Frage:

Frage: iMac zurücksetzen ohne MacOS

Hallo Liebe Community,


Ich habe vor kurzem einen 17" iMac (2007) gekauft, da meine alte Schule diese zu sehr günstigen Preisen hergab. Mein Problem hierbei ist, dass die Schule auf allen iMacs Windows installiert hat und Windows automatisch bootet wenn man den Mac einschaltet. Ich allerdings will das komplette System zurücksetzen und MacOS clean drauf haben, denn es sind noch alle Daten drauf, genauso wie die Einschränkungen für Schüler, zum Bsp. keine Admin Rechte etc. Man kann in Apple booten, dort würde ich dann auch alles zurücksetzen, wenn nur nicht das Anmeldesystem der alten Schule kommen würde. Auch mit den Admin Passwörtern die ich mir besorgt habe, kann man sich nicht anmelden, da 'keine Verbindung zu den Servern besteht' . Nun, wie ihr seht komme ich nicht in Apple rein, kann leider nicht mit der Tastenkombination cmd + R das Wiederherstellungsmenü öffnen da wie gesagt Windows zu erst öffnet und von Windows aus kann ich erst Recht überhaupt nichts machen, da es, wie ich denke, über Bootcamp installiert ist. Mein Anliegen wäre, ob irgendjemand mir helfen könnte wie ich jetzt alles lösche und ein reines MacOS darauf installiere. Der Apple Support konnte mir noch nicht helfen, da der iMac keinen kostenlosen Support mehr bekommen würde, ich somit bezahlen müsste für etwas, von dem ich nicht mal weiß ob es so klappt wie ich es will, deswegen war die Zweite Möglichkeit, mich in den Foren hier zu erkundigen.

Ich sitze seit mehreren Stunden an dem Problem, habe im Internet leider nichts dazu gefunden, ich kann aber erklären was ich bis jetzt gemacht habe. Mein Ziel war es nämlich Windows zu deinstallieren, was so ohne Weiteres nicht ging, mein Lehrer meinte noch flüchtig, dass wenn die Passwörter nicht gehen, ich eine Linux ISO auf eine CD installieren sollte und dann diese starten. Mehr leider auch nicht. Ich habe also versucht Linux zu installieren über eine CD, ich wurde gefragt ob ich Linux neben den anderen Betriebssystemen installieren möchte oder alles löschen und nur Linux installieren möchte. Nun ich habe 4 iMacs (2007) und würde gerne 3 davon verkaufen, einen behalten und auf allen MacOS haben. Deswegen dachte ich erst mal nicht daran, das System zu löschen, da MacOS, wenn es weg ist, neu erworben werden muss (?) und ich dafür kein Geld ausgeben will/kann (Gewinn). Nach so vielen gescheiterten Versuchen, hab ich mich gewagt einen iMac komplett zu löschen und habe jetzt, wie mein Lehrer gesagt hat, Linux drauf installiert. Jetzt erst realisiere ich, dass mich dies der Problemlösung keinen Schritt näher gebracht hat.

Ich bin für jede noch so kleine Hilfe dankbar!

iMac (17-inch Early 2006), Other OS

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

14. Jul. 2017, 21:51 als Antwort auf kdgb Als Antwort auf kdgb

Also hier einmal eine Möglichkeit beim Start vom Mac nicht Windows zu starten:

Nach der Installation können Sie zwischen Windows und OS X wechseln, indem Sie die Wahltaste (Alt) beim Systemstart gedrückt halten. Zum Festlegen des Standardbetriebssystems, das beim Systemstart des Computers verwendet werden soll, können Sie unter Windows auch die Systemsteuerung für das Startvolume (das mit der Software zur Unterstützung von Boot Camp installiert wird) bzw. unter OS X die Systemeinstellungen "Startvolume" verwenden.

aus: Mac-Grundlagen: Windows auf Ihrem Mac mit Boot Camp ausführen - Apple Support


Hier noch mehr Artikel in der Richtung:

Erneute Installation von macOS - Apple Support

Im Mac App Store gekaufte Apps neu installieren - Apple Support

Ändern oder Zurücksetzen des Passworts eines macOS-Benutzeraccounts - Apple Support


Die einfachste Möglichkeit ein OS X zu installieren, wäre die OriginalCD mit dem Betriebssystem von damals.

Wenn ich mich recht erinnere, kann man den Mac von der CD starten, indem man beim Start die Taste C drückt.

14. Jul. 2017, 21:51

Antworten Hilfreich

14. Jul. 2017, 22:37 als Antwort auf Ingo1127 Als Antwort auf Ingo1127

Also erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort!

Du hast mich echt ein Stück weitergebracht, ich hab es geschafft mich in windows als Administrator anzumelden und das Startvolume zu ändern, daran dachte ich nämlich noch gar nicht. Leider funktionieren die Tastenkombinationen Befehlt-Wahl-R oder Befehl-R nicht um in den Wiederherstellungsmodus zu gehen, da ich denke dass das Anmeldesystem dies blockiert.

Außerdem steht nur bei MacOS da 'Anmeldung erst möglich wenn die Ampel grün ist' also wenn die Server erst verbunden sind. Also auch wenn die Admin Passwörter richtig sind, kann ich mich nicht bei macOS, sondern nur bei windows als Admin anmelden.

Und die Idee mit der CD ist eigentlich das plausibelste, dass ich ein macOS per CD installiere, wie ich es mit dem Linux OS gemacht habe und dabei den Rest lösche, nur weiß ich nicht woher ich diese CD (billig) bekommen sollte damit der Weiterverkauf sich lohnt und wenn ich eine habe, ob ich diese auf alle Macs anwenden kann.

14. Jul. 2017, 22:37

Antworten Hilfreich

14. Jul. 2017, 22:39 als Antwort auf kdgb Als Antwort auf kdgb

Um einen alten Mac neu zu installieren benötigt es MacOS 10.6, welche als Installation-DVD bei zu bestellen ist. Diese ist auf jeden Fall notwendig um dann ein neueres System wie 10.9 oder ev. 10.10 drüber zuinstallieren.


https://www.apple.com/de/shop/product/MC573D/A/mac-os-x-106-snow-leopard

14. Jul. 2017, 22:39

Antworten Hilfreich

14. Jul. 2017, 22:48 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Leider weiß ich nicht genau um welchen iMac es sich handelt, kann meine Einschätzung nur auf 2006/2007 eingrenzen. Also auf jeden Fall hilfreich, dass ich nun weiß welches MacOS ich installieren muss, kannst du mir vielleicht sagen wieso ausgerechnet 10.6 und kein älteres oder neueres. Kenn mich soweit nicht aus mit den alten versionen und bis zu welcher Version dieser alte Mac überhaupt unterstützt wird.

Weißt du vielleicht noch für wieviel Macs ich eine CD verwenden kann?

14. Jul. 2017, 22:48

Antworten Hilfreich

14. Jul. 2017, 23:08 als Antwort auf kdgb Als Antwort auf kdgb

10.6 ist das letzte MacOS was kostenpflichtig ist. Alle danach sind Updates und sind gratis. Nur mit 10.6 kann man Updaten. Da es eigentlich keine Software für 10.6 mehr gibt, ist ein Update zwingend. Die neuen Updates gibts nur noch übers Internet.


Hoffe der iMac ist noch in guten Zustand. Insb. das DVD-Laufwerk könnte beschädigt sein, dann müsste erst ein externes besorgt werden.

14. Jul. 2017, 23:08

Antworten Hilfreich

14. Jul. 2017, 23:13 als Antwort auf llllppp Als Antwort auf llllppp

Vielen Dank, wenn das die beste Lösung ist werde ich wohl in Erwägung ziehen, die CD zu kaufen, wenn es keine "günstigere" Alternative gibt (20€ sind jetzt nicht die Welt).

Wie oben gesagt habe ich Linux per CD auf einen der 4 Macs geladen, also das klappt schonmal.

Kann ich eine CD kaufen und diese dann für die Installation auf allen 4 Macs benutzen?

14. Jul. 2017, 23:13

Antworten Hilfreich

15. Jul. 2017, 14:22 als Antwort auf kdgb Als Antwort auf kdgb

Wenn es ein early 2006 iMac ist dann wurde der mit dieser Software ausgeliefert:

Original OS Mac OS X 10.4.4 (8G1165, 8G1171, 8G1172)
Later OS Mac OS X 10.4.6 (8I2040)
Maximum OS Mac OS X 10.6.8

Quelle: Mactracker

15. Jul. 2017, 14:22

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: kdgb

Frage: iMac zurücksetzen ohne MacOS