Ankündigung: Vorbereitung auf macOS Mojave


Dank Funktionen wie dem Dunkelmodus, Stapeln und vier neuen integrierten Apps kannst du unter macOS Mojave mit einem Klick noch mehr erreichen. Auf macOS Mojave vorbereiten > https://support.apple.com/de-de/macos/mojave

Frage:

Frage: WLAN Roaming: Welcher AP wird priorisiert?

Situation:
Ich habe 3 Access Points im Haus verteilt (für jedes Stockwerk einen; wurde notwendig wegen der Betondecken...), welche ich für WLAN Roaming (unmanaged, uncontrolled) eingerichtet habe.


Es handelt sich um eine Fritzbox 7490, die gleichzeitig der DSL Router ist, eine AirPort Express sowie einen Fritz Repeater 1750E. Alle AP's sind im Bridge Modus, d.h. über Kabel mit der Fritzbox verbunden.

Alle AP's haben die gleiche SSID (sowohl für 2,4 als auch 5 GHz) und gleiches Passwort, wodurch auf einfache Weise das Roaming realisiert wurde.


Bisher liefen alle AP's mit Auto Channel.


Nun habe ich seit einiger Zeit an bestimmten Stellen im Haus eine schwankend schlechte Verbindungsqualität an meinem MacBook festgestellt. Als ich dem nun nachging, stellte ich fest, dass der nächstgelegene AP auf dem Stockwerk meines aktuellen Standorts auf Kanal 6 lief, und ein weiter entfernter AP auf Kanal 1.

Mein Macbook hat sich trotz sehr schwacher Signalstärke mit dem entfernteren AP (Kanal 1) verbunden, und ließ sich trotz mehrfachen Trennens und Wiederverbindens nicht davon abbringen. Somit war für mich die Ursache der schlechten Verbindungen gefunden.


Nun zu meiner Frage:
Weiß jemand, ob OS X (bzw. ganauer gesagt macOS Sierra 10.12.4) das WLAN möglicherweise nicht unbedingt nach Signalstärke sondern sequentiell mit Kanal 1 beginnend scannt und den "Erstbesten" auswählt?

Mir erscheint dies ganz so...

(Auf dem iPhone habe ich diese Verbindungsprobleme noch nicht festgestellt, iOS mag sich hier anders verhalten!?)


Als Abhilfemaßnahme habe ich jetzt alle AP's auf festen Kanal, und zwar für alle AP's denselben Kanal (bzw. natürlich je einen für 2,4 und einen anderen für 5 GHz) umgestellt.

Mir ist bewusst, dass die vorherrschende Meinung ist, genau dies nicht zu tun, um eine gegenseitige Störung der AP's zu vermeiden; aber ich glaube mittlerweile, dass dies das kleinere Übel ist - und im Übrigen empfiehlt AVM für WLAN Roaming (wohlgemerkt AP's über Kabel verbunden, nicht nur im Repeater-Betrieb) genau dieses - siehe auch: https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7490/wissensdatenbank/publication/show/ 709_Zwei-FRITZ-Boxen-ueber-Netzwerkkabel…

MacBook Air (13-inch, Early 2015), macOS Sierra (10.12.4)

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

25. Apr. 2017, 11:50 als Antwort auf Ingo1127 Als Antwort auf Ingo1127

Hallo Ingo,

vielen Dank für den Tipp; funktioniert jedoch leider nicht:


Dort kann man nur einstellen, welches Netzwerk (auf der Ebene SSID) man bevorzugen will.

Da ja alle AP's dieselbe SSID verwenden, kann das System auf dieser Ebene die einzelnen AP's nicht differenzieren. Apple müsste dazu schon die Möglichkeit bieten, "eine Ebene tiefer" einzugreifen.

Andererseits sollte man als User schon auch davon ausgehen dürfen, dass die im System verankerte Zugriffsstrategie "just works" - wie man es seit jeher von Apple gewohnt war...

Ausserdem ist man mit einem mobilen Device ja "in Bewegung", so dass der zu bevorzugende AP ständig wechselt, und das System in der Lage sein sollte, dies im Sinne des Roaming automatisch und möglichst zuverlässig zu tun.

25. Apr. 2017, 11:50

Antworten Hilfreich

25. Apr. 2017, 15:03 als Antwort auf fy99 Als Antwort auf fy99

Ich habe im Geschäft auch verschiedene Wlan Zugänge bzw. Netzwerke, aber alle mit unterschiedlichen Namen. Geht das Signal verloren, schaltet mein iPhone sofort auf das stärkere Netzwerk, in dem ich mich dann befinde. Rückwärts funktioniert das dann auch.

Ich glaube aber auch nicht, dass Apple da den Herstellern erlaubt, tiefer in die Apple Firmware einzugreifen.

25. Apr. 2017, 15:03

Antworten Hilfreich

25. Apr. 2017, 15:25 als Antwort auf Ingo1127 Als Antwort auf Ingo1127

> Apple/Firmware: Nein, das glaube ich auch nicht...


Mit verschiedenen Netzwerknamen hab ich auch schon probiert, funktioniert (in diesem Fall) aber auch nicht wie erwünscht, da das Signal ja nicht unbedingt gleich abbricht, d.h. der Client "klammert" sich zu lange an dem "zu schwachen" Signal: In meinem Fall bricht die Übertragungsrate dann lt. Anzeige schonmal auf 1Mbit zusammen, was aber defacto kein sinnvolles Arbeiten mehr ermöglicht (ich meine die erweiterte Anzeige am Mac, wenn man mit <Alt> auf das WLAN Symbol in der Menüleiste klickt). Den AP wechselt er aber dennoch nicht, da er immer noch ein, wenn auch super schwaches, Signal empfängt... 😟. Wenn ich mir das recht überlege, wäre es vllt. ja doch möglich, den entsprechenden Schwellwert - sicherlich undokumentiert und ganz weit unten im System vergraben - zu ändern ?!??


Mich würde auch echt mal interessieren, ob sich die Verbindungsstrategie tatsächlich an der Kanalnummer orientiert, denn dann könnte man das Gesamtverhalten durchaus von außen beeinflussen...

So wie ich das jetzt konfiguriert habe (gleicher Kanal auf allen AP's), sollte es eigentlich optimal möglich sein, dass der stärkste AP auch tatsächlich den "Zuschlag" bekommt (nach dem Motto "wer am lautesten schreit...").
Aber sicher wissen kann man's nicht, und leider habe ich auch noch keine wirklich brauchbaren und widerspruchsfreien Infos zu diesem Themenkomplex finden können...

25. Apr. 2017, 15:25

Antworten Hilfreich

20. Jul. 2018, 15:32 als Antwort auf felix1234 Als Antwort auf felix1234

Hi Felix,


an einer Antwort bin ich auch sehr interessiert, da ich das gleiche Problem habe.

Schau mal hier:

macOS-WLAN-Roaming für Unternehmenskunden - Apple Support

Das erklärt das Roaming Zuhause auch.


Allerdings verhält sich mein MacBookPro anders. Teilweise stelle ich das MacBook direkt neben den AP und es verbindet sich trotzdem mit Poor Quality zum AP ein Stockwerk tiefer.


Gut, sind alles unterschiedliche AP aber jeder für sich funktioniert und mit 5 mal WLAN aus und einschalten hat er dann endlich den richtigen AP genommen.


Beobachte das mal weiter...


Gruß Frank

20. Jul. 2018, 15:32

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: fy99

Frage: WLAN Roaming: Welcher AP wird priorisiert?