Ankündigung: Upgrade auf macOS Mojave

Dank Funktionen wie dem Dunkelmodus, Stapeln und zwei neuen integrierten Apps könnt Ihr unter macOS Mojave mit einem Klick noch mehr erledigen.

Erfahrt hier, wie Ihr ein Upgrade auf macOS Mojave durchführen könnt >

Frage:

Frage: Time Machine Backups aus Papierkorb löschen

Ich habe einen iMac 2017 und sichere auf einer externen Festplatte. Diese Festplatte war vorher bereits an meinem alten iMac 2013 angeschlossen. Nachdem ich sie an den neuen Rechner angeschlossen hatte, wurde mir angezeigt, dass sie voll ist. Ich habe daraufhin den Inhalt der Backups vom iMac2013 in den Papierkorb gelegt - und danach erst gelesen, dass man sie in der Time Machine löschen soll.


Jetzt habe ich 5.506.747 Objekte im Papierkorb, die sich nicht löschen lassen. Was mache ich????

iMac with Retina 5K display, macOS Sierra (10.12.5)

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

10. Sep. 2017, 02:18 als Antwort auf bellybutton Als Antwort auf bellybutton

Ich hatte das selbe Problem und habe folgende Lösung:


Da die Backup Dateien mit dem System Integrationsschutzes versehen sind, müssen diese zwangmäßig gelöscht werden. Früher gab es hierfür die Funktion "Papierkorb sicher entleeren". Seit Mac OS Sierra ist diese aber entfallen.


Zu allererst, ich übernehme kein Garantie für die Richtigkeit und Fehlerfreiheit die durch Anwendung des Nutzers geschieht. Es ist zwingend darauf zu achten, dass der angegebene Pfad korrekt ist, andernfalls kann unter Umständen das Betriebssystem irreparablen Schaden nehmen, da dadurch egal welche Datei unwiderruflich gelöscht wird!


Öffne den Terminal (CMD + Leertaste, dann Terminal suchen), dann öffnest du den Papierkorb und ziehst die zu löschende Datei oder Ordner in das Fenster des Terminals. Jetzt wird dir auch schon der Pfad angezeigt. Vergewissere dich dass der Name des Volumes enthalten ist sowie .Trashes darin auftaucht. Von einer manuellen Eingabe des Pfades rate ich aufgrund von Fehlervermeidung ab.


Jetzt drückst du ctrl + A um an den Anfang zu gelangen. Dort schreibst du jetzt folgendes davor: sudo rm -rf (wichtig auch das Leerzeichen nach -rf!). Wenn du jetzt mit Enter bestätigst, beginnt der Löschvorgang. In der Regel wirst du noch nach deinem Administratorpasswort gefragt, welches du im Terminal eingeben musst. Nicht wundern, bei der Eingabe ändert sich nichts bzw. zeigt dir nichts an dass du etwas eingegeben hast. Nach der Eingabe einfach wieder mit Enter bestätigen.


Je nach Datei/Ordnergröße kann der Löschvorgang eine ganze Weile dauern. Lass deinen Mac einfach stehen und gib ihm die nötige Zeit. Sobald der Löschvorgang abgeschlossen ist, siehst du im Terminal eine neue Zeile mit deinem Benutzernamen. Ebenfalls ist die Datei aus dem Papierkorb entfernt.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

30. Jun. 2017, 15:19 als Antwort auf bellybutton Als Antwort auf bellybutton

Hallo bellybutton,

danke für die Nutzung der Apple Support Communities. Wir haben verstanden, dass du versuchst ein Time Machine Backup durch den macOS Papierkorb zu löschen.

Leider sind uns nur wenige Details zu deinem Anliegen bekannt, aber wir denken diese Schritte können helfen. Fahre bitte deinen iMac runter und warte bis vollständig ausgeschaltet ist. Trenne jegliches Zubehör und externe Festplatten vom iMac ab. Ausgenommen Tastatur & Maus. Starte dann dein iMac im abgesicherten Modus und versuche erneut den Papierkorb zu leeren. Dazu hier eine Anleitung für den gesicherten Modus. Im gesicherten Modus Probleme mit dem Mac eingrenzen - Apple Support

Sollte das nicht klappen, bitte schreib uns erneut mit mehr Details. Welche Fehlermeldung erscheint?

Vielen Dank und ein schönes Wochenende.
Grüße!

30. Jun. 2017, 15:19

Antworten Hilfreich

30. Jun. 2017, 15:38 als Antwort auf bellybutton Als Antwort auf bellybutton

Hallo bellybutton,

sind die zu löschenden Objekte noch im Papierkorb, wenn die Festplatte nicht angesteckt ist?

Lässt sich die Festplatte mit dem Festplatten-Dienstprogramm neu formatieren?

Kannst du die Festplatte am alten iMac anschließen? Lässt sie sich dann (über TimeMashine) löschen?

Gruß Thomas

30. Jun. 2017, 15:38

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

10. Sep. 2017, 02:18 als Antwort auf bellybutton Als Antwort auf bellybutton

Ich hatte das selbe Problem und habe folgende Lösung:


Da die Backup Dateien mit dem System Integrationsschutzes versehen sind, müssen diese zwangmäßig gelöscht werden. Früher gab es hierfür die Funktion "Papierkorb sicher entleeren". Seit Mac OS Sierra ist diese aber entfallen.


Zu allererst, ich übernehme kein Garantie für die Richtigkeit und Fehlerfreiheit die durch Anwendung des Nutzers geschieht. Es ist zwingend darauf zu achten, dass der angegebene Pfad korrekt ist, andernfalls kann unter Umständen das Betriebssystem irreparablen Schaden nehmen, da dadurch egal welche Datei unwiderruflich gelöscht wird!


Öffne den Terminal (CMD + Leertaste, dann Terminal suchen), dann öffnest du den Papierkorb und ziehst die zu löschende Datei oder Ordner in das Fenster des Terminals. Jetzt wird dir auch schon der Pfad angezeigt. Vergewissere dich dass der Name des Volumes enthalten ist sowie .Trashes darin auftaucht. Von einer manuellen Eingabe des Pfades rate ich aufgrund von Fehlervermeidung ab.


Jetzt drückst du ctrl + A um an den Anfang zu gelangen. Dort schreibst du jetzt folgendes davor: sudo rm -rf (wichtig auch das Leerzeichen nach -rf!). Wenn du jetzt mit Enter bestätigst, beginnt der Löschvorgang. In der Regel wirst du noch nach deinem Administratorpasswort gefragt, welches du im Terminal eingeben musst. Nicht wundern, bei der Eingabe ändert sich nichts bzw. zeigt dir nichts an dass du etwas eingegeben hast. Nach der Eingabe einfach wieder mit Enter bestätigen.


Je nach Datei/Ordnergröße kann der Löschvorgang eine ganze Weile dauern. Lass deinen Mac einfach stehen und gib ihm die nötige Zeit. Sobald der Löschvorgang abgeschlossen ist, siehst du im Terminal eine neue Zeile mit deinem Benutzernamen. Ebenfalls ist die Datei aus dem Papierkorb entfernt.

10. Sep. 2017, 02:18

Antworten Hilfreich (16)

22. Mai. 2018, 10:48 als Antwort auf kevinmbpro Als Antwort auf kevinmbpro

Hi!

Bei mir läuft gerade der Löschvorgang gemäß deiner Anleitung.


Nun erscheinen im Terminal-Fenster in regelmäßigem Abstand Meldungen, die mit "Directory not empty" enden.

Zum Beispiel:

rm: /Volumes/platte A/.Trashes/504/2018-04-04-165615/Macintosh HD/Library/Application Support/iDVD/Themes/iDVD 5/0002_Sliding_Panes.theme/Contents: Directory not empty

Sämtliche Meldungen betreffen übrigens den Application Support Ordner:

rm: /Volumes/platte A/.Trashes/504/2018-04-04-165615/Macintosh HD/Library/Application Support/....


Worauf möchte der Terminal damit hinweisen?

Stellt das ein Problem dar?

Werden diese Dateien letztlich aufgrund dieser Warnung NICHT aus dem Papierkorb entfernt werden?


Danke für die Hilfe!


Beste Grüße

simon

22. Mai. 2018, 10:48

Antworten Hilfreich

23. Mai. 2018, 00:37 als Antwort auf simonapfel Als Antwort auf simonapfel

Simon,

hast du das Terminalkommando wirklich mit

sudo rm -rf

beginnen lassen?

Dann sollte es nichts ausmachen, wenn eine directory nicht leer ist. Das -r ist wichtig (und gefährlich). "-r" bedeutet, dass alle Verzeichnisse rekursiv gelöscht werden, mit allen Unterordner, ob sie nun leer sind oder nicht.

23. Mai. 2018, 00:37

Antworten Hilfreich

06. Sep. 2018, 12:02 als Antwort auf kevinmbpro Als Antwort auf kevinmbpro

Hallo Kevin,

bei mir funktioniert der Vorgang leider immer noch nicht. Nach der Eingabe des Passwortes taucht im Terminal folgender Text auf:

rm: fts_read: No such file or directory

Was mache ich falsch?

Würde mich sehr über eine Info freuen. Danke.

Grüße Wolfgang

06. Sep. 2018, 12:02

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: bellybutton

Frage: Time Machine Backups aus Papierkorb löschen