Wird zurzeit moderiert

Foto Mediatheken zusammenführen

Gelegentlich möchten  wir eine kleine Mediathek, die wir vorübergehend auf einem tragbaren Mac auf Reisen verwendet haben, zu einer größeren Archiv-Mediathek mit allen Fotos hinzufügen.

Das war einfach in Aperture, aber in Fotos haben wir keine Werkzeuge, um dieses verlustfrei zu machen.

Wir möchten ja nicht die Verbindung zwischen den bearbeiteten Versionen und den Originalen verlieren, damit wir auch weiterhin die Anpassungen rückgängig machen können.

Verlustfrei bedeutet:

  1. Die Originale der Fotos und die bearbeiteten Versionen sollen auch in der vereinigten Mediathek ein Paar aus Original und bearbeiteter Version sein, damit wir einzelne Anpassungen rückgängig machen oder modifizieren können,
  2. Die Ordner, Alben, intelligenten Alben sollen erhalten bleiben.
  3. Alle Metadaten - Personennamen, Orte, Titel, Beschreibungen, Schlagworte sollten erhalten bleiben.
  4. Die Projekte sollten erhalten bleiben (Bücher, Kalender, Karten, Diaschauen).

Fotos hat leider noch keine Werkzeuge, um Mediatheken völlig verlustfrei zu mischen.

 

Wenn man gerade von Aperture auf Fotos umsteigen will, sollte man die Mediatheken noch in Aperture mischen, bevor es zu spät ist, siehe: Aperture 3.3: Aperture zum Zusammenführen von iPhoto-Mediatheken verwenden - Apple Support

Aber unbedingt vorher Sicherheitskopien der Mediatheken machen.

 

Ansonsten gibt es die folgenden Möglichkeiten:

  1. iCloud Foto Mediathek: Am einfachsten und vollständigsten geht es mit iCloud Foto Mediathek. Das ist die einzige Art, um Original-Versions Paare zu erhalten. Wenn Du zuerst eine Mediathek mit iCloud in iCloud überträgst und dann, wenn alle Fotos und Alben in iCloud sind, die nächste Mediathek für iCloud aktivierst, werden beide Mediatheken in iCloud vereinigt und laden als vereinigte Mediathek zum Mac zurück. Ordner, Alben, intelligente Alben, Schlagworte bleiben erhalten. Nur die erkannten Gesichter und die Projekte (Bücher, Kalender, Diaschauen) aus der ersten Mediathek werden fehlen. Fotos wird beim Mischen nach Duplikaten suchen und Konflikte zwischen doppelten Versionen von Fotos aus verschiedenen Mediatheken auflösen.  Allerdings benötigt man ausreichend iCloud Speicher, um die vereinigte Mediathek in iCloud zu halten. Die kostenlosen 5GB werden meistens nicht reichen. Und es wird für eine grosse Mediathek recht lange dauern, sie in die Cloud zu laden.
    • Um zwei Mediatheken in iCloud zu vereinigen, beginne mit der kleineren Mediathek, oder derjenigen, wo du auf die Projekte (Bücher usw.) verzichten kannst.
    • Warte, bis diese erste Mediathek vollständig in iCloud ist. Das kann für eine grosse Mediathek bis zu einer Woche dauern. Für meine 40000 Fotos habe ich eine Woche gewartet.
    • Nun öffne die zweite Mediathek in Fotos, mache sie zur System Fotomediathek, dann zur iCloud Fotomediathek. Jetzt wird diese Mediathek ebenfalls in die iCloud Mediathek hochgeladen und mit der bestehenden Mediathek gemischt.
    • Die gemischte iCloud Mediathek wird mit der Mediathek auf dem Mac synchronisiert und als gemischte Mediathek auf dem Mac erscheinen. Alle benannten Personen und Projekte aus der zweiten Mediathek bleiben erhalten, aber die aus der ersten Mediathek werden fehlen.  Deshalb empfehle ich, mit der kleineren Mediathek zu starten. Es wird sein, als wäre die erste Mediathek von einem anderen Mac synchronisiert worden, siehe: Fotos und die iCloud-Fotomediathek auf mehreren Mac-Computern verwenden - Apple Support
  2. Exportieren und Importieren:  Alternativ kannst du alle Fotos von einer Mediathek exportieren und sie in die andere importieren. Dann werden aber die Alben fehlen.  Exportiere am besten die unveränderten Originale, um die beste Qualität der Fotos zu erhalten. Beim Exportieren kann man die Metadaten in XMP-sidecar Dateien speichern lassen. Damit können die Titel und Beschreibungen, Ortsinformationen, Schlagworte in die zweite Mediathek transferiert werden. Man muss nur beim Importieren darauf achten, dass die XMP Dateien im selben Ordner sind wie die Fotos. Das klappt in Fotos 2.0 auf Sierra, aber nicht in den älteren Fotos Versionen in E lCapitan oder Yosemite.
    Um die bearbeiteten Versionen zu sichern, müssen diese dann separat übertragen werden.

  3. PowerPhotos: Etwas bequemer geht es mit PowerPhotos, aber auch nicht verlustfrei. Man benötigt allerdings die kostenpflichtige Vollversion - die freie Testversion reicht nicht.  Dieses Programm ist eine sehr gute Ergänzung zu Fotos. Es kann Duplikate entfernen, und kann die Fotos mit Metadaten in einer Listendarstellung darstellen, vor allem aber Fotos und Alben zwischen Mediatheken verschieben.  Fat Cat Software – PowerPhotos

Zur Zeit ist es aber nur mit einer englischsprachigen Bedienoberfläche erhältlich.

 

Dieses Dokument wurde anhand der folgenden Diskussion generiert: Foto Mediatheken zusammenführen

und war ursprünglich auf Englisch veröffentlicht:  https://discussions.apple.com/docs/DOC-10211

Kommentare

  • 0 Kommentare:

Dokument löschen

Dieses Dokument wirklich löschen?