Frage:

Frage: Erfahrungen mit Iphone 7 wasserschaden? - bin ratlos

Hallo zusammen.


Ich bin nicht nur auf der Suche nach etwas mentalem Beistand und Tips, wie ich mit der Situation umgehen sollte, sondern auch nach möglichen Ursachen und Erfahrungen in gleichgelagerten Fällen... Danke schonmal vorab.


Ich habe vor etwas mehr als einer Woche die Genius Bar wegen des Ausfalls meines Home Buttons aufgesucht. Ich ahnte schon, was die Ursache war, habe ich doch einen Tag vor den ersten Störungen das Iphone in leichtem Regen während einer Wanderung zum Bilder machen und Navigieren benutzt (Das Iphone war in einer Hülle und dem Regen nicht direkt ausgesetzt).

Das habe ich auch dem Mitarbeiter mitgeteilt, welcher mir versicherte, dass das aufgrund der Wasserdichtigkeit nicht die Ursache sein könne (die Werbung lässt grüßen).

Nach einer Stunde sollte ich das reparierte Iphone wieder abholen können, doch daraus wurde nichts. Die Technikerin stellte nach dem Öffnen fest, dass sämtliche Feuchtigkeitsindikatoren angeschlagen haben. Die einzig mögliche Ursache sei das komplette Untertauchen des Iphones über „längere“ Zeit (was soll sie auch sonst sagen, dass das IP7 keine Regentropfen oder feucht-kalte Luft verträgt?).

Da ich jedoch weiß, wie ich das Iphone benutzt habe und nach gesundem Menschenverstand der Schaden nicht hätte eintreten dürfen, habe ich das Angebot zunächst abgelehnt, das Iphone gegen Zahlung von 399€ komplett zu tauschen. Ich habe den Apple Store mit dem Vorsatz verlassen, Apple telefonisch zu kontaktieren, um eine andere Lösung herbeizuführen.

Sobald ich mich jedoch auf ein Gespräch vorbereiten will, werde ich innerlich wütend, da mir klar ist, dass ich nicht beweisen kann, dass hier ein anderer Fehler, wie auch immer vorliegen muß.

Weder kann ich glaubhaft machen, dass ich damit nicht schwimmen war, noch könnte ich nachweisen, dass möglicherweise die Abdichtung nicht ordentlich war. Doch sogar das sollte keine Rolle spielen, da dies laut der Technikerin nicht zu diesem defekt hätte führen können. Ich möchte nicht unerwähnt lass, dass ich mit keinem anderen Gerät je ein ähnliches Problem hatte. Wohlgemerkt ist das IP7 mein erstes Phone, welches mit IP67 beworben wird. Und das macht es umso ärgerlicher.

Auch, dass ich schon an dem letzten Iphone einen nicht von mir versursachten Defekt hatte, welcher lediglich durch Komplettaustausch zu meinen Kosten hätte behoben werden können, verbessert meine Gefühlslage nicht unbedingt. Ich sehe ein, dass der Fall für Apple nach einer klaren Sache aussieht, und daher kann ich aber auch absolut nichts in die Waagschale werfen.

Ich bin nicht der Typ, der sowas mit einem Kundenbetreuer am Telefon ausdiskutiert und mit was weiß ich was droht. Das bringt ja doch nichts. Sollte der Defekt aber dazu führen, dass Apple auch noch Geld damit verdient (399€ sind ja nicht unbedingt der Selbstkostenpreis) würde ich eher still und heimlich meine Konsequenzen ziehen, ohne ein Fass aufzumachen.

Gibt es hier User, welche ähnliche Erfahrungen machen mussten?


Gruß

Marco

iPhone 7, iOS 10.3.1

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

03. Mai. 2017, 15:56 als Antwort auf Marco76 Als Antwort auf Marco76

Hallo,


Dein Unmut ist verständlich.

Ich glaub dir deine Geschichte - weil ich von dem gutem im Menschen ausgehe und an Karma glaube.

Aber ich verstehe natürlich auch ein Wirtschaftlich-Orientiertes Unternehmen das keine +-800€ Geräte austauscht aufgrund von deinen Erzählungen. Sondern Sie müssen sich einfach vom schlimmsten ausgehen und wenn die Indikatoren ausgelöst haben ist einfach von einem Wasserschaden auszugehen.

Diese Indikatoren welche ja im inneren des Gerätes sind lösen nicht zum Spaß aus. Diese verfärben sich wenn sie mit Wasser in Berührung kommen.

Ich benutze mein IP7 selber oft im Regen auch alle anderen davor und hatte noch nie Probleme.

Selbst in Miami wo es wirklich Tropische Regengüsse gibt und eine Luftfeuchtigkeit von 200% herrscht hatte ich keine Probleme, weder dort noch danach.


Es hilft dir leider jetzt in der Situation nicht mehr aber für die Zukunft gibt es Apple Care

03. Mai. 2017, 15:56

Antworten Hilfreich

03. Mai. 2017, 17:10 als Antwort auf Enfant Terrible Als Antwort auf Enfant Terrible

Danke dir für den mentalen Beistand.

Eben die Tatsache, dass es nicht normal ist lässt mich ja so alt aussehen.

Ich meine, im Netz gibts Videos von Leuten die ihr IP7 ohne Schaden längere Zeit im Meer benutzen oder im Hafen versenken, und ich hab diesen Mist hier liegen. Das kann doch nur ein Verarbeitungsfehler gewesen sein. Irgendeine Dichtung die nicht saß, o.ä.. Das maximale, was ich mir noch vorstellen könnte, wäre die einzige Öffnung, die für den Benutzer erreichbar sein muß. Der Sim Karten Slot. Aber ich hatte die SIM Karte seit Inbetriebnahme bei Erscheinung des Phones nicht mehr entfernt und darüber war ja auch noch die Hülle. Also kann ich das eigentlich ausschließen. Es ist auch nicht verbogen oder ähnliches, so dass sich die Dichtung zwischen Glas und Gehäuse hätte lösen können. Natürlich ist die Dichtung durch das Öffnen im Apple Store komplett hinfällig und so auch jegliche Möglichkeit, irgendwas festzustellen. Die Technikerin konnte nicht mehr dazu sagen, als dass es eine klare Flüssigkeit gewesen sein muß. Das Iphone habe ich übrigens immer am Mann, Nachts liegt es neben mir auf dem Nachtschränkchen und wird geladen. Skifahren, Schwimmen, Baden o.ä. war ich damit nie.


Was dein Verständnis für Apple betrifft, sehe ich das etwas zwiegespalten. Auf der einen Seite: "Ja Klar, vollstes Verständnis". Auf der anderen Seite habe ich die Begründung der Technikerin im Ohr (Muss längere Zeit imWasser gewesen sein). Wie wahrscheinlich ist es denn, dass jemand sein Phone längere Zeit im Wasser liegen lässt? Wie oft kommt das schon vor, das deswegen ein Schaden eintritt. Was man ja immer hört, ist der Sturz ins Klo, oder eine Pfütze. Aber selbst da sollte nicht der Schaden eintreten laut der Technikerin. Also verstehe ich nicht was falschgelaufen ist...


Zu Apple Care habe ich ehrlicherweise eine ganz ablehnende Haltung. Das hätte mir zwar jetzt geholfen, aber als wäre Apple nicht teuer genug, soll ich auch noch eine Garantie für die Garantie abschliessen? Auch der Gedanke macht mich nur noch stinkiger. Ich habe nach dem IP6 echt mit mir gehadert, ob ich mich nochmal darauf einlasse und wurde prompt enttäuscht. Wäre man nicht in gewisser Weise ein wenig gebunden durch Peripherie und bereits ausgegebenes Geld im App-Store, wäre die Sache spätestens jetzt für mich klar. Und doch fühle ich mich hin- und hergerissen.

03. Mai. 2017, 17:10

Antworten Hilfreich

03. Mai. 2017, 17:36 als Antwort auf Marco76 Als Antwort auf Marco76

Wie gesagt es gibt leider keine Beweise weder für dich noch gegen dich - Versuch es mal über die Hotline - Ganz entspannt - mehr als das die selbe Aussage wie im Shop bekommst kann nicht passieren und damit solltest du dich ja bereits abgefunden haben.


Natürlich kannst du Versuchen dein Recht über Anwalt/Klage/vor Gericht versuchen. Wie gut das Funktioniert kann ich dir leider nicht sagen. Oder mit Hilfe von Zeitung/Soziale Netzwerke dein Glück versuchen - auch da hab ich keine Erfahrung.

03. Mai. 2017, 17:36

Antworten Hilfreich

03. Mai. 2017, 17:44 als Antwort auf Enfant Terrible Als Antwort auf Enfant Terrible

"Natürlich kannst du Versuchen dein Recht über Anwalt/Klage/vor Gericht versuchen. Wie gut das Funktioniert kann ich dir leider nicht sagen. Oder mit Hilfe von Zeitung/Soziale Netzwerke dein Glück versuchen"


Das ist nicht mein Ding. Hab auch leider die Erfahrung machen müssen, dass ich oftmals mißverstanden werde. Scheinbar gelingt es mir nicht immer, die notwendige Sachlichkeit hervorzubringen, ohne dass das Gegenüber in die Defensive geht, was nicht meine Absicht ist. Merkwürdigerweise hat sich meine eigene "Kundschaft" noch nie beschwert, im Gegenteil :-/

03. Mai. 2017, 17:44

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Marco76

Frage: Erfahrungen mit Iphone 7 wasserschaden? - bin ratlos