F: Canon 5D MK IV raw files

Wann kommt ein update für sierra, das Raw Formate der Canon 5D Mk IV erkennt?

Gepostet am 18.05.2017 11:23

  • Hilfreiche Antworten
  • Alle Antworten
  • von Leonie,

     Leonie 18.05.2017 12:35 als Antwort auf guenterbiener
    Level 10 Stufe 10 (120.371 Punkte)
    expertise.macosx
    Mac OS X
    18.05.2017 12:35 als Antwort auf guenterbiener

    Diese Camera ist seit einigen Monaten in Sierra unterstützt.

     

    Der RAW support ist Teil von  iOS 10.2 and macOS 10.12.2 und kann in Photos für Mac verwendet werden. Das Problem ist, dass Aperture die neuen RAW Support updates nicht erkennt.  Das Format scheint sich geändert zu haben, und es gibt leider keine Aktualisierungen mehr für Aperture, d Apple die Entwicklung von Aperture eingestellt hat.

    Siehe:  Digital camera RAW formats supported by iOS 10 and macOS Sierra - Apple Support

    Die Liste der Aktualisierungen ist ganz am Ende der Liste - keine dieser Kameras wird von Aperture erkannt, auch wenn sie in Sierra unterstützt sind. Du könntest den Adobe DNG Converter nehmen, um die RAW files zu konvertieren, oder sie zunächst in Photos importieren und in TIFF wandeln, bevor sie in Aperture importiert werden.

    Additional formats supported by iOS 10.2 and macOS 10.12.2

    Canon EOS 5D Mark IV

    Canon EOS M5

    Fujifilm X-T23

    Nikon D3400

    Panasonic LUMIX DMC-G8 / G80 / G85

    Panasonic LUMIX DMC-LX9 / LX10 / LX15

    Panasonic LUMIX DMC-FZ2500

    Pentax K-70

    Additional formats supported by iOS 10.3 and macOS 10.12.4

    Fujifilm X-A3

    Nikon B700

    Nikon D5600

    Olympus OM-D E-M1 Mark II

    Olympus PEN E-PL8

    Panasonic LUMIX DMC-TZ82 / DMC-TZ85

    Phase One IQ1 100MP / IQ3 100M7

    Sony Alpha ILCE-6500

    Sony Alpha ILCA-99 II

    Sony Cyber-shot RX100 V

    Additional formats supported by iOS 10.3.2 and macOS 10.12.5

    Canon EOS 77D / 9000D

    Canon EOS Rebel T7i / 800D / Kiss X9i

    Fujifilm GFX 50S3

    Fujifilm X-T203

    Fujifilm X100F3

    Hasselblad H6D-100c

    Hasselblad X1D-50c

    Panasonic LUMIX GH5

    1. RAW processing on iOS with third-party apps is available on iPhone 6 or later, iPod touch (6th generation), iPad mini 4, iPad Air 2, iPad Pro (9.7-inch), and iPad Pro (12.9-inch)

    2. Canon RAW format only

    3. Uncompressed RAW format only

    4. Nikon RAW L format only

    5. 16MP RAW format only

    6. Single shot RAW format only

    7. Lossless RAW format only

    18.05.2017 12:35

  • von guenterbiener,

     guenterbiener 19.05.2017 12:28 als Antwort auf Leonie
    Level 1 Stufe 1 (4 Punkte)
    expertise.video
    Video
    19.05.2017 12:28 als Antwort auf Leonie

    Vielen Dank! Ich habe getestet und die Raw files werden tatsächlich in "Fotos" erkannt. Nur fehlt jetzt das m.E. sehr gute Bearbeitungsprogramm, das Aperture bietet. Ich habe als Fotograf mein gesamten Fotos (mehr als 200.000) auf vielen Festplatten (in Raw) in Aperture archiviert, bin damit vertraut, überaus zufrieden und möchte gerne damit weiter arbeiten. Das Bearbeitungsprogramm von "Foto" ist viel zu simpel und bietet in keiner Weise die Möglichkeiten von Aperture. Wie kann ich denn jetzt die Raw Formate in der bisherigen "Aperture" Qualität bearbeiten und mein Archiv in Aperture weiter führen ohne auf Fremdanbieter umzuwechseln? Für mich war das seinerzeit das Argument auf Apple umzusteigen! Absolut unverständlich, dass Apple viele Kunden mit einem ein gut entwickelten Programm wie Aperture geworben hat und sie dann plötzlich einfach im Regen stehen lässt und keine Weiterentwicklung oder einen adäquaten Ersatz anbietet. Ist denn zumindest ein Nachfolgeprogramm von Aperture zu erwarten auf das man die bisherigen Archive problemlos übertragen kann? Was machen denn all die anderen Fotografen, die bislang mit Aperture gearbeitet haben? Oder kann man nicht einfach eine schlanke Lösung anbieten, das bisherige Aperture in die Lage zu versetzen, die Raw Formate der neuen Kameras (vor allem Canon 5 D MK IV) zu erkennen.

    19.05.2017 12:28

  • von Leonie,

     Leonie 19.05.2017 14:59 als Antwort auf guenterbiener
    Level 10 Stufe 10 (120.371 Punkte)
    expertise.macosx
    Mac OS X
    19.05.2017 14:59 als Antwort auf guenterbiener
    Was machen denn all die anderen Fotografen, die bislang mit Aperture gearbeitet haben?

    Wenn ich mich im englischsprachigen Aperture Forum umsehe, sind viele auf Adobe Lightroom umgestiegen, wegen der sehr guten RAW Entwicklung. Andere haben zu Capture One gewechselt, da die Bedienoberfläche ähnlich intuitive wie in Aperture ist.

    Ich wollte nicht gerne auf eine Anwendung von Drittanbietern umsteigen, weil ich die Integration mit allen anderen Apple Produkten behalten wollte.

    Nun verwende ich Fotos und freue mich, dass ich jetzt die Fotomediathek mit iCloud über alle drei Macs synchronisieren kann.

    Das Bearbeitungsprogramm von "Foto" ist viel zu simpel und bietet in keiner Weise die Möglichkeiten von Aperture

    Fotos kann immerhin mehr als iPhoto - hast Du alle Anpassungen gefunden? Viele müssen erst hinzugefügt werden, um die fortgeschrittenen Anpassungen zu sehen. Im Edit Dialog > Anpassungen ist ganz oben rechts  nahezu unsichtbar in blau auf schwarz "Hinzufügen". Da wähle weitere Anpassungen aus, wie Histogram. Für  die meisten Anpassungen gibt es zusätzliche Option, wenn man den Abwärtspfeil neben dem Namen klickt. Das "Ausrichtenwerkzeug, um den Horizont gerade zu rücken, ist mit dem Beschneidewerkzeug kombiniert.

    Screen Shot 2017-05-19 at 14.26.31GMT.jpg

    In den meisten Fällen ist die RAW Entwicklung in Fotos gar nicht schlecht.  Wenn ich mehr benötige, nehme ich die Foto Edit Erweiterung Dx0 Optics Pro für Fotos (10,99 € im AppStore), die ich direkt von Fotos aus aufrufen kann, um das Foto zu entwickeln. Ausserdem habe ich Affinity Photos gekauft, das komplett als Foto Edit Extension in Fotos verwendet werden kann, aber auch einzelne Werkzeuge, wie Haze Filter und Retouchepinsel. Ich finde es intuitiver als Photoshop.

    Fast jeder Fotos Editor kann über die "External Editor Extension" (für 99cent im AppStore) direkt von Fotos aufgerufen werden, unter anderem die NIK plug-ins (https://discussions.apple.com/docs/DOC-11581).

     

    Wonach ich noch verzweifelt suche, ist ein guter externer Editor für Gesichter, wie das Portraiture plug-in. Und die Unterstützung für Metadaten ist noch dürftig.

    Im im englischsprachigen Photos Forum habe ich eine ganze Reihe von AppleScripts veröffentlicht, die bei der Stapelverarbeitung helfen.

    19.05.2017 14:59

  • von Leonie,

     Leonie 28.06.2017 21:30 als Antwort auf Leonie
    Level 10 Stufe 10 (120.371 Punkte)
    expertise.macosx
    Mac OS X
    28.06.2017 21:30 als Antwort auf Leonie

    PS:  Die Werbung für OnOne Foto Raw sieht sehr vielversprechend aus.

    https://www.on1.com/blog/category/product-training/photo-raw/getting-started-wit h-photo-raw-2017/

     

    Ich habe es aber noch nicht getestet, da ich erst einmal bei Fotos mit DxO Optics Pro als Foto Extension kleine möchte.

    28.06.2017 21:30