Frage:

Frage: Anzeige auf dem iPhone bearbeiteter Bilder in der Fotos-App auf dem iMac

Warum werden auf dem iPhone bearbeitete Fotos auf dem iMac in der Fotos-App nur im Original angezeigt?

Kann man dass beeinflussen?

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

13. Apr. 2017, 16:29 als Antwort auf k-hfromac Als Antwort auf k-hfromac

Das hängt davon ab, wie du die iPhone Bilder zum Mac überträgst.

  • My Photo Stream überträgt die Originale der Fotos, direkt nachdem sie mit der iPhone Kamera aufgenommen wurden. Spätere Bearbeitungen werden nicht übertragen.
  • Dasselbe gilt für Fotos, die Du über USB überträgst.
  • iCloud Photo Mediathek dagegen wird alle Bearbeitungen zwischen Mac und iPhone synchronisieren.


Wenn Du bearbeitete Bilder mit My Photo Stream oder per USB übertragen willst, musst Du ein Duplikat des bearbeiteten Bildes als neue Version in Aufnahmen speichern.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

13. Apr. 2017, 16:29 als Antwort auf k-hfromac Als Antwort auf k-hfromac

Das hängt davon ab, wie du die iPhone Bilder zum Mac überträgst.

  • My Photo Stream überträgt die Originale der Fotos, direkt nachdem sie mit der iPhone Kamera aufgenommen wurden. Spätere Bearbeitungen werden nicht übertragen.
  • Dasselbe gilt für Fotos, die Du über USB überträgst.
  • iCloud Photo Mediathek dagegen wird alle Bearbeitungen zwischen Mac und iPhone synchronisieren.


Wenn Du bearbeitete Bilder mit My Photo Stream oder per USB übertragen willst, musst Du ein Duplikat des bearbeiteten Bildes als neue Version in Aufnahmen speichern.

13. Apr. 2017, 16:29

Antworten Hilfreich (1)

13. Apr. 2017, 17:59 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Herzlichen Dank für die schnelle Antwort.


Ich muss meine Frage korrigieren und präzisieren:


Ich habe auf meinem iPhone6 (IOS 10.3.1) ein Foto bearbeitet (2mal gedreht; steht jetzt auf dem Kopf). Dies wird auch in der Fotos-App auf dem iPhone so angezeigt.


Ich schließe das iPhone per USB-Kabel an meinen iMac (27 Zoll, Ende 2009; macOS Sierra 10.12.4) an und öffne dort das Fotos-Programm. Das gedrehte Foto wird gedreht angezeigt und ist nach dem Import auch korrekt gedreht.


Die gleiche Aktion (Import über USB-Kabel) mit meinem MacBook Air (13", Mitte 2013; OS X El Capitan 10.11.6) führt zu anderen Ergebnissen:

Im Fotos-Programm wird das Bild sowohl vor dem Import (also auf dem iPhone) als auch nach dem Import (also auf dem MacBook) unbearbeitet/nicht gedreht angezeigt.


Wie ist das zu erklären? Gibt es irgendwo auf den beteiligten Geräten einen Schalter, mit dem man dieses Verhalten beeinflussen kann?


Besten Dank für Deine Mühen!

13. Apr. 2017, 17:59

Antworten Hilfreich

13. Apr. 2017, 19:01 als Antwort auf k-hfromac Als Antwort auf k-hfromac

Versuche mal, das rotiere Foto mit dem Programm "Digitale Bilder" in einen Ordner auf dem Schreibtisch zu importieren. Dann wirst du sehen, daß der Mac mit Sierra nicht nur das Bild, sondern auch eine "Sidecar" Begleitdatei importiert. Diese Datei hat die Endung ".AAE" und beschreibt die Anpassungen, z.B. die zweifache Drehung. Aber nicht alle Änderungen werden im iPhone so beschrieben; ich habe das nur für die Kamerafilter und die Drehungen gesehen, aber nicht für die Farbanpassungen oder Belichtungsanpassungen.


Photos auf dem Mac unter Sierra kann diese Anpassungen lesen und beim Importieren wieder anwenden. ch kann mich nicht erinnern, ob Fotos unter El Capitan das auch konnte.

Vom Benutzer hochgeladene Datei

13. Apr. 2017, 19:01

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: k-hfromac

Frage: Anzeige auf dem iPhone bearbeiteter Bilder in der Fotos-App auf dem iMac