Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: Mac zeigt Fotos vom iPhone 6s nicht mehr

Nach dem letzten Update für mein iPhone 6s zeigt mein Mac die Fotos des iPhones nicht mehr an.

Mein Mac hat das Betriebssystem 10.6.8

iPhone 6s, Mac hat das Betriebssystem 10.6.8

Gepostet am

Antworten
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

19. Okt. 2017, 15:50 als Antwort auf hansgeorg Als Antwort auf hansgeorg

Hier sind die Voraussetzungen für einen upgrade auf High Sierra.

https://www.apple.com/macos/how-to-upgrade/#hardware-requirements

For details about your Mac model, click the Apple icon at the top left of your screen, choose About This Mac. These Mac models are compatible with macOS High Sierra:

  • MacBook (Late 2009 or newer)
  • MacBook Pro (Mid 2010 or newer)
  • MacBook Air (Late 2010 or newer)
  • Mac mini (Mid 2010 or newer)
  • iMac (Late 2009 or newer)
  • Mac Pro (Mid 2010 or newer)

Der iMac muss also "Late 2009" sein.

Ich würde diesen Mac nicht unbedingt auf High Sierra aktualisieren. Du hast mit Snow Leopard eins der besten und stabilsten Betriebsysteme installiert, die Apple je rausgebracht hat ,und es it perfekt für dein Mac Modell.

Was du unbedingt vor einem Upgrade prüfen solltest, ist, ob du noch teure Software benutzt, die die Rosetta Umgebung erfordert. Snow Leopard ist das letzte System, auf dem PowerPC Programme noch laufen konnten.. Also ich meine 2011 MacBook Pros von SnowLeopard MacOS 10.6.8 auf Lion MacOS 10.7 aktualisiert habe, musste ich viele Programme und Gerätetreiber aufgeben, die ohne den Rosetta Emulator nicht mehr auf einem Intel Mac laufen konnten. Und musste einen neuen Scanner kaufen, da für meinen alten Scanner kein Treiber zu bekommen war. Du kannst im Menü  > Über diesen Mac > Systeminformation > Programme nachschauen, welche Programme "Intel, 64 bit" sind und welche Programme noch PowerPC code sind. Alles, was nicht Intel-64 bit ist, kann problematisch sein, wenn du auf High Sierra aktualisierst.

Vielleicht weiss Ueli das besser, aber ich bin mir nicht sicher, ob ein upgrade auf von Snow Leopard auf High Sierra nicht ein Weg ohne Rückkehrmöglichkeit ist, und du mit High Sierra feststeckst, falls sich rausstellt, dass dein Mac Probleme damit hat. Normalerweise kann man nach einer Systeminstallation zum vorherigen System zurückkehren, wenn man ein TimeMachine backup oder einen clone als Sicherheitskopie hat (https://support.apple.com/kb/PH25593?locale=en_US&viewlocale=de_DE). Dann verliert man nur einen Tag Arbeit, wenn man merkt, dass der Upgrade auf das neue System keine gute Idee war. Mit einer so grossen Lücke zwischen den Systemversionen könnte es sein, dass du nicht zu Snow Leopard zurückkommst, sondern höchstens zu Lion oder Mavericks, und dann wäre Rosetta für immer weg. Der Grund, weshalb ich zögere ist, dass mit MacOS 10.7 Lion die MacOS Wiederherstellung eingeführt wurde (https://support.apple.com/de-de/HT201314), das war kombiniert mit einem Firmware update, und ich weiss wirklich nicht, ob man danach zu Snow Leopard zurückkehren kann. jedenfalls liessen meine MacBook Pros, beides 2011 Modelle sich nach einem missglückten Sierra Upgrade nicht wieder mit der Wiederherstellung auf SnowLeopard zurückführen, sondern nur auf ein neues System.

Sind die Bilder vom iPhone der einzige Grund, die für einen Upgrade sprechen? Wenn nicht, könntest du vielleicht Dropbox verwenden, um die Fotos zu übertragen.

Diese Unterhaltung geht noch weiter.

Alle Antworten lesen

Seiteninhalt wurde geladen

17. Okt. 2017, 14:18 als Antwort auf hansgeorg Als Antwort auf hansgeorg

Nach dem letzten Update für mein iPhone 6s

Und die Systemversion des iPhones brauchen wir auch noch, bitte. Verwendest du jetzt iOS 11.0.3, oder welches update hast du gemacht?

Wenn dein iPhone iOS 11 verwendet, musst du iTunes mindestens auf Version 12.5 aktualisieren, damit das iPhone mit dem Mac kommunizieren kann, auch wenn du iTunes gar nicht verwenden willst. Und das geht nur, wenn die System für den Mac mindestens auf Mavericks aktualisiert wird.

17. Okt. 2017, 14:18

Antworten Hilfreich

17. Okt. 2017, 17:56 als Antwort auf Ueli Als Antwort auf Ueli

Hallo, ist ein iMac mit OS X 10.6.8. Mein iPhone hat die Version 10.3.3. Das Upate kann ich dir nicht nennen, wurde mir kurz nach dem Kauf im Frühjahr 16 angekündigt und jetzt endlich im Sept. aufgeladen ("verbesserte Sicherheit").

Seitdem öffnet zwar beim USB-Anschluss des iPhones an den Mac das iPhoto-Programm, fordert auf zum Entsperren des iPhones (ist schon entsperrt, war bisher auch nicht nötig), zeigt das iPhone auch an: iPhone (0) = aber mit Null Bildern. Die Bilder hole ich mir dann bei Freunden auf deren PC runter und trage sie mit dem Stick nach Hause...

iTunes ist bei mir die Version 11.4. Eine höhere Version aufzuladen scheitert daran, dass als Bedingung ein höheres Betriebssystem für den Mac vorausgesetzt wird.

17. Okt. 2017, 17:56

Antworten Hilfreich

17. Okt. 2017, 18:06 als Antwort auf hansgeorg Als Antwort auf hansgeorg

Hallo HansGeorg,

das ist natürlich auch eine Lösung aber nicht erstrebenswert

Ursache des Ganzen ist das veraltete Betriebssystem vom iMac...

Sag doch bitte mal was genau dir dort unter „über deinen Mac“ angezeigt wird... da sollte ein Modelljahr angezeigt werden !!! (Also z.B. Mitte 2009...)

17. Okt. 2017, 18:06

Antworten Hilfreich

17. Okt. 2017, 18:11 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Hallo, mein Mac ist ein iMac mit OS X 10.6.8. Mein iPhone hat die Version 10.3.3. Das Upate kann ich dir nicht nennen, wurde mir kurz nach dem Kauf im Frühjahr 16 angekündigt und jetzt endlich im Sept. aufgeladen ("verbesserte Sicherheit").

Seitdem öffnet zwar beim USB-Anschluss des iPhones an den Mac das iPhoto-Programm (heißt noch nicht "Foto"), fordert auf zum Entsperren des iPhones (ist schon entsperrt, war bisher auch nicht nötig), zeigt das iPhone auch an: "iPhone (0)" = aber mit Null Bildern. Die Bilder hole ich mir dann bei Freunden auf deren PC runter und trage sie mit dem Stick nach Hause...

iTunes ist bei mir die Version 11.4. Eine höhere Version aufzuladen scheitert daran, dass als Bedingung ein höheres Betriebssystem für den Mac vorausgesetzt wird. Habe wegen der Fotos auch bisher nicht mit iTunes gearbeitet (weil es nicht nötig war).

Was mich schon vorher immer gewundert hat: beim Anschluss des iPhones an den Mac wurde mir diese "externe Festplatte" auch nie auf dem Schreibtisch angezeigt. Mein iPhone existierte auch vor dem Update beim Mac nur im Bildbearbeitungsprogramm iPhoto. Ich konnte es nach dem Herunterladen von Fotos gar nicht abmelden: einfach nur den Stecker ziehen.

17. Okt. 2017, 18:11

Antworten Hilfreich

23. Jan. 2018, 14:06 als Antwort auf Ueli Als Antwort auf Ueli

Hallo Ueli,

Modelljahr wird dort nicht angezeigt, alle Systemerweiterungen sind von 11.2009 oder jünger.

Vielleicht kannst du damit was anfangen:

Modellname: iMac

Modell-Identifizierung: iMac10,1

Prozessortyp: Intel Core 2 Duo

Prozessorgeschwindigkeit: 3,06 GHz

Anzahl der Prozessoren: 1

Gesamtzahl der Kerne: 2

L2-Cache: 3 MB

Speicher: 4 GB

Busgeschwindigkeit: 1,07 GHz

Boot-ROM-Version: IM101.00CC.B00

SMC-Version (System): 1.52f9

Seriennummer (System): W8********5PC

Hardware-UUID: 53***B6-*****-5E2D-*****-25******142

HansGeorg

[Vom Admin bearbeitet]

23. Jan. 2018, 14:06

Antworten Hilfreich

17. Okt. 2017, 18:42 als Antwort auf hansgeorg Als Antwort auf hansgeorg

Okay... Danke, das hilft weiter...

Sag mal... wenn ich dir eine Anleitung schreibe, würdest du diese umgesetzt bekommen oder traust du dir das nicht zu?

Schließlich muss es ja einen Grund geben warum du jahrelang kein Update/Upgrade gemacht hast...

der iMac stammt übrigens aus 2009...

17. Okt. 2017, 18:42

Antworten Hilfreich

17. Okt. 2017, 22:34 als Antwort auf Ueli Als Antwort auf Ueli

Wenn in deiner Anleitung nicht Begriffe auftauchen, deren Bedeutung allen Freaks, aber nicht mir klar sind, traue ich mir das schon zu. Es gab etwa 2012 oder 2013 das Angebot von Apple, ein neueres Programm (weiß nicht mehr welches)

kostenlos auf den Mac aufzuziehen, aber es wurde in den Medien von Problemen des iMac mit diesen Upgrades berichtet, so dass ich davon Abstand genommen habe.

Auch Gravis hat mir geraten, ein neues Programm zu kaufen, aber niemand sagt mir, ob mein Mac das verdaut.

HansGeorg

17. Okt. 2017, 22:34

Antworten Hilfreich

17. Okt. 2017, 22:53 als Antwort auf hansgeorg Als Antwort auf hansgeorg

Okay...

also verständlich ausdrücken habe ich mal gelernt...

Ich versuche dir mal in kurzen Worten zu erklären was nun evtl ansteht...

Aktuell sind wir bei MacOS 10.13 angelangt... „High Sierra“...

Da du alle Updates zwischendrin ausgelassen hast, wäre das die zu installierende Version.

Andererseits ist dein iMac aus 2009 und wird sicherlich in Hinblick auf die Performance unter High Sierra Einbußen zeigen...

Die Frage die sich nun stellt ist schlicht, ob du dieses Wagnis eingehen willst oder adäquat in absehbarer Zukunft ein neues (gebrauchtes) Gerät zur Diskussion steht...!?

Ich gebe zu das dies eine schwierige Entscheidung ist, dieser iMac ja immerhin 8 Jahre bereits auf dem Buckel hat...

Gerne kannst du dir noch andere Meinungen einholen, z.B. von Leonie, die ja mitliest.

Liebe Grüße

Ueli

17. Okt. 2017, 22:53

Antworten Hilfreich

18. Okt. 2017, 10:33 als Antwort auf Ueli Als Antwort auf Ueli

Hallo Ueli,

auch Gravis hat mir als Lösung das neue Programm angeboten (für 6 € auf meinem Stick zum Mitnehmen, für 160 € in

4 Tagen von ihnen auf meinem Mac installiert).

Ich vermute, dass es eigentlich nur um das Bildbearbeitungs-Programm "Foto" geht, das ab irgendeiner Version das "iPhoto" abgelöst hat, welches noch in meinem Mac arbeitet und jetzt nach dem iPhone-Update überfordert ist.

Ein Freund schlägt vor, über einen Adapter eine SD-Karte an das iPhone anzuschließen und so die Fotos auf den Mac zu überbringen (er benutzt so ein Ding für sein Android-Gerät). Weiß nicht, ob das mit dem iPhone geht.

Ich hampele noch so an diesen Zwischenlösungen rum, weil mein Mac trotz der 8 Jahre auf dem Buckel ein fehlerfreier, sehr guter Computer ist.

Ich danke dir zunächst für deine Mitarbeit - und auch Leonie, falls sie noch mitliest -, ziehe Erkundigungen ein, die oben genannten Zwischenlösungen betreffend, und melde mich, sobald ich dazu Neues weiß.

Liebe Grüße

HansGeorg

18. Okt. 2017, 10:33

Antworten Hilfreich

18. Okt. 2017, 11:07 als Antwort auf hansgeorg Als Antwort auf hansgeorg

Hallo HansGeorg...

gerne gebe ich dir meine Meinung dazu...

Zwischenlösungen sind Murx !

Um einen zukunftsfähigen Mac zu erhalten braucht es zuerst ein neues MacOS und damit auch eine aktuelle iTunes Version !!!

Zusätzlich gibt es dann die App Fotos, die dann iPhoto ersetzt.

Ich kenne ja dein Nutzungsverhalten nicht, gehe aber mal davon aus, das du über den „normalen“ Heimgebrauch nichts spektakuläres am Mac machst... sonst hättest du schon längst Probleme bekommen.

Liebe Grüße

Ueli

18. Okt. 2017, 11:07

Antworten Hilfreich
Frage gekennzeichnet als Hilfreich

19. Okt. 2017, 15:50 als Antwort auf hansgeorg Als Antwort auf hansgeorg

Hier sind die Voraussetzungen für einen upgrade auf High Sierra.

https://www.apple.com/macos/how-to-upgrade/#hardware-requirements

For details about your Mac model, click the Apple icon at the top left of your screen, choose About This Mac. These Mac models are compatible with macOS High Sierra:

  • MacBook (Late 2009 or newer)
  • MacBook Pro (Mid 2010 or newer)
  • MacBook Air (Late 2010 or newer)
  • Mac mini (Mid 2010 or newer)
  • iMac (Late 2009 or newer)
  • Mac Pro (Mid 2010 or newer)

Der iMac muss also "Late 2009" sein.

Ich würde diesen Mac nicht unbedingt auf High Sierra aktualisieren. Du hast mit Snow Leopard eins der besten und stabilsten Betriebsysteme installiert, die Apple je rausgebracht hat ,und es it perfekt für dein Mac Modell.

Was du unbedingt vor einem Upgrade prüfen solltest, ist, ob du noch teure Software benutzt, die die Rosetta Umgebung erfordert. Snow Leopard ist das letzte System, auf dem PowerPC Programme noch laufen konnten.. Also ich meine 2011 MacBook Pros von SnowLeopard MacOS 10.6.8 auf Lion MacOS 10.7 aktualisiert habe, musste ich viele Programme und Gerätetreiber aufgeben, die ohne den Rosetta Emulator nicht mehr auf einem Intel Mac laufen konnten. Und musste einen neuen Scanner kaufen, da für meinen alten Scanner kein Treiber zu bekommen war. Du kannst im Menü  > Über diesen Mac > Systeminformation > Programme nachschauen, welche Programme "Intel, 64 bit" sind und welche Programme noch PowerPC code sind. Alles, was nicht Intel-64 bit ist, kann problematisch sein, wenn du auf High Sierra aktualisierst.

Vielleicht weiss Ueli das besser, aber ich bin mir nicht sicher, ob ein upgrade auf von Snow Leopard auf High Sierra nicht ein Weg ohne Rückkehrmöglichkeit ist, und du mit High Sierra feststeckst, falls sich rausstellt, dass dein Mac Probleme damit hat. Normalerweise kann man nach einer Systeminstallation zum vorherigen System zurückkehren, wenn man ein TimeMachine backup oder einen clone als Sicherheitskopie hat (https://support.apple.com/kb/PH25593?locale=en_US&viewlocale=de_DE). Dann verliert man nur einen Tag Arbeit, wenn man merkt, dass der Upgrade auf das neue System keine gute Idee war. Mit einer so grossen Lücke zwischen den Systemversionen könnte es sein, dass du nicht zu Snow Leopard zurückkommst, sondern höchstens zu Lion oder Mavericks, und dann wäre Rosetta für immer weg. Der Grund, weshalb ich zögere ist, dass mit MacOS 10.7 Lion die MacOS Wiederherstellung eingeführt wurde (https://support.apple.com/de-de/HT201314), das war kombiniert mit einem Firmware update, und ich weiss wirklich nicht, ob man danach zu Snow Leopard zurückkehren kann. jedenfalls liessen meine MacBook Pros, beides 2011 Modelle sich nach einem missglückten Sierra Upgrade nicht wieder mit der Wiederherstellung auf SnowLeopard zurückführen, sondern nur auf ein neues System.

Sind die Bilder vom iPhone der einzige Grund, die für einen Upgrade sprechen? Wenn nicht, könntest du vielleicht Dropbox verwenden, um die Fotos zu übertragen.

19. Okt. 2017, 15:50

Antworten Hilfreich (1)

19. Okt. 2017, 20:22 als Antwort auf Leonie Als Antwort auf Leonie

Hallo Leonie,

danke für deine ausführlichen Infos. Habe nach deiner Empfehlung festgestellt, dass einige wichtige Programme nach einem Upgrade wahrscheinlich nicht mehr laufen würden, darunter z.B. Microsoft Office 2008, iPhoto (ersetzt durch Foto), Dimage Viewer (von Minolta, brauch ich manchmal, weil es Vorzüge hat, die man sonst nirgendwo findet), wahrscheinlich auch DVD-Player.

Habe mir darum den iXpand Flash Drive gekauft, einen App unterstützten USB-Stick mit 32 GB, mit dem der Transport zum Mac ganz leicht funktioniert (54 €). Es ist tatsächlich so, dass die Bilder vom iPhone meine Fotos , die ich mit der Nikon mache, so ergänzen, dass ich darauf nicht mehr verzichten mochte. Wie kann es sein, dass jeder PC das iPhone als externe Festpatte erkennt und die Daten importieren kann, der Mac aus der gleichen Firma aber nicht?

Ich werde nun für den Kauf eines neuen Computers noch einige Zeit warten können.

Du hast mir sehr geholfen.

HanGeorg

19. Okt. 2017, 20:22

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: hansgeorg

Frage: Mac zeigt Fotos vom iPhone 6s nicht mehr