Ankündigung:

Apple YouTube Videos in euren Beitragen!

Ab heute können alle Benutzer der Stufe 2 oder höher Videos aus dem deutschen und englischen Apple Support YouTube Kanals zu Beiträgen hinzufügen.

Wie dies genau funktioniert, könnt ihr hier sehen: YouTube Videos von Apple zu deiner Antwort hinzufügen

Frage:

Frage: Privatfreigabe iTunes über LAN

Hallo!
Bei mir im Netzwerk schein die Privatfreigabe nicht richtig zu funktionieren (oder ich habe das ganze falsch eingestellt).

Folgende Konfiguration habe ich.

Der Router zum Internet ist ein Telekom Speedport W724V. Das WLAN des Telekom Routers ist ausgeschaltet.

Der Router ist mit einem Netzwerkkabel verbunden mit meinem Switch Zyxel GS1100-16-EU0101F Gigabit Switch (16-Port, RJ-45).

Vom Switch geht es einmal per Kabel an mein MBP und zum anderen an verschiedene RJ45 Patchdosen in der Wohnung. Über diese Netzwerkdosen sind zwei Airport Extreme Basisstationen angeschlossen. Bei beiden Stationen ist das WLAN aktiviert (Drahtloses Netzwerk erstellen mit identischen Netzwerknamen und Zugängen).

Beim MBP ist die Privatfreigabe in iTunes aktiviert mit meiner Apple ID. Auch auf meinem iPhone und iPad ist die Privatfreigabe mit der gleichen Apple ID aktiviert.

Auf den Airport Extreme Basisstationen ist der Zugang zu meinem Mac aktiviert mit der gleichen Apple ID.

Weitere Info: In den iCloud Einstellungen auf dem MBP kommt bei den Details zu "Zugang zu meinem Mac" folgende Meldung:

„Zugang zu meinem Mac“ ist evtl. langsam, weil NAT-PMP (NAT Port Mapping Protocol) oder UPnP (Universal Plug and Play) auf dem Router deaktiviert wurde.

Aktiviere NAT-PMP bzw. UPnP. Weitere Anleitungen erhältst du in der Dokumentation, die im Lieferumfang des Routers enthalten war.

Mein Problem ist Folgendes:

1) Ein Zugriff zB vom iPad auf meine Mediathek auf meinem MBP ist nur möglich, wenn beim MBP das WLAN aktiviert ist. Wenn das MBP lediglich mit dem Kabel mit meinem Heim-Netzwerk verbunden ist, dann kommt als Fehlermeldung "Privatfreigabe kann nicht aktiviert werden".

2) Selbst wenn ich auf dem MBP das WLAN aktiviert habe und dann mit dem iPad auf die Mediathek zugreifen kann, so dauert dies SEHR lange.
3) Ein WakeUp on LAN funktioniert nicht. Wenn ich zB mein Apple TV anschalte und mein MBP ist im Ruhezustand, dann muss ich erst das MBP manuell aus dem Ruhezustand holen und dann ggfs. erst noch die Privatfreigabe deaktivieren und wieder aktiveren...

Falls mehr Infos benötigt werden, einfach Bescheid geben.

Ansonsten bin ich dankbar für jede Hilfe :-)

VIN, MacBook Pro (13-inch Mid 2010), iOS 10.3.2, null

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

23. Jun. 2017, 14:41 als Antwort auf Stefan877 Als Antwort auf Stefan877

Hallo Stefan877,

Mit der Privatfreigabe kann ich dir zwar nicht helfen, weil das bei mir noch nicht Thema war. Ich habe das mit einer NAS geregelt, die die Daten auch zur Verfügung hält, wenn der Mac ausgeschaltet ist.

Aber die Konstellation mit 2 AirPorts, die gleiche Netzwerke zur Verfügung stellen, ist schon problematisch und kann auch zu merkwürdigen Fehlern führen. Ich hatte auch mit FritzBox als Router und FritzPowerline mal versucht, ein Wlan aufzubauen, bei dem der eine Powerline-Adapter ein Wlan mit gleichen Namen wie das Wlan der FritzBox erstellt hat. Massive Empfangsprobleme führten zu verschiedenen Telefonaten mit dem Support von AVM. Mit den Geräten ist keine Verbesserung und Erweiterung des Wlan der FritzBox möglich. Dazu wird ein Repeater verwendet, der an geeigneter Stelle das Wlan-Signal verstärkt. Als ich das so geschaltet habe, klappt das auch wieder Problemlos mit dem Empfang verschiedenster Geräte im Wlan, sogar eine Etage darüber gibt es noch genügend Wlan. Der Powerline Adapter verbindet derzeit nur mit LAN, ein gesondertes Wlan mit anderen Namen ist geplant, war aber noch nicht erforderlich. Entferne mal testweise eines der Wlan-AirPorts und teste mal das Einzel-Wlan. Manchmal hilft ein Neustart bei Problemen mit Router/AirPort. Ich habe das bei mir gelegentlich auch machen müssen und neulich auch einen Speedport vom Nachbarn durch netzkabelziehen "repariert".

Gruß Thomas

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

23. Jun. 2017, 14:41 als Antwort auf Stefan877 Als Antwort auf Stefan877

Hallo Stefan877,

Mit der Privatfreigabe kann ich dir zwar nicht helfen, weil das bei mir noch nicht Thema war. Ich habe das mit einer NAS geregelt, die die Daten auch zur Verfügung hält, wenn der Mac ausgeschaltet ist.

Aber die Konstellation mit 2 AirPorts, die gleiche Netzwerke zur Verfügung stellen, ist schon problematisch und kann auch zu merkwürdigen Fehlern führen. Ich hatte auch mit FritzBox als Router und FritzPowerline mal versucht, ein Wlan aufzubauen, bei dem der eine Powerline-Adapter ein Wlan mit gleichen Namen wie das Wlan der FritzBox erstellt hat. Massive Empfangsprobleme führten zu verschiedenen Telefonaten mit dem Support von AVM. Mit den Geräten ist keine Verbesserung und Erweiterung des Wlan der FritzBox möglich. Dazu wird ein Repeater verwendet, der an geeigneter Stelle das Wlan-Signal verstärkt. Als ich das so geschaltet habe, klappt das auch wieder Problemlos mit dem Empfang verschiedenster Geräte im Wlan, sogar eine Etage darüber gibt es noch genügend Wlan. Der Powerline Adapter verbindet derzeit nur mit LAN, ein gesondertes Wlan mit anderen Namen ist geplant, war aber noch nicht erforderlich. Entferne mal testweise eines der Wlan-AirPorts und teste mal das Einzel-Wlan. Manchmal hilft ein Neustart bei Problemen mit Router/AirPort. Ich habe das bei mir gelegentlich auch machen müssen und neulich auch einen Speedport vom Nachbarn durch netzkabelziehen "repariert".

Gruß Thomas

23. Jun. 2017, 14:41

Antworten Hilfreich (1)
Benutzerprofil für Benutzer: Stefan877

Frage: Privatfreigabe iTunes über LAN