht bei deaktiviertem FaceTime/iMessage das Apple ID Passwort zu ändern? Dadurch wird die Verbindung gekappt. Auch seitens Vodafone kann man das ganze übrigens nachprüfen, war bei mir so, der Vorgesetzte dort hatte mir weitergeholfen.

24. Apr. 2017, 22:55

Antworten Hilfreich (1)

26. Apr. 2017, 14:17 als Antwort auf SpinatKnoedel007 Als Antwort auf SpinatKnoedel007

SpinatKnoedel007, ich ändere mein Apple ID Passwort regelmäßig.

So wie Dich verstanden habe, würde das bei jeder Passwortänderung immer wieder auftreten. Somit waere das denkbar.

Jedoch: Ich habe mich aber noch nie bei FaceTime/iMessage angemeldet. Das ist ja das merkwürdige.

Haettest Du recht, koennte ich das Problem ja dauerhaft nicht alleine lösen, und muesste immer wieder akzeptieren, dass kostenpflichtige SMS verschickt werden, sobald ich mein Passwort ändere?

Wenn das stimmt waere das erst recht ein Grund Apple auf Schadensersatz zu verklagen.

Das wäre schon ein ziemlich fieser Bug.

Nach Dieselgate haetten wir dann ein "Applegate"

Weiss jemand sonst einen "workaround"?

26. Apr. 2017, 14:17

Antworten Hilfreich

26. Apr. 2017, 17:14 als Antwort auf mcvillain Als Antwort auf mcvillain

Nun, diese Meldung würde nicht auftauchen wäre es nie an gewesen, zudem MUSS es mit der Telefonnummer zu tun haben. Hast du evtl eine zweite SIM Karte die an deine Nummer gebunden ist? Wieviele Geräte hast du? Taucht die Meldung nur beim iPhone auf? - es ist so dass eine Passwort Änderung die Telefonnummer von der Apple ID löst, jedes Mal, und ja dadurch wird erneut eine Aktivierungs SMS gesendet (wenn man sich wieder anmelden will). Hast du nun mit Vodafone gesprochen? Mit jemandem der wirklich Ahnung hat? - kann man sicher gehen dass die nichts machen können? Was sagt der Apple Support?

26. Apr. 2017, 17:14

Antworten Hilfreich

26. Apr. 2017, 21:41 als Antwort auf SpinatKnoedel007 Als Antwort auf SpinatKnoedel007

Spinatknoedel007, ich hatte iMessage, und Facetime noch nie genutzt. Apple support? Zunächst 08/15 support bis die dann selber merkten und bestätigten, dass meine Telefonnummer bei denen nirgends auftaucht. Dann war am Telefon erstmal eine kleine Pause...

Und am Ende wurde mir halt nur geraten schrittweise alles zu "reseten" - mit dem effekt, den ich oben schon beschrieben habe und der mir knapp 100 euro gekostet hat.


Meine Nummer habe ich seid mittlerweile 18 Jahren (businesstarif), keine Portierung oder sonst irgendetwas, keine zweite SIM, zumindest soweit ich weiß...

Seid ich mir letztes Jahr das 5s gekauft habe ging der spuk los.

Meine Frau hat zum selben Zeitpunkt gleiches Telefon bekommen, sie hat das gleiche Problem.

Zunächst ist es mir aufgrund meines Tarifs gar nicht so sehr aufgefallen, SMS werden in der Rechnung nicht einzeln aufgelistet.

Die Meldungen kommen auch nur ein paar Mal im Monat, ganz sporadisch und keinem Muster folgend.

Zum Jahresende häuften sich dann die Meldungen und dann ist es mir erst richtig aufgefallen.

Zusammen mit vodafone konnte ich dann dies erst richtig nachvollziehen, dass es sich um SMS handelt die nach England an eine ganze bestimmte Nummerngruppe geht. Die Supportmitarbeiterin erkannt die Nummern sofort (siehe unten)

Apple wollte dies zunächst nicht glauben und hat sich von mir per Mail nochmals die Telefonnummern bestätigen lassen (kaum zu glauben, dass ich den Tanz mitgemacht habe...)

Vodafone beruft sich natürlich auf seine Rolle als Anbieter von Verbindungen und wer SMS schickt ist denen egal, wird aber natürlich abgerechnet (ist ja auch ok, wenn sie Leistungen abrechnen).

Soweit zur Historie: Telefonnummer sehr lange in Gebrauch, aber Telefongerät seid letztem Jahr neu, dann gings los!

Auf anderen Geräten (Ipad ohne Cellular) und Macbook und Macbook Air tauchen die Meldungen nicht auf.

Allesamt hängen wir an der gleichen AppleID.


Vodafone kann SMS nur insgesamt sperren, keine speziellen, das ist ja auch nicht in Sinne des Erfinders. Ansonsten konnten die mir auch nicht weiterhelfen und haben (natürlich) auf Apple verwiesen: Es wäre ein Problem von dem sie häufiger hören und im Nachgang hätten anderen Nutzer berichtet, dass Apple das dann gerichtet hätte. Man solle halt dranbleiben... Ansonsten konnte mir Vodafone nicht weiterhelfen.


Apple schweigt seid 3 Wochen... (seid der 100 euro Aktion, die sie verbockt haben)

26. Apr. 2017, 21:41

Antworten Hilfreich

26. Apr. 2017, 21:45 als Antwort auf mcvillain Als Antwort auf mcvillain

Übrigens finde ich es ein Unding, dass das Telefon einfach und heimlich SMS verschickt, ohne dass ich dass in der Nachrichten-app nachvollziehen kann!

Die sollten wenigstens so ehrlich sein und die SMS dort als Status-SMS o.ä. anzeigen!

Für mich ist das ein versteckter Mangel, der bei mir regelmäßig Kosten erzeugt...

26. Apr. 2017, 21:45

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: EinAppleBenutzer

Frage: Dauerhafte iMessage Nötigung