Frage:

Frage: iMac: Screen zoomt selbständig auf

Seit einiger Zeit habe ich das Problem, dass mein iMac Screen alle paar Minuten selbständig auf die doppelte Größe zoomt, ohne dass ich Magic-Maus oder Trackpad bediene. Dies erfolgt mit Apple Apps genauso wie mit Drittanbieter Apps. Meist lässt sich mittels Doppelklick auf Trackpad das Bild wieder "Normalisieren"

Hinweis:

Problem trat seit etwa einem halben Jahr auf. Zwischenzeitlich wurde mein Logicboard wegen eines Grafikfehlers (Screen zeigte nur bunte gleichmäßige Muster) ausgetauscht. Nach dem sehr kostspieligen Wechsel des Logicboards ist dieser Zoomfehler wieder aufgetreten. Sehr selten fängt mein Screen auch stark zu flimmern an. Nach dem Neustart kann ich aber gewohnt weiterarbeiten.

Apple Diagnostics zeigt keine Fehler an.

Grafik: Nvidia m775 mit 2 GB VRAM, CPU: i7, 3,5 MHz, RAM: 16 GB, Sämtliche Software auf aktuellem Stand.


Kann es an einem fehlerhaften Netzteil liegen (Spannungsspitzen zur Grafikeinheit)?

Hat ein User schon eine Lösung dafür?

iMac (27-inch, Late 2013), iOS 10.3.2

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

23. Jun. 2017, 12:58 als Antwort auf gober4977 Als Antwort auf gober4977

Hallo gober4977,

vielen Dank für deinen Beitrag in der Apple Support Community und der Frage zur Grafik deines iMac.

Bitte prüfe einmal, ob folgende Einstellung in den Bedienungshilfen deaktiviert ist: Wähle „Apple Menü “ > „Systemeinstellungen“ und klicke auf „Bedienungshilfen“ und danach auf „Zoomen“. macOS Sierra: Vergrößern der Bildschirmanzeige mit einer Apple-Maus / macOS Sierra: Vergrößern der Bildschirmanzeige mit dem Trackpad

Den Schritt, mit austauschen des Netzteil, solltest du auf jeden Fall auch einmal testen. Im gleichen Verfahren teste auch eine andere Steckdose. Schritte zur Problembehebung bei Netzteilproblemen findest du auch im Supportartikel: Problembehebung Netzteilen / Apple-Netzteile: Spannungseinstellungen ändern

Für Abhilfe könnte auch schon ein zurücksetzten des NVRAM sorgen. Beim NVRAM (nicht-flüchtiger RAM-Speicher) handelt es sich um einen kleinen Bereich des Arbeitsspeichers, in dem dein Mac bestimmte Einstellungen speichert, sodass schnell darauf zugegriffen werden kann. Zu den Einstellungen, die im NVRAM abgelegt werden können, gehören die Lautstärke der Audioausgabe, die Bildschirmauflösung, die Auswahl des Startvolumes, die Zeitzone und ggf. Informationen zu kürzlichen Kernel-Fehlern. NVRAM auf dem Mac zurücksetzen

Starten deines Mac im gesicherten Modus (auch sicherer Systemstart genannt). Der gesicherte Modus kann dir dabei helfen, Probleme zu beheben, die ein vollständiges Starten deines Mac verhindern, oder andere Probleme im Zusammenhang mit deinem Startvolume einzugrenzen. Dabei werden verschiedene Überprüfungen durchgeführt, und das automatische Laden bzw. Öffnen bestimmter Software wird verhindert. Im gesicherten Modus Probleme mit dem Mac eingrenzen​

Testen eines Problems mit einem anderen Benutzeraccount auf dem Mac . Wenn das Problem im neuen Benutzeraccount nicht auftritt, hängt das Problem mit den Einstellungen oder Dateien mit deinen eigenen Account zusammen.

Viel Erfolg und liebe Grüße

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

23. Jun. 2017, 12:58 als Antwort auf gober4977 Als Antwort auf gober4977

Hallo gober4977,

vielen Dank für deinen Beitrag in der Apple Support Community und der Frage zur Grafik deines iMac.

Bitte prüfe einmal, ob folgende Einstellung in den Bedienungshilfen deaktiviert ist: Wähle „Apple Menü “ > „Systemeinstellungen“ und klicke auf „Bedienungshilfen“ und danach auf „Zoomen“. macOS Sierra: Vergrößern der Bildschirmanzeige mit einer Apple-Maus / macOS Sierra: Vergrößern der Bildschirmanzeige mit dem Trackpad

Den Schritt, mit austauschen des Netzteil, solltest du auf jeden Fall auch einmal testen. Im gleichen Verfahren teste auch eine andere Steckdose. Schritte zur Problembehebung bei Netzteilproblemen findest du auch im Supportartikel: Problembehebung Netzteilen / Apple-Netzteile: Spannungseinstellungen ändern

Für Abhilfe könnte auch schon ein zurücksetzten des NVRAM sorgen. Beim NVRAM (nicht-flüchtiger RAM-Speicher) handelt es sich um einen kleinen Bereich des Arbeitsspeichers, in dem dein Mac bestimmte Einstellungen speichert, sodass schnell darauf zugegriffen werden kann. Zu den Einstellungen, die im NVRAM abgelegt werden können, gehören die Lautstärke der Audioausgabe, die Bildschirmauflösung, die Auswahl des Startvolumes, die Zeitzone und ggf. Informationen zu kürzlichen Kernel-Fehlern. NVRAM auf dem Mac zurücksetzen

Starten deines Mac im gesicherten Modus (auch sicherer Systemstart genannt). Der gesicherte Modus kann dir dabei helfen, Probleme zu beheben, die ein vollständiges Starten deines Mac verhindern, oder andere Probleme im Zusammenhang mit deinem Startvolume einzugrenzen. Dabei werden verschiedene Überprüfungen durchgeführt, und das automatische Laden bzw. Öffnen bestimmter Software wird verhindert. Im gesicherten Modus Probleme mit dem Mac eingrenzen​

Testen eines Problems mit einem anderen Benutzeraccount auf dem Mac . Wenn das Problem im neuen Benutzeraccount nicht auftritt, hängt das Problem mit den Einstellungen oder Dateien mit deinen eigenen Account zusammen.

Viel Erfolg und liebe Grüße

23. Jun. 2017, 12:58

Antworten Hilfreich (1)

24. Jun. 2017, 02:59 als Antwort auf Equinox Als Antwort auf Equinox

Hallo, Equinox,


vielen Dank für die schnelle Antwort.

Die Einstellungen in den Bedienungshilfen (Zoom) und die Rückstellung NVRAM hatte ich schon erledigt.

Deinen Vorschlag mit abgesicherten Startmodus werde ich noch einmal vornehmen.

Zwischenzeitlich hatte ich mein Touchpad in der BT Einstellung deaktiviert. Danach war das selbständige Zoomen nicht mehr aufgetreten. Jedoch nach einem Neustart aktivierte sich die BT-Verbindung wieder und das Zoomen begann erneut. Nun habe ich die Batterien des Trackpads entnommen und das Zoomen trat nicht mehr auf.

Werde deshalb entsprechend Ihres Vorschlages den abgesicherten Modus versuchen. Vielleicht ein Softwarefehler?

Melde mich dann wieder.


Mit besten Grüßen

24. Jun. 2017, 02:59

Antworten Hilfreich

26. Jun. 2017, 13:52 als Antwort auf gober4977 Als Antwort auf gober4977

Hallo ​gober4977,

vielen Dank für deine Rückmeldung.
Ich habe dir hier, auch nochmal ein paar Troubleshooting-Schritte für das Trackpad rausgesucht.

Stromversorgung des Geräts überprüfen

Vergewissern Sie sich, dass der Batterieladestatus Ihres Geräts nicht niedrig ist. Wenn Sie Magic Trackpad 2 oder Magic Mouse 2 verwenden, stellen Sie sicher, dass die wiederaufladbare Batterie vollständig geladen ist.

Versehentliche Mehrfachberührungen der Oberfläche vermeiden

Stellen Sie sicher, dass nur ein Teil Ihres Fingers die Oberfläche berührt und dass sich Ihre Handgelenke nicht auf oder in Nähe des Pads befinden. Das könnte von der Touch-Oberfläche als Berührung mit Ihrem Finger verstanden werden, sodass der Zeiger in diese Richtung bewegt wird.

Die Bewegung von Maus oder Trackpad erfolgt nicht wie erwartet

Apple Wireless Mouse, Magic Mouse und Magic Mouse 2 können auf nahezu allen glatten Oberflächen verwendet werden. Sollten dennoch Probleme auftreten, versuchen Sie Folgendes:

  • Wählen Sie im Menü "Apple" > "Systemeinstellungen", und wählen Sie anschließend "Maus". Stellen Sie den Schieberegler für den Mauszeiger ein, um festzulegen, wie schnell sich der Mauszeiger beim Bewegen der Maus bewegt.
  • Testen Sie die Maus auf einer anderen Oberfläche, um zu sehen, ob sich die Zeigerbewegung verbessert.
  • Überprüfen Sie das Sensorfenster auf der Unterseite der Maus. Reinigen Sie das Sensorfenster bei vorhandenen Staubpartikeln oder Verunreinigungen vorsichtig mit Druckluft.
  • Wenn sich mehrere drahtlose Bluetooth-Geräte in der Nähe befinden, schalten Sie sie nacheinander einzeln aus, um zu prüfen, ob sich das Problem so beheben lässt. Bandbreitenintensive Geräte könnten sich auf die Zeigerbewegung auswirken.

Weitere Informationen darüber, was Sie tun können, wenn Ihr Trackpad nicht ordnungsgemäß funktioniert, finden Sie hier.

Touch-Oberfläche trocken und sauber halten

Das Problem kann auch durch zu starke Feuchtigkeit auf der Oberfläche verursacht werden. Durch Abwischen der Trackpad- oder Mausoberfläche mit einem Tuch verschwindet das Problem im Normalfall.

Wenn sich das Problem durch ein Stück Papier zwischen Finger und Trackpad beheben lässt, ziehen Sie den Kauf einer Teflon-Auflage in Erwägung, damit die Touch-Oberfläche nicht direkt mit Feuchtigkeit in Berührung kommt. Bevor Sie die Teflon-Auflage anbringen, stellen Sie sicher, dass die Touch-Oberfläche sauber und trocken ist.

Beachten Sie, dass auch Öle oder Lotionen dieses Problem hervorrufen können. Sie können zur Reinigung der Touch-Oberfläche Ihres Geräts ein fusselfreies, leicht angefeuchtetes Tuch verwenden.

Schmuck ablegen

Schmuck kann bei Geräten mit Touch-Oberfläche ebenfalls Störungen verursachen. Nehmen Sie Ringe oder Armbänder ab, und prüfen Sie, ob das sprung- oder fehlerhafte Verhalten dann verschwindet.

Das mit dem Mac verwendete Netzteil überprüfen

Dieses Verhalten kann auftreten, wenn Sie ein Netzteil eines Drittanbieters verwenden.

Wenn Sie eines dieser Netzteile verwenden, trennen Sie es vom Gerät, und führen Sie Ihren Mac versuchsweise im Batteriebetrieb aus. Beobachten Sie dann, wie sich der Mauszeiger verhält. Wenn das Gerät im Batteriebetrieb normal funktioniert, besteht möglicherweise ein Problem mit dem Netzteil.

Funkstörungen vermeiden

Bluetooth-Geräte können fehlerhaftes Verhalten zeigen, wenn die Funkverbindung gestört ist. Für weitere Informationen lesen Sie den Artikel "WLAN und Bluetooth: Potenzielle Ursachen für Funkstörungen".
Auszug aus: Apple Wireless Mouse, Keyboard oder Trackpad funktioniert nicht erwartungsgemäß und Mauszeiger springt bei der Verwendung von Trackpad, Magic Trackpad oder Magic Mouse

Liebe Grüße und einen erfolgreichen Start in die Woche

26. Jun. 2017, 13:52

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: gober4977

Frage: iMac: Screen zoomt selbständig auf