Frage:

Frage: FileVault brickt MacBook Pro

Hallo,


ich habe ein MacBook Pro 2015, weil ich einen sauberen Start haben wollte und eine frische Installation habe ich das Macbook Pro über Cmd+R neu gestartet und frisch installiert.

Einen Neuen User angelegt, diesen mit der iCloud verbunden, ein paar Einstellungen an der Oberfläche gesetzt. Das Firmware Passwort gesetzt und nach dem dritten Neustart habe ich File Vault installiert und die Wiederherstellung an die iCloud ID gekoppelt.


Seit dem passiert das nachfolgende: MacBook startet sehr langsamem, es kommt die Anmeldemaske für den Benutzer doch die Maus lässt sich nicht bewegen oder nur ab und an sporadisch. Eine Passworteingabe ist nicht möglich, da die Tastatur immer nur ein paar Tasten annimmt und den Rest verschluckt.


Ich hatte das schon mal früher bei FileVault, was da geholfen hatte war zuerst SCM und dann NVRAM Löschen und normalerweise dann dem Artikel Use FileVault to encrypt the startup disk on your Mac - Apple Support die Verschlüsselung nochmals aufheben und dann erneut einrichten. So weit die Theorie. Die Praxis sieht wie folgt aus. Versucht man den NVRAM zu löschen erscheint das Passworteingabefeld für die das Firmwarepasswort. Durch aber den oben beschriebenen Effekt, kann man kein Passwort eintragen. Selbst wenn man sich eine Stunde Zeit lässt es langsam Buchstabe für Buchstabe einzutippen.


Stand jetzt habe ich also einen gut 2000 € teuren Ziegelstein, den ich nicht mehr benutzen kann. 😟


Irgendjemand noch eine Idee was ich machen könnte?

MacBook Pro with Retina display, macOS Sierra (10.12.3), filevault

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

Es sind keine Antworten vorhanden.
Benutzerprofil für Benutzer: megatraveller

Frage: FileVault brickt MacBook Pro