Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Automatisches Erstellen von Rückblicken bzw. Andenken abschalten

Mein iPhone „überrascht“ mich in unregelmäßigen Abständen mit Rückblicken in der Fotos App. Ich möchte das aber gern deaktivieren und Rückblicke lieber selbst erstellen. Wie kann ich unter iOS 11.0.3 das automatische Erstellen der Rückblicke abschalten?

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Gelöst
Antwort:
Antwort:

Das geht leider nicht. Du kannst sie nur etwas einschränken und zumindest die Feiertagsrückblicke abstellen:

Rückblick aus Feiertagseignissen erstellen: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Fotos“ und deaktivieren Sie die Option „Feiertagsereignisse anzeigen“.

http://help.apple.com/iphone/11/?lang=de#/iphd4f70e68f

Gepostet am

Frage gekennzeichnet als Hilfreich

15. Okt. 2017, 20:20 als Antwort auf Eric69 Als Antwort auf Eric69

Fotos durchsucht die Mediathek nach Bildern von Personen, nach interessanten Orten für Rückblicke, klassifiziert die Photos im Hinblick auf Kategorien, wie Sonnenuntergang, Geburtstagskuchen, usw. Das wird für die Rückblicke verwendet. Dieser erste scan kostet eine immense Rechenzeit, aber das wird nur gemacht, wenn das iPhone an Strom angeschlossen und gesperrt ist. Mein iPhone 5s ist während des ersten scans glühend heiss geworden, und ich habe es von allen brennbaren Sachen entfernen müssen. Wenn neue Bilder dazukommen, werden dann auch die Rückblicke erzeugt, aber das ist weit weniger aufwendig als die Klassifikation der Fotos in Kategorien und Gesichter, die ja auch ohnehin geschieht.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

Frage gekennzeichnet als Gelöst

14. Okt. 2017, 18:38 als Antwort auf Eric69 Als Antwort auf Eric69

Das geht leider nicht. Du kannst sie nur etwas einschränken und zumindest die Feiertagsrückblicke abstellen:

Rückblick aus Feiertagseignissen erstellen: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Fotos“ und deaktivieren Sie die Option „Feiertagsereignisse anzeigen“.

http://help.apple.com/iphone/11/?lang=de#/iphd4f70e68f

14. Okt. 2017, 18:38

Antworten Hilfreich (1)

14. Okt. 2017, 18:38 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Vielen Dank für die Antwort. Ist ja blöd, dass ich das nicht komplett abschalten kann. Arbeitet da nicht ständig im Hintergrund irgendein Prozess, der letztlich auch den Akku völlig sinnlos beansprucht?

14. Okt. 2017, 18:38

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

15. Okt. 2017, 20:20 als Antwort auf Eric69 Als Antwort auf Eric69

Fotos durchsucht die Mediathek nach Bildern von Personen, nach interessanten Orten für Rückblicke, klassifiziert die Photos im Hinblick auf Kategorien, wie Sonnenuntergang, Geburtstagskuchen, usw. Das wird für die Rückblicke verwendet. Dieser erste scan kostet eine immense Rechenzeit, aber das wird nur gemacht, wenn das iPhone an Strom angeschlossen und gesperrt ist. Mein iPhone 5s ist während des ersten scans glühend heiss geworden, und ich habe es von allen brennbaren Sachen entfernen müssen. Wenn neue Bilder dazukommen, werden dann auch die Rückblicke erzeugt, aber das ist weit weniger aufwendig als die Klassifikation der Fotos in Kategorien und Gesichter, die ja auch ohnehin geschieht.

15. Okt. 2017, 20:20

Antworten Hilfreich (1)

12. Dez. 2017, 09:18 als Antwort auf Eric69 Als Antwort auf Eric69

Mehr als ärgerlich.

Diese Funktion müsste man deaktivieren können.

Es gibt durchaus auch Ereignisse, die man nicht erstellt haben möchte, weil die Erinnerungen daran schmerzen.

Hier fehlt den Entwicklern jedes Verständnis für Sensibilität.

12. Dez. 2017, 09:18

Antworten Hilfreich (1)

12. Dez. 2017, 19:39 als Antwort auf renfuezh Als Antwort auf renfuezh

Es gibt durchaus auch Ereignisse, die man nicht erstellt haben möchte, weil die Erinnerungen daran schmerzen.

Ja, am besten klappt man das Erinnerungenalbum zu und schaut nie rein, wenn man keine unangenehmen Überraschungen erleben will. Die Grundidee derErinnerungen ist eine riskante Konstruktion. Sie sind darauf angelegt, dass sie uns mit Fotos überraschen sollen, die wir schon lange nicht mehr angesehen haben. Die Fotos, die wir gerne sehen, und die wir mit einem ♡ als Favoriten markiert haben, sind selten dabei. Und Fotos hat die Tendenz, vor allen Fotos in die Erinnerungen aufzunehmen, auf denen Menschen oder Haustiere sind. Ich mache eigentlich nur Tieraufnahmen oder Landschaftsaufnahmen. In den Erinnerungen sehe ich fast nur Fotos, über die ich immer ärgere, weil mir jemand ins Bild gelaufen ist, und die ich noch nicht gelöscht habe.

Auf dem Mac mit High Sierra kann man Kategorien von Erinnerungen blockieren:

https://support.apple.com/de-de/guide/photos/view-memories-pht96259d626/mac

Du kannst bestimmte Typen von Rückblicken blockieren, deren Inhalt du nicht sehen willst.

  1. Klicke auf „Rückblicke“ in der Seitenleiste.
  2. Wähle den Rückblick, den du blockieren willst, durch Doppelklicken aus.
  3. Scrolle nach unten, klicke auf „Rückblick blockieren“ und wähle den Rückblicktyp aus, der blockiert werden soll. Klicke dann auf „Blockieren“.

Du kannst Fotos zurücksetzen, um erneut blockierte Rückblicke zu erstellen. Wähle „Fotos“ > Einstellungen“, klicke auf „Allgemein“ und dann auf „Blockierte Rückblicke zurücksetzen“.

Das Pendant dazu habe ich für iOS 11 noch nicht gefunden, aber wenn man ein Foto ausblendet, ist es auch in den Erinnerungen nicht mehr sichtbar (in iOS 11).

12. Dez. 2017, 19:39

Antworten Hilfreich

10. Jan. 2018, 19:47 als Antwort auf renfuezh Als Antwort auf renfuezh

Absolut richtig. Mich nerven diese Rückblicke völlig. Ein weiterer Grund, dass das i- phone x mein erstes und letztes apple- handy ist, ist der, dass sich Alben von selbst erstellen, die ich nicht will. Meine selbst erstellten Alben sind mir "zu weit unten" und den unnützen Ballast kann ich leider nicht entfernen. Ich hatte mich sehr auf das i-phone x gefreut; bereue aber den Kauf und werde apple schnell wieder den Rücken zukehren, wenn sie daran nichts ändern. Ich fühle mich von apple bevormundet, da ich selbst entscheiden möchte, welche Alben und Rückblicke ich auf meinem handy haben möchte.

10. Jan. 2018, 19:47

Antworten Hilfreich

17. Jan. 2018, 12:13 als Antwort auf renfuezh Als Antwort auf renfuezh

Dem stimme ich voll zu und ergänze um den Punkt:

Das ist MEIN Phone und wenn ICH das nicht möchte dann ist es MEINE Sache, es an oder aus zu schalten.

Nichts ist peinlicher, als der Moment in dem ein Kollege das Phone benutzt und den „Rückblick“ präsentiert bekommt, der niemand etwas angeht.

Langsam nervt die Bevormundung durch Apple.

17. Jan. 2018, 12:13

Antworten Hilfreich (1)

17. Jan. 2018, 12:31 als Antwort auf ulilein Als Antwort auf ulilein

Dann versuche mal in „Notizen“ eine beliebige Zahl einfach „nur so“, als Zahl, in die Zwischenablage zu kopieren...

Nur „kopieren“ gibt es nicht mehr, im Gegensatz zu früheren iOS-Versionen, Du kannst die Zahl z.B. als Telefonnummer kopieren und dann an den meisten Zielen nur mit dem Präfix tel:........ wieder einsetzen.

Nervt ungemein bei zB WhatsApp, GoogleMaps usw. ich lösche ständig den tel:-Kram wieder weg.

Mein workaround: die Notiz editieren, die Zahl markieren und kopieren, dann lässt sie sich ohne Präfix einsetzen. Birgt die Gefahr bei einer Unachtsamkeit die Zahl zu löschen, danke Apple.

Und das ist ja leider nicht alles...

Die Liste wäre lang...

W-LAN/BT Zwangswiedereinstellung um 5:00h usw...

17. Jan. 2018, 12:31

Antworten Hilfreich

21. Jan. 2018, 21:04 als Antwort auf Klima Als Antwort auf Klima

Nichts ist peinlicher, als der Moment in dem ein Kollege das Phone benutzt und den „Rückblick“ präsentiert bekommt, der niemand etwas angeht.

Die Entwickler von Fotos haben bestimmt nicht an eine berufliche Nutzung gedacht. Sonst würden bestimmt nicht zwangsweise so häufig die Namen im Album Personen zu Vornamen abgekürzt. das macht es unmöglich, das Personenalbum dienstlich zu verwenden, wenn man nicht kontrollieren kann, welche Kollegen, Kunden, Projektpartner mit dem Vornamen geführt werden und welche förmlicher mit dem vollen Namen, Titeln oder Vornamen.

Dasselbe problem habe ich mit dienstlichen emails, die ich nicht für Situngsunterlagen drucken kann, wenn einfach nur die Vornamen angezeigt werden.

21. Jan. 2018, 21:04

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Eric69

Frage: Automatisches Erstellen von Rückblicken bzw. Andenken abschalten