F: Time Machine kann Backup nicht abschließen seit Update auf El Capitan

Hallo,

mein MacBookPro hat ein Problem mit dem Time Machine Backup seitdem ich auf El Capitan Version 10.11.6 umgestellt habe. Es kommt die Fehlermeldung "Time Machine konnte Backup nicht abschließen" und der übliche Hinweis auf das Festplattendienstprogramm folgt.

Folgendes habe ich bereits mehrfach getan:

Externe Festplatte (Seagate Festplatte 1 TB) mit dem Festplattendienstprogramm "repariert", Festplatte bzw. den Inhalt gelöscht, Partition neu angelegt (auf korrekte Bezeichnungen habe ich geachtet), Partition als "neues Volume" in den Time Machine Einstellungen neu hinterlegt. Er fängt dann immer fleißig mit einem ganz neuen Update an, bricht dann aber immer kurz vor dem Ende ab und gibt wieder die Fehlermeldung aus.

Was mir jetzt neu auffällt:

Wenn ich die Partition über das Festplattendienstprogramm aufrufe, so ist es nicht leer, sondern dort sind schon diverse GB auf die Festplatte geschrieben worden! Er scheint es nur nicht abschließen zu können. Zugreifen kann ich über die "Time Machine" übrigens nicht auf das Backup.

Ich habe auch probiert, ob ich eine Datei einfach so auf die Festplatte legen kann, um auszuschließen, dass die Festplatte defekt ist. Das konnte ich, allerdings sollte ich das Rechner-Passwort beim Speichern eingeben. Das hat mich gewundert, aber ich habe keinerlei Einstellungen wie "Schreibschutz" gefunden....

Ich hoffe, ich habe mein Problem verständlich formuliert.

Kann mir jemand einen Tipp oder sogar eine Lösung geben ?

Vielen Dank im voraus!

MacBook Pro, OS X El Capitan (10.11.6)

Gepostet am 21.03.2017 20:13

  • Alle Antworten
  • Hilfreiche Antworten

  • von Redarm,

     Redarm 24.04.2017 19:25 als Antwort auf Inga
    Level 3 Stufe 3 (530 Punkte)
    expertise.macosx
    Mac OS X
    24.04.2017 19:25 als Antwort auf Inga

    Ich nehme zwar TimeMachine schon länger nicht mehr her, aber, da keiner antwortet, versuch ich's mal...

     

    Wenn du Konsole (mit Spotlight suchen, oder hier: /Programme/Dienstprogramme/Konsole) aufmachen würdest, was sieht man da, wenn man nach backup sucht?

    Um mehr Zeit einzuschliessen (wenn der Backup schon länger her ist), kann man eine Systemprotokollanfrage anlegen, mit ⌥ ⌘ N (Ablage > Neue Systemprotokollanfrage ...) und, in dem Fenster das dann aufmacht, das Kriterium "Sender enthält backup", oder "Nachricht enthält backup" hinzufügen (mit der Wahltaste gedrückt wird dann das + plus Zeichen zu drei Punkten ... und die Kriterien sind dann "oder" anstatt "und" und werden alle berücksichtigt.

     

    Ich würde dann noch eine Systemprotokollanfrage machen mit den Kriterien:

    "Nachricht enthält I/O error"

    Dann wird ersichtlich, ob was mit dem Lesen, oder Schreiben zur Festplatte nicht stimmt.

     

    PS. Ich nehme an das Laufwerk wurde dementprechend überprüft (unter "Laufwerke überprüfen"):

    Erstellen von Backups oder Wiederherstellen Ihres Mac mit Time Machine nicht möglich - Apple Support

    ...und die Festplatte ist per Kabel lokal mit dem Mac verbunden.

    Mac mit Time Machine sichern oder wiederherstellen - Apple Support

    24.04.2017 19:25