Frage:

Frage: iPad Air 2 lässt sich nicht einschalten & lädt nicht

Hallo,


mein generalüberholtes iPad Air 2 lässt sich seit es sich aufgrund von niedrigem Batteriestand verabschiedet hat nicht mehr einschalten. Zudem lädt es auch nicht mehr - weder iPad noch Ladeadapter werden warm, wie es sonst der Fall ist. Der Bildschirm bleibt komplett schwarz.

Die Tipps auf der Apple-Support-Seite zu diesem Thema habe ich alle befolgt - ergebnislos. Ich habe des auch probeweise mit einem anderen Kabel+Adapter versucht zu laden, ebenfalls ohne Erfolg.


Nun ist es leider so, dass die Garantie und somit der Anspruch auf Support seit 1 Monat abgelaufen ist 😟. Um mir Tipps von den Apple-Mitarbeitern zu holen müsste ich ca. 30 € zahlen, was mir eindeutig zu viel ist, das wahrscheinlich ohnehin eine Reparatur nötig sein wird.


Ich habe nun zwei Fragen:


1. Habt ihr irgendwelche Tipps, woran es vielleicht liegen könnte/wie ich das beheben kann, oder auf welche Kosten es am Ende hinausläuft?

2. Ich habe die Möglichkeit beim Support eine Ausnahme im Falle eines abgedeckten Hardwareproblems zu beantragen. Was ist damit gemeint bzw. welche Probleme sind abgedeckt?


Viele Grüße!

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

11. Sep. 2017, 16:07 als Antwort auf _S3b Als Antwort auf _S3b

ad 1.

Akkudefekt (Tiefentladung) und/oder Ladeelektronik.

Was ist an dem Gerät bei der Generalüberholung alles gemacht bzw. nicht gemacht worden?

Wurde etwa der alte Akku drin gelassen und du hast ihn nicht seiner Tendenz nach mittels einer der gängigen Apps überprüft?

Evnt. "nur" Lightningport verunreinigt bzw. durch Fremdkörper blockiert.

Reset und dergleichen wirst du alles - ohne Veränderung am status quo - probiert haben?

Ferndiagnose dann eher nicht mehr möglich, weil nur noch rein spekulativ.


ad 2.

Bei nur vier Wochen drüber sprich den Apple-Support am Telefon auf Kulanz an.

Die können dir ebenso sagen, was es in deinem konkreten Fall mit der Ausnahme auf sich hat und ob diese eingreifen kann. Wahrscheinlich zahlst du erstmal die ca. 30 € und kannst hinterher versuchen, sie dir erstatten zu lassen.


Laß' dich auf jeden Fall vorher rechtsverbindlich darüber aufklären, welche Kosten im Reparaturfall auf dich zukommen.

Vielfach fällt die Entscheidung hernach sehr leicht, eine sog. "freie Werkstatt" aufzusuchen.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

11. Sep. 2017, 16:07 als Antwort auf _S3b Als Antwort auf _S3b

ad 1.

Akkudefekt (Tiefentladung) und/oder Ladeelektronik.

Was ist an dem Gerät bei der Generalüberholung alles gemacht bzw. nicht gemacht worden?

Wurde etwa der alte Akku drin gelassen und du hast ihn nicht seiner Tendenz nach mittels einer der gängigen Apps überprüft?

Evnt. "nur" Lightningport verunreinigt bzw. durch Fremdkörper blockiert.

Reset und dergleichen wirst du alles - ohne Veränderung am status quo - probiert haben?

Ferndiagnose dann eher nicht mehr möglich, weil nur noch rein spekulativ.


ad 2.

Bei nur vier Wochen drüber sprich den Apple-Support am Telefon auf Kulanz an.

Die können dir ebenso sagen, was es in deinem konkreten Fall mit der Ausnahme auf sich hat und ob diese eingreifen kann. Wahrscheinlich zahlst du erstmal die ca. 30 € und kannst hinterher versuchen, sie dir erstatten zu lassen.


Laß' dich auf jeden Fall vorher rechtsverbindlich darüber aufklären, welche Kosten im Reparaturfall auf dich zukommen.

Vielfach fällt die Entscheidung hernach sehr leicht, eine sog. "freie Werkstatt" aufzusuchen.

11. Sep. 2017, 16:07

Antworten Hilfreich (1)

11. Sep. 2017, 16:07 als Antwort auf Hawkeye Als Antwort auf Hawkeye

Vielen Dank für die Antwort!


Da das iPad Apple-zertifiziert generalüberholt wurde, bin ich davon ausgegangen, dass es ein Qualitativ gutes und voll funktionsfähiges Produkt ist und den Akku daher nicht überprüft.


Ich habe von Deinen Tipps leider bereits alles ausprobiert - mir bleibt also nichts anderes übrig, als eine Reparatur einzuleiten.

11. Sep. 2017, 16:07

Antworten Hilfreich

11. Sep. 2017, 16:47 als Antwort auf _S3b Als Antwort auf _S3b

Schade, daß es nichts von den einfachen Dingen war.

Generalüberholt meint an sich immer ein defekt gewesenes Gebrauchtgerät.

Genauso checken, wie einen Gebrauchtwagen - ohne Vertrauensvorschuß, denn es ist dein Geld.


Hoffen wir, daß sie dir einen guten Preis für die Reparatur machen - angesichts der Vorgeschichte.

11. Sep. 2017, 16:47

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: _S3b

Frage: iPad Air 2 lässt sich nicht einschalten & lädt nicht