Ankündigung:

Die ersten fünf Apple Support-Videos sind auf YouTube verfügbar.
Abonniert den Apple Deutschland Channel und erhaltet hilfreiche Tipps, Tricks & Kurzanleitungen — direkt von Apple!

Frage:

Frage: iTunes Mediathek zerschossen

Hallo,

dieses Problem habe ich nun seit es Apple Music gibt zum 4. Mal in knapp 2 Jahren. Vormals habe ich mich dazu mehrmals in der englisch-sprachigen Supportcommunity geäußert.

Meine seit 2006 von mir gepflegte iTunes-Musikbibliothek wird in Teilen von Apple einfach bearbeitet: Cover werden gelöscht oder geändert, Tags wie Interpret, Songtitel etc. werden umgeschrieben. Alben-Zuordnungen aufgesplittet und durcheinander gewürfelt, Genres geändert.

Ich hab es satt!

Ich habe es mir nun angewöhnt nach jeder von mir hinzugefügten Musik ein komplettes Backup meiner Musikbibliothek auf meinem iPod Touch zu machen, denn von dort habe ich dann meine gesamte iTunes-Musikbibliothek stets (mit CopyTrans) wiederherstellen müssen, da ich sicher keine Lust habe die vielen Änderungen in meiner Bibliothek zu durchsuchen und manuell wieder zu ändern.

Bis 2015, als Apple Music herauskam, hatte ich mit iTunes nie solche Probleme. Ich nutze kein Apple Music, ich habe es nie genutzt, ich will es auch nicht. Ich habe eine reine Offline-Musikbibliothek, die ich selbst verwalten will, doch immer wieder wird diese irgendwann nach einem iTunes oder iOS Update durcheinandergebracht.

Ich habe bereits sowohl in iTunes als auch in allen iOS Geräten Apple Music abgeschaltet, automatische Downloads verhindert und alles was mir bekannt ist getan, sodaß Apple keinerlei Zugriff auf meine Offline-Bibliothek haben sollte. Es werden keine Informationen geteilt, es werden keine Analysedaten gesendet, keine "Cover aktualisiert" und was weiß ich. So ist es jedenfalls in den Einstellungen eingerichtet.

Doch trotz all diesen Vorkehrungen kommt es nun schon zum 4. Mal dazu, daß alles durcheinander gerät.

Ich weiß nicht mehr weiter und habe auch langsam keine Lust mehr auf iTunes, wenn das nicht endlich aufhört.

Hat jemand vielleicht eine Lösung wie ich iTunes nutzen kann, ohne daß meine Bibliothek immer wieder ungewollt verändert wird? Bin für jede Hilfe dankbar.

iPhone 7 Plus, Windows 7

Gepostet am

Antworten

Seiteninhalt wurde geladen

26. Okt. 2017, 16:22 als Antwort auf Zeldas Link Als Antwort auf Zeldas Link

Hallo Zeldas Link,

treten die Probleme immer nach einem Update auf? Oder passiert das Ganze einfach so?

Wenn es nach einem Update passiert, wäre die erst Lösung aufhören Updates zu machen. Das kann allerdings auf Dauer nicht funktionieren, da sich alles ständig weiterentwickelt und iTunes irgendwann nicht mehr kompatibel wäre, ob mit Windows oder iTunes Store. Würde aber erstmal auf jeden Fall ein paar Jahre funktionieren. Ich glaube das Apple das auch nicht mit Absicht macht. Ob das aufhören wird, kann dir wahrscheinlich niemand verraten. Alternative dazu wäre ein anderes Programm, wobei iTunes schon sehr gut ist (auch wenn es einige Bugs gibt).

26. Okt. 2017, 16:22

Antworten Hilfreich

26. Okt. 2017, 17:42 als Antwort auf gumis2201 Als Antwort auf gumis2201

Hallo gumis2201,

die Probleme treten nach diversen Updates auf, aber nicht bei jedem. Ich spiele jedes Update regelmäßig zeitnah auf, sowohl für iTunes als auch iOS. Hier könnte wohl auch der Haken liegen.

Als das Problem das erste Mal auftrat, kam gerade Apple Music heraus. Als diese iTunes Version installiert war, "analysierte" Apple erstmal meine Mediathek und würfelte da schon mehr als die Hälte durcheinander. Zum Glück hatte ich gerade 2 Tage zuvor noch ein Backup der Mediathek gemacht, sonst wär ich wohl durchgedreht. 😉

Nach dieser Aktion hab ich Apple Music natürlich gleich abgestellt.

Beim zweiten Mal war es auch nach irgendeinem späteren Update. Trotz vorigen Abschaltens war Apple Music und "Connect" wieder aktiviert. Wurde wohl einfach beim Update so erzwungen. Wieder "analysierte" Apple meine Mediathek und bringt alles durcheinander.

Beim dritten Mal war es wieder so.

Jetzt beim vierten Mal war es etwas anders. Sowohl Apple Music als auch Connect und alle sonstigen Hintergrund Online Dienste wie Auto-Downloads etc. sind seit vielen iTunes-Updates deaktiviert (ich achte da inzwischen drauf). Auch beim derzeitigen iTunes ist das so. Auch bei meinen iOS Geräten habe ich Apple Music, Auto-Downloads etc. seit diesen Vorfällen deaktiviert. Leider hat Apple aber seit dem letzten iOS Update entschieden auf all meinen iOS Geräten dies alles wieder zu aktivieren, obwohl ich es ausgeschaltet hatte. Nun schließe ich ja mehr oder weniger regelmäßig das ein oder andere iOS Gerät zum Music syncen an iTunes an, und da war wohl auf einem oder zweien eben Apple Music aktiviert (obwohl ich es vorher aus hatte und obwohl ich nie ein Abo hatte) und iTunes sah sich deswegen dazu veranlasst nochmals meine Mediathek zu "analysieren" (zu zerstören trifft es eher). Wieder das gleiche Spiel wie zuvor: Alles durcheinander, aber in iTunes selbst sind alle Dienste wie Apple Music, Auto-Downloads, Mediathek mit Apple teilen etc. trotzdem nach wie vor abgeschaltet.

Mit anderen Worten: Egal was ich mache, irgendwann kommt wieder der Punkt, an dem sich eine Einstellung zurücksetzt oder Apple trotz Deaktivierung meint meine Mediathek mal "analysieren" und "aktualisieren" zu müssen, wobei alles durcheinander gerät.

Ich weiß nicht mehr weiter.

26. Okt. 2017, 17:42

Antworten Hilfreich

26. Okt. 2017, 23:11 als Antwort auf rl17 Als Antwort auf rl17

Nein, dies habe ich ganz bewusst eingeschaltet, da ich iTunes diese Organisation erledigen lassen will. Diese Funktion greift aber nur dann, wenn Medien hinzugefügt werden, um diese automatisch in die zugehörigen Medienordner zu verteilen. So steht es auch in der Beschreibung. Diese Funktion hat noch nie nachträglich bestehende Dateien von sich aus verändert, dazu ist sie auch nicht da. Sie importiert und benennt die Dateien auch immer so, wie ich es angebe. Falls ich Einträge ändere, werden diese natürlich übernommen, aber von selbst ändert diese Funktion nichts.

Die betroffenen Dateien hatten in den zugehörigen Ordnern auch noch ihre Cover, aber in iTunes selbst nicht mehr.

Hier die Beschreibung der Auto-Verwaltung. Es würde mich wundern, wenn es daran liegt. Ich benutze diese Funktionen schon immer. Wie gesagt greift diese Funktion (meines Wissens) nur bei hinzugefügten Dateien und nicht nachträglich.

iTunes-Medienordner automatisch verwalten:

Legen Sie fest, dass importierte Musikdateien automatisch in den jeweiligen Ordnern für Album und Künstler abgelegt werden.

Beim Hinzufügen zur Mediathek Dateien in den iTunes-Medienordner kopieren:

Legen Sie fest, dass ein Objekt in den Ordner „iTunes Media“ kopiert wird, wenn Sie das Objekt in das iTunes-Fenster ziehen oder „Datei“ > „Zur Mediathek hinzufügen“ wählen.

Sollen Objekte in iTunes angezeigt, aber auch am ursprünglichen Speicherort beibehalten werden, deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen. Sie können beispielsweise Musik, die Sie von CDs importiert haben, auf dem Speichergerät des Computers und Ihre Videodateien auf einer externen Festplatte speichern.

Beim Ziehen mit gedrückter Alt-Taste wird die aktuelle Einstellung des Kontrollkästchens vorübergehend umgekehrt.

Natürlich kann ich mich irren, ich will es nicht komplett ausschließen. Ich würde sehr sehr ungerne auf die Auto-Verwaltung verzichten, falls es dies wirklich sein sollte. Sie erspart mir viel Zeit und Arbeit.

26. Okt. 2017, 23:11

Antworten Hilfreich

03. Apr. 2018, 17:03 als Antwort auf Zeldas Link Als Antwort auf Zeldas Link

Hast Du diesen Schalter nochmal getestet ? Ich glaube fast, er ist die Ursache. Wenn ja, bitte melden, dann kann ich mir einen Test ersparen... (Rücksichern 160 GB, Itunes neu aufsetzen und warten ob wieder alles kaputt kopiert wird.)

03. Apr. 2018, 17:03

Antworten Hilfreich
Benutzerprofil für Benutzer: Zeldas Link

Frage: iTunes Mediathek zerschossen