Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Speedport Hybrid und TimeCapsule

Ich möchte meinen Speedport Hybrid gerne als Router (WLAN) verwenden und die TimeCaspule soll in das bestehende WLAN Netz eingebunden sein und dieses erweitern. Leider klappt die Konfiguration hierfür nicht. Bitte um Hilfe. Danke

null-OTHER, macOS Sierra (10.12.6)

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

06. Nov. 2017, 12:05 als Antwort auf stefanchiemgau Als Antwort auf stefanchiemgau

Das Problem ist, dass das Betriebssystem der TimeCapsule (=TC) den Modus WLAN-Netzwerkerweiterung nicht im Zusammenhang mit "Fremdhardware" wie den Speedportgeräten der Telekom, AVM FRITZ!Box, etc. unterstützt.

Hier funktioniert einfach nicht der TakeOver von einem Accesspoint zum nächsten, weil es dafür kein passendes gemeinsames Protokoll gibt. Deshalb dürfen die beiden Geräte auch nicht mit der selben SSID funken. Dabei stören sich beide WLAN-Systeme gegenseitig.

Ich habe die TC per LAN am Speedport angeschlossen und mit der TC ein weiteres WLAN mit eigener SSID aufgespannt. Hier ist natürlich der Wechsel von einem WLAN zum nächsten etwas holprig und kann zu Aussetzern bei den Clients (Smartphones, Laptops, etc.) führen, wenn die im Grenzbereich zwischen den WLANs unterwegs sind. Bitte beachte, dass die TC in dem Fall am besten eine feste IP-Adresse außerhalb des DHCP-, aber innerhalb des möglichen IP-Bereiches des Routers erhält. Die TC selbst sollte dann im "BridgeModus" laufen, also selbst keinen DHCP-Service betreiben. Dann hast du zumindest alle Geräte in deinem Bereich in einem IP-Segment.

Die neueren Speedport-Router können auch genug DHCP-Slots verwalten, was bei älteren Geräten des SOHO-Segmentes (=Small Office Home Office) oft stark eingeschränkt war. Aber auch die Telekom hat inzwischen mitbekommen, wenn alle in einer Wohnung mehrere internetfähige Geräte gleichzeitig nutzen können sollen, ist es sinnvoll so wenig Beschränkungen wie nur möglich am Haupt-Router zu haben.

Wenn du in einer Wohnung die selbe SSID überall nutzen können möchtest, brauchst du

- entweder komplett Apple-TC / AP-Hardware (gemeinsames Protokoll für TakeOver bei gemeinsamer SSID) und betreibst den DSL-Router mit einer anderen SSID oder schaltest dort das WLAN gleich ab

- oder WLAN-Repeater, Meshnet-Geräte (etwas störanfällig und reduziert die netzwerkweite Übertragungsgeschwindigkeit)

- oder Ethernet-over-Power-Accesspoints (kann Amateurfunker stören, wird selbst u.U. durch andere Stromverbraucher gestört...)

- oder (als sauberste Lösung) ein Accesspoint-System, wie z.B. Ubiquity Unifi inclusive dem dazugehörenden Switch mit Power-over-Ethernet. Hier werden die Accesspoints per LAN zum Router verbunden und managen das WLAN selbständig.

In jedem Fall sind die Alternativlösungen mit teils höherem finanziellen Aufwand verbunden.

Daher ist die Zwei-SSID-Lösung die Preiswerteste und schnellste Lösung.

06. Nov. 2017, 12:05

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: stefanchiemgau

Frage: Speedport Hybrid und TimeCapsule