Frage:

Frage: Mail meckert: Benutzerordner ist voll

Ich habe ein MacBook Air mit 250 GB Speicherplatz (Sierra 10.12.4). Davon ist bis auf 500 MB alles voll. Jetzt meckert Mail, dass ich es schließen soll, den Benutzerordner leeren und Mail danach wieder öffnen soll.

Welches der Benutzerordner ist, keine Ahnung. Im Finder habe ich keinen Ordner mit einem Haus-Symbol, falls das der Benutzerordner ist.
Ich habe jetzt aber 2 Jahre E-Mails gelöscht, den Papierkorb und ansonsten noch haufenweise Fotos und Filme auf die Dropbox verschoben. Mit dem Ergebnis: Es hat sich rein gar nichts geändert.

D.h. im "Über diesen Mac" Systembericht/Festplatte wurde zwischenzeitlich mal 1,6 GB freier Speicherplatz angezeigt, jetzt bin ich wieder bei unter 500 MB, ohne irgendetwas Neues gespeichert zu haben. Im Gegenteil, ich habe weiter gelöscht.


Hat irgendjemand eine Ahnung, was ich tun könnte, um mehr Speicherplatz frei zu kriegen?

Und wo ich diesen Benutzerordner finde, nach dem Mail fragt?


Ich wäre sehr dankbar für Hilfe 🙂

MacBook Air (13-inch Mid 2013), macOS Sierra (10.12.4)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Den Benutzerordner erreichst du am einfachsten, indem du im Finder in der Leiste ganz oben auf den Befehl "Gehe zu" und dann "Benutzerordner" auswählst.

Alternativ kannst du auch CMD+Umschalt+H auf der Tatstatur drücken.


Das Problem ist aber, dass deine Festplatte allgemein zu voll ist. Der Rechner benötigt ca. 10 - 20 % vom Festplattenspeicher um bei gewissen Aufgaben Daten auslagern zu können.

Würde bei dieser Platte ca. 25 GB bedeuten.

Aktuell scheint er alles was du an Platz frei machst, direkt für irgendeine Aufgabe als Zwischenspeicher aufzubrauchen.

Sowas hatte ich grade vor kurzem mit iCal. das hat zwischenzeitlich beinahe 50 GB vom Speicher gebraucht. Als es dann fertig war (nach einigen Stunden), ging der Zwischenspeicher auf einige KB runter.


Mit Programmen wie GrandPerspective oder Disk Inventory X kann man die größten Platzfresser ausfindig machen (meistens Videos oder große Foto- und Musiksammlungen).


Abhilfe schafft nur das Aufräumen bzw. Auslagern auf externe Festplatten oder der Einbau einer größeren Platte.

Gepostet am

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Gelöst

24. Apr. 2017, 17:32 als Antwort auf Fayes Als Antwort auf Fayes

Den Benutzerordner erreichst du am einfachsten, indem du im Finder in der Leiste ganz oben auf den Befehl "Gehe zu" und dann "Benutzerordner" auswählst.

Alternativ kannst du auch CMD+Umschalt+H auf der Tatstatur drücken.


Das Problem ist aber, dass deine Festplatte allgemein zu voll ist. Der Rechner benötigt ca. 10 - 20 % vom Festplattenspeicher um bei gewissen Aufgaben Daten auslagern zu können.

Würde bei dieser Platte ca. 25 GB bedeuten.

Aktuell scheint er alles was du an Platz frei machst, direkt für irgendeine Aufgabe als Zwischenspeicher aufzubrauchen.

Sowas hatte ich grade vor kurzem mit iCal. das hat zwischenzeitlich beinahe 50 GB vom Speicher gebraucht. Als es dann fertig war (nach einigen Stunden), ging der Zwischenspeicher auf einige KB runter.


Mit Programmen wie GrandPerspective oder Disk Inventory X kann man die größten Platzfresser ausfindig machen (meistens Videos oder große Foto- und Musiksammlungen).


Abhilfe schafft nur das Aufräumen bzw. Auslagern auf externe Festplatten oder der Einbau einer größeren Platte.

24. Apr. 2017, 17:32

Antworten Hilfreich (1)

24. Apr. 2017, 17:47 als Antwort auf Fayes Als Antwort auf Fayes

Freut mich, dass es geholfen hat.

Nur bitte vorsichtig löschen. Alles was irgendwie vom System stammen könnte vorher in einer Suchmaschine erfragen ob es problemlos gelöscht werden kann.

Man kann schnell das System beschädigen. Bestenfalls ist ein Backup vom System vorhanden.

Falls nicht, dann beim geringsten Zweifel stehen lassen 😉

24. Apr. 2017, 17:47

Antworten Hilfreich

13. Mai. 2017, 12:08 als Antwort auf Fayes Als Antwort auf Fayes

möglicherweise kommt das mit dem wieder gefüllten Speicherplatz auch daher, dass die automatische Synchronisation mit dem iPhone aktiviert ist, so dass gelöschte oder verschobene Bilder dann automatisch wieder geladen werden?

13. Mai. 2017, 12:08

Antworten Hilfreich

13. Mai. 2017, 16:11 als Antwort auf Fayes Als Antwort auf Fayes

Es ist generell nicht ratsam, einen Mac zu betreiben mit einem Restspeicher von 1,6 GB. Öffnet man mehrere Programme, benötigt das System recht schnell Festplattenspeicher, um Programmdaten zwischenzulagern. Einfach mal die Aktivitätsanzeige öffnen (unter Dienstprogramme) und nachsehen, wie die Speicherressourcen benutzt werden. Es ist eigentlich erschreckend, wieviel Arbeitsspeicher bereits bei wenigen Programmstarts mittlerweile gebraucht wird. Mail, Kontakte, Nachrichten und Kalender offen, und schwupp, sind schon 4 Gb Arbeitsspeicher belegt. Wenn ich also nur 4 GB Arbeitsspeicher habe, wird ausgelagert auf die Festplatte, sobald ich z.B. noch Safari starte, und vielleicht mehrere Tabs offen habe.

Ich rate zum Bereinigen der Festplatte und Erhöhung der Kapazität durch löschen von nicht mehr benötigten Dateien. Es hilft ja nichts, zu wissen, wo Mail zwischenlagert auf der Festplatte (in der library). Ist kein Speicher mehr frei auf der Festplatte, hängt das System.

Ggf. , wie auch Berlindude rät, wertvolle Daten, die aber nicht jeden Tag benutzt werden, auf eine externe Platte umlagern.

13. Mai. 2017, 16:11

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Fayes

Frage: Mail meckert: Benutzerordner ist voll