Frage:

Frage: Hilfe nach Diebstahl?

Warum verhindert apple nicht, dass Diebe mein gestohlenes iPhone im Store zurücksetzen lassen können?

Nach dem Kaufversprechen von apple erwarte ich in so einem Fall, dass apple mir mein Handy dann sofort zurücksendet! Bzw. falls apple dies nicht tut, sich an den Kosten für den nun erforderlichen Neukauf beteiligt!

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

24. Jul. 2017, 21:01 als Antwort auf Ollipolli Als Antwort auf Ollipolli

Hallo Ollipolli,

das was du hier als Tatsache darstellst, sieht aber bei genauerer Betrachtung ganz anders aus:

im Shop wurde das Gerät nicht zurück gesetzt, weil sich der angemeldete Besucher das Gerät gar nicht im Shop abgegeben hat. Und es ging nicht im ein iPhone sondern sogar um ein MacBook: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/gestohlenes-apple-macbook-geortet-aber-ni cht-wiedergefunden-a-1157250.html

Einschlägige Händler verkaufen immer wieder iPhones mit Sperre und finden offenbar immer wieder Käufer. Kannst ja selbst mal suchen, wieviel sogar hier dannach fragen, eine "vergessene" Apple-ID zu umgehen. Die Google-Suche wird dir helfen, die erwähnten Angebote im Internet zu finden. Sicher erhältst du die Geräte auch im "Straßenverkauf". Solange Sparfüchse noch auf günstige Schnäppchen hoffen, werden die Geräte gestohlen. Warum soll es im Spanienurlaub anders sein?

Gruß Thomas

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

24. Jul. 2017, 07:32 als Antwort auf Ollipolli Als Antwort auf Ollipolli

Mit Find my iPhone verhindert Apple das Diebe dein gestohlenes iPhone verwenden können.

Warum sollte sich Apple an einem Neukauf beteiligen? Hat ja keiner von Apple dein iPhone geklaut.

24. Jul. 2017, 07:32

Antworten Hilfreich

24. Jul. 2017, 11:15 als Antwort auf Enfant Terrible Als Antwort auf Enfant Terrible

Nun, so naiv war ich bislang auch. ABER:

1. gab es Berichte, dass apple dem rechtlichen Eigentümer nicht die Auskunft gab, wer sein Handy im Store zurücksetzen ließ (dieser stand mit Polizei vor der Tür!)

2. es werden leider massenweise Handys zB im Spanienurlaub geklaut und Reiseveranstalter sowie Polizei wissen aus Erfahrung, dass man keine Chance hat, es wiederzubekommen. Also gibt es Wege, auch das i Phone wieder nutzbar zu machen. Dies, obwohl Apple etwas anderes darstellt, was Du noch immer glaubst.

24. Jul. 2017, 11:15

Antworten Hilfreich

24. Jul. 2017, 11:26 als Antwort auf Ollipolli Als Antwort auf Ollipolli

Wir haben in der Firma über 500 iPhones und da passiert es immer wieder das Leute ihre Geräte mit Find my iPhone verknüpfen. Da ist es immer ziemlich mühsam dies von Apple Löschen zu lassen und das geht auch nur mit Original Kaufbeleg. Du liest hier immer wieder von Leuten die versuchen dieses Find my iPhone zu überlisten und ich bis jetzt noch von keinem Erfolgreichen Fall gehört.

24. Jul. 2017, 11:26

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

24. Jul. 2017, 21:01 als Antwort auf Ollipolli Als Antwort auf Ollipolli

Hallo Ollipolli,

das was du hier als Tatsache darstellst, sieht aber bei genauerer Betrachtung ganz anders aus:

im Shop wurde das Gerät nicht zurück gesetzt, weil sich der angemeldete Besucher das Gerät gar nicht im Shop abgegeben hat. Und es ging nicht im ein iPhone sondern sogar um ein MacBook: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/gestohlenes-apple-macbook-geortet-aber-ni cht-wiedergefunden-a-1157250.html

Einschlägige Händler verkaufen immer wieder iPhones mit Sperre und finden offenbar immer wieder Käufer. Kannst ja selbst mal suchen, wieviel sogar hier dannach fragen, eine "vergessene" Apple-ID zu umgehen. Die Google-Suche wird dir helfen, die erwähnten Angebote im Internet zu finden. Sicher erhältst du die Geräte auch im "Straßenverkauf". Solange Sparfüchse noch auf günstige Schnäppchen hoffen, werden die Geräte gestohlen. Warum soll es im Spanienurlaub anders sein?

Gruß Thomas

24. Jul. 2017, 21:01

Antworten Hilfreich (1)

24. Jul. 2017, 20:51 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Du hast Recht, es ging bei dem Fall um ein MacBook. "Ganz anders" sieht es für mich dennoch nicht aus. Der rechtliche Eigentümer erfuhr überhaupt nicht, ob der angemeldete Besucher im Store auftauchte. Und nachdem die Polizei hartnäckig dranblieb, was sicher auch nicht oft passiert, hat der Eigentümer jetzt am 20. 7. gemeldet, dass sein Gerät sichergestellt wurde! Also war "der Besucher" im Store (man beantragte nach dem "Besuch" die Auswertung der Videoaufnahmen). Und wenn Apple sich für den rechtlichen Eigentümer einsetzen würde, hätte er sein Gerät schon an dem Tag im Store übergeben bekommen.

Mag sein, dass, wie es in dem Artikel beschrieben, Gesetze diese Handlungsweise verhindern. Das kann ich nicht beurteilen und empfinde ich persönlich mal wieder als "Täterschutz"...

Dass Du die Schnäppchenjäger für die Massendiebstähle verantwortlich machen willst, ist mir zu einfach gedacht...

Ich finde es dennoch gut, überhaupt hier Antworten zuerhalten. Also Danke dafür.

24. Jul. 2017, 20:51

Antworten Hilfreich

24. Jul. 2017, 20:58 als Antwort auf Enfant Terrible Als Antwort auf Enfant Terrible

Ich bedanke mich für Deine Antworten und fände es gut, wenn es wirklich so wäre, dass niemand gestohlene Handys oder andere Apple-Geräte wieder zum Laufen bekommt. Glauben kann ich es nicht!

Da ich aber auch nie so ein Gerät kaufen würde, kann ich letzendlich dies natürlich nicht belegen bzw. behaupten.

24. Jul. 2017, 20:58

Antworten Hilfreich

25. Jul. 2017, 09:51 als Antwort auf tbannert Als Antwort auf tbannert

Hallo Thomas,

auch nach reiflicher Überlegung liegt für mich der Verdacht, dass Apple gestohlene Geräte nur "ungern" an den rechtlichen Eigentümer zurückgibt und dadurch schließlich ein NEUES GERÄT VERKAUFEN KANN näher, als den Schnäppchenjägern die Verantwortung zu geben.

Gruß Ollipolli

25. Jul. 2017, 09:51

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Ollipolli

Frage: Hilfe nach Diebstahl?